Frage von Norwegen96, 112

Ist französisch oder spanisch nützlicher bzw. leichter zum Lernen?

Überlege momentan einen Sprachkurs zu machen. Jedoch weiss ich nicht welche sprache. Was meint ihr was bräuchlicher ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarioXXX, 58

http://www.parislangues.de/startseite/franzosisch-in-paris-lernen-c6129.html

http://www.hablayapanama.com/de/resources/why-learn-spanish/

In der Aussprache ist Spanisch leichter, Rechtschreibung ist deutlich einfacher als Französisch und es hat inzwischen schon mehr Muttersprachler als Englisch. Tendenz steigen. 

 Die USA werden im Jahr 2050 die größte spanischsprachige Nation der Welt sein. Etwa ein Drittel der Bevölkerung - geschätzt 133 Millionen Menschen - werden dann Spanisch sprechen. 

Anderseits hat Französisch weniger Zeitformen und es gibt nur eine Artikel in Pluralform: les statt 2 in Spanisch las und los. Und Englisch und Deutsch haben mehr Vokabelähnlichkeiten mit Französisch als Spanisch. Nicht umsonst gilt Französisch als die meist germanisierte  Sprache von allen romanischen Sprachen. Englisch ist die romanisierte aller germanischen Sprachen.

Aus 10.000 wichtigsten Englischwörter stammen 41 Prozent direkt aus dem Altfranzösischen. Rechtschreibung sind oft sehr ähnlich oder gar identisch. Nur die Aussprache unterscheidet sich stark.

Weltweit ist Spanisch wichtiger, aber in Europa ist Französisch wichtiger.

Es lernen immer mehr Spanisch statt Französisch, aber Französisch ist nach Englisch immer noch die 2. meist gelehrte Fremdsprache in deutschsprachigen Länder und weltweit. Ähnlich wie Spanisch boomt auch die französischsprachigen Menschen und zwarvor allem in Afrika. Im Jahr 2050 werden etwa 750 Millionen Französisch sprechen. Die Daten stammen allerdings selbst aus Frankreich und ist daher zu zweifeln.

Kommentar von MarioXXX ,

Danke für den Stern!

Antwort
von sol88, 42

Spanisch ist vom Vokabular einfacher,obwohl es bei der Grammatik bei dem Zeitformen schwieriger wird.Aber Spanisch ist die 3.Weltsprache und außerdem in Uruguay,Argentinien,Chile,Ecuador,Cuba,Chile... wird überall spanisch gesprochen.Also ich würde spanisch nehmen

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 33

Welche sind die nützlichen Sprachen?

"Alle" Sprachen mit einer oder mehreren Fachsprachen, die man beherrscht!

s. u.a. https://dict.leo.org/ende/index_de.html

Antwort
von hadnoidea, 53

Ich würde Spanisch lernen, hat nach Englisch wirtschaftlich die größte Relevanz und wird von sehr vielen Menschen gesprochen.

Wenn du Latein hattest ist es noch nicht mal schwierig. Französische Aussprache ist ein einziger Krampf.

Antwort
von AliciaKim, 47

Also habe beides gelernt/lerne Spanisch immer noch und kann sagen Spanisch ist auf jeden fall leichter. Ob es nützlicher ist, kommt drauf an, für was du die Sprache brauchst.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 29

Überlege momentan einen Sprachkurs zu machen.

Warum - aus Spaß an der Freude, oder könntest du es beruflich gebrauchen?

Spaß - dann geh nach deinem Gefühl, deinen Vorlieben: Klang der Sprache, Musik, Urlaub, Essen...

Beruf - bleibst du voraussichtlich in Europa, so ist Französisch sinnvoller.

Antwort
von Erklaerbaer17, 63

Ich würde mir eher die Frage stellen. Welche Sprache bringt mir mehr nutzen..

Dabei überlegen.

Was will ich später machen, welche Sprache wäre da von Vorteil.

Welches Land Interessiert mich am meisten.

Ob eine Sprache leicht oder schwerer ist kann man so pauschal glaube ich nicht wirklich beantworten. Jede Sprache hat seine Besonderheiten. Die einen kommen damit gut klar andere wiederum nicht.

ich weis ja nicht wie alt du bist, aber wenn du noch relativ Jung bist wird dir Fremdsprache auf aller fälle leichter Fallen wie wenn du schon älter bist.

Und wenn du gut bist in Fremdsprachen lernen, (Es gibt viele die das erstaunlich gut können) spricht ja nix dagegen das du beide lernst.

Wie auch immer du dich entscheidest wünsche dir viel Erfolg.

Antwort
von nurlinkehaende, 59

Das kannst du nur selber beantworten. Ich habe Sprachen, in denen ich es nicht schaffe bis 10 zu zählen und andere Sprachen fliegen mir fast zu, wenn ich dort Urlaub mache.

In Südamerika wirst Du mit Spanisch weiterkommen und in Afrika mit Französisch, man kann auch hier keine pauschale Aussage machen.

Es kommt drauf an was Du willst und wie Du mit der Sprache klarkommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community