Frage von waterfall,

Ist Fructose gesünder als Zucker?

Manchmal wird einem suggeriert, dass Fructose gesünder sei als Zucker und ich will's jetzt wissen. Kann ich mich entspannt zurücklehnen, wenn auf der Zutatenliste Fructose statt Zucker steht oder ist das ein Irrtum?

Antwort von Romy83,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Fructose ist Fruchtzucker und Zucker bleibt nunmal Zucker, egal in welcher Form er auf der Verpackung steht.

Kommentar von Rabbicook,

Fruchtzucker ist wie Trauben-, Milch- und Malzzucker eine Einfachzuckerart, während das was wir als Zucker bezeichnen ein Zweifachzucker ist (also kombiniert aus 2 beliebigen Einfachzuckern). Dann gibt es noch Mehrfachzucker (Stärke) und Vielfachzucker (unverdaulich ->Ballaststoffe)

Kommentar von nudldickedirn,

ja genau - und du hast ueberhaupt keine ahnung. mit diesem wissensstand sollte man besser keine kommentare geben.

Antwort von Ameise,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

man hat in einer amerikanischen Studie festgestellt, daß Fructose dick macht. "Dicker" als normaler Zucker. Außerdem hat man festgestellt, daß Menschen, die Ihren Kaffee mit Zucker trinken in der Regel schlank sind, währed die Süßstoffverwender dick werden. Der Boten- und Hirnstoffwechsel wird negativ beeinflusst. Nimm Honig oder Birnendicksaft.

Kommentar von maganz,

Kein Nahrungsmittel mach alleine dick, auch nicht Süßstoff. Schließlich ernährt sich der Mensch von hunderten Speisen und Getränken und nicht nur von Kaffee.

Antwort von YuLy42,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein vielschichtiges Thema. Lies dich hier mal ein, das dürfte die Frage zumindest teilweise beantworten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fructose

Antwort von valvetvipe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es ist genauso Zucker, also alles in Maßen genießen:-)

Antwort von danimaus76,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

http://www.stern.de/wissenschaft/ernaehrung/569663.html auf der Seite steht was über Fructose

Antwort von Entity999,

Die Annahme, dass Fruktose bei Diabetes besonders zu empfehlen ist, ist längst überholt. Bei den aktuellen Insulinpräparaten hat Fruktose gegenüber anderen Zuckern keinen Vorteil.

Darum sind die sogenannten "Diät-Artikel", welche Fruktose enthalten, eine reine Geldschneiderei und völlig überflüssig.

Kommentar von Misaki1987,

Hab ich auch von gehört. Ich glaube irgendwo bei Nano?? Lieber die Diätartikel aufwendig selber herstellen. Aber dann weiß man wenigstens, dass man auf der richtigen Seite steht. Und nicht bei der Industrie, die uns alle Zuckerkrank machen will. Fällt mir persönlich auf, wenn ich durch den Supermarkt wuschel... ^.^ Alles sit schon fertig verpackt, enthält total viel Zucker usw. Ich nehme meistens nur Gemüse, Quark, Sojamilch, Tofu, Geflügel und Fisch mit. Alles andere wird ignoriert aber das ist anfangs total schwer gewesen, bei diesem Megangebot von Zucker. In fast allem ist Zucker drin... :((

Antwort von joschkaiser,

Wie die meisten schon sagen ist Fructose auch eine Zuckerart. Enthält auch genauso viel Kalorien wie Saccharose, der normale Haushaltszucker. Von daher ist er auch nicht gesünder. Einen Vorteil hat Fructose allerdings: Er ist für Diabetiker besser geeignet, da für Fructose nicht das Insulin benötigt wird um den Zucker vom Blut in den Muskel zu bringen, so wie es bei den anderen Zuckerarten der Fall ist. Bei Diabetikern ist mit dem Insulin etwas nicht in Ordnung und deswegen ist Fructose hier besser geeignet und gesünder. Ist jetzt aber nur so aus dem Hinterkopf, genau weiß ichs auch nicht mehr, aber ungefähr stimmts jedenfalls.

Antwort von Smash,

Fructose ist ungesund, macht dick, erhöht die Blutfettwerte und macht noch mehr Hunger auf Süsses. Dazu gibt es wissenschaftliche Untersuchungen, die das feststellen.

Kommentar von Kaymar,

schick mal nen Link wo steht, dass man durch Fructose noch mehr Hunger auf Süsses bekommt. Ist doch unlogisch ...

Antwort von Mismid,

Fructose ist Zucker, es ist auch nicht gesünder als Rohrzucker Honig oder ähnliches. Es ist alles Zucker. Nur sind noch ein paar zusätzliche Stoffe dabei.

Kommentar von Kaymar,

omg was für zusätzliche Stoffe? Fructose ist ein reiner Stoff, da gibt es keine weiteren Stoffe drin !

Antwort von Anca237,

Ich habe auch Rezepte mit Fruchtzucker, da brauche ich aber nur die hälfte an Zucker, wenn ich Fruchtzucker verwende. Sprich, es hat eine höhere Süßungskraft. (Muss bei Süßstoff wohl auch so sein, nur das Süßstoff das reinste Gift ist!)

Kommentar von CrazyDaisy,

Süßstoff ist kein Gift. Das ist Unfug.

Kommentar von Ameise,

Gift nicht, aber es bringt den Boten- und Hirnstoffwechsel durcheinander ! Aspartam gilt übrigens als krebserregend... Aber die Lobby der Lebensmittelriesen ist größer...

Kommentar von maganz,

Wenn es krebserregend wäre, hätte es die EU längst verboten!

Kommentar von Misaki1987,

Gerade wenn es krebserregend ist, verbietet es die EU nicht. :D Lobby usw. du verstehst? Wenn es verboten wird, verdienen die nichts mehr daran. Das was man an Ratten testet, kann man auch auf den Mensch übertragen. In den Rattenstudien bekamen die Viecher Krebs von dem Süßstoff. Ein Mensch wird wohl viel mehr Süßstoff einnehmen müssen als eine Ratte aber im Prinzip sind wir aus dem selben Material, also genauso anfällig dafür. Ich trinke lieber nur Wasser, auch wenn das auch ungesund sein soll. Manche Süßstoffe werden aus Bakterienscheiße hergestellt. Wenn ich in die Cola pisse, trinkt ihr die dann auch noch genüsslich? :) Das weiß zwar kaum einer, aber es ist total ekelig... Und wenn man sich näher mit befasst kommt man sowieso zu dem Entschluss, lieber beim Wasser zu bleiben!

Kommentar von Kaymar,

haha, dann dürftest du aber auch kein Wasser mehr trinken, da der Urin auch irgendwann wieder ins Grundwasser kommt ... ist eklig aber unumgänglich und natürlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community