Frage von Stargazzzing, 37

Ist Fluorid in Zahnpasta schädlich?

Man sagt ja das fluorid gut für die Zähne sein soll. Aber im Internet steht häufig das davon die Knochen brüchig werden, man Kopfschmerzen bekommt, usw. Da stand auch dass Fluorid als Rattengift verwendet wurde. Bei Wikipedia steht das Fluor ein sehr toxisches Gas ist. Sonst findet man immer Wiedersprüchliche meinungen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeterKremsner, 30
Fluorid ist nicht schädlich

Flourid ist nicht Flour! Aber die Salze wie Kaliumflourid sind aber auch giftig.

Es geht hier aber im wesentlichen um so geringe Mengen dass es nicht gesundheitsschädlich ist.

Flouride sind zudem Spurenelemente und werden von deinem Körper auch benötigt.

Wenn du zu wenig Flour im Körper hast werden deine Knochen brüchig und der Zahnschmelz weich, gleiches gilt auch wenn du zu viel Flour im Körper hast, die wichtige Dosierung ist also wichtig.

Antwort
von Janitschka, 32
Fluorid ist nicht schädlich

Was glaubst du denn, was alles schädlich ist bzw sein kann...?!

Es kommt immer auf die Konzentration und die Menge an. Diese wird in Zahnpasta sicher nicht so vorhanden sein, dass du Schäden davon trägst...

Antwort
von Tragosso, 30

Es kommt auf die Menge an. Es dem Trinkwasser zuzusetzen halte ich z.B für unnötig, vielleicht sogar schädlich. Eine kleine Menge in der Zahnpasta kann aber durchaus gut für die Zähne sein.

Antwort
von beangato, 30
Fluorid ist nicht schädlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community