Frage von Bastorius, 57

Ist für eine Bewerbung eine Mailadresse mit Vorname.Name(+Geburtsjahr) ok oder wirkt das unseriös?

Ich möchte mir für Bewerbungen eine separate Mail Adresse zulegen. Leider gibt es meine gewünschte Mailadresse mit Vorname.Name@xxx.de schon... Wirkt das unseriös, wenn ich jetzt einfach das Geburtsjahr hinten drann hänge?

Antwort
von Lavendelelf, 30

Das wirkt nicht unseriös, zeigt aber eine gewisse Sorglosigkeit, die einen Arbeitgeber auch beeinflussen kann. Denn mit Name, Nachname und Geburtsdatum gibst du sehr viel von dir preis. Mit diesen Daten könnte man "Unfug" anstellen wenn man wollte, da das Geburtsdatum mit angegeben ist.

Zeige also, dass du "vernünftig" handelst. Richte dir doch bei einem anderen Anbieter eine Mailadresse nur mit Name.Nachname ein.

Kommentar von Bastorius ,

habe die großen Anbieter schon alle durchgetestet :/ Also notfalls würdest du es mit einer Zahl hinten drann (nicht das Geburtsdatum) machen?

Kommentar von Lavendelelf ,

Ja, dann käme der Arbeitgeber nicht auf "negative" Gedanken und für dich wäre es auch wirklich sicherer.

Kommentar von Lavendelelf ,

Hast du es schonmal bei Mircrosoft / Outlook.de versucht? Ich bin damit super zufrieden. 

Kommentar von Bastorius ,

Damit noch nicht :) Ist Microsoft Outlook auch kostenlos?

Kommentar von Lavendelelf ,

Ja, ist kostenlos und gut. Ich lasse mir meine Mails z. B. auf´s Handy weiterleiten. Mehrere Accounts / Mailadressen kann man auch einrichten.

Antwort
von lome1930, 32

Nein, ich würde nicht sagen, dass es unseriös wirkt. Es ist ja dein Geburtsjahr und nicht irgendein Gaming Name wie z.B. Falconxhunter oder so.

Antwort
von Michelley6, 37

Ansonsten kannst du noch verschiedene Anbieter ausprobieren und dort deine Verfügbarkeit testen.

Max.Mustermann@aol.de

Max-Mustermann@web.de

Max.Mustermann@gmx.de

Kommentar von Bastorius ,

schon überall durchgetestet ^^ Das ist mein Problem :D Und bei einem Anbieter habe ich halt die Vorname.Name-Mail abgegriffen ^^ Aber die wollte ich ja dafür nicht verwenden. Aber Geburtsjahr geht auch völlig in Ordnung?

Antwort
von SenioreF, 29

Quatsch, das geht schon. Du kannst auch einfach eine "1" dahinter schreiben, oder halt eine 3, je nachdem  was noch frei ist. Ein Personalchef weiß auch, dass eine Emailadresse nur einmal vergeb wird. Solange du nicht 007, oder 0815 dahinter schreibst, geht das klar. aber bei 0815 wärst du ja noch kein Jahr alt ;)

Kommentar von Bastorius ,

Okay danke :) Würde das Geburtsjahr ggf. sogar besser passen, als eine willkürliche Zahl, z.B. die 3?

Kommentar von SenioreF ,

Ich glaube, das macht keinen wirklichen Unterschied. 

Antwort
von azervo, 10

versuche directbox.de ...  und benütze für email Adressen, nur ein Pseudo .. nicht Heini.Meyer at xxx.com sondern heimey at xxx.com 

Kommentar von azervo ,

Und noch etwas ... man kann auch problemlos mehrere Email Adrssen verwenden. Und bei den Pseudos, vermeidest du natürlich lächerliches oder anzügliches ... also nicht OnkelDagoimGeldspeicher oder vollbusenfreund....  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten