Frage von Xsharper2015, 119

Ist es wirklich ungesund,Fleisch jeden Tag zu essen?

Hallo, also heutzutage wird immer gesagt, dass man Fleisch nicht essen soll, weil es krebserregend ist oder man darf kein Palmöl zu sich nehmen, weil dies auch schädlich ist. Nun wenn das wirklich so ist, dann müssten wir alle nichts mehr essen oder wie seht ihr das? Kann man alles essen ohne sich Probleme zu machen?

Antwort
von Undsonstso, 38

Wie sagte bereits Pracelsus - die Dosis macht das Gift... Gilt m.E. nach für alles im Leben.

Es ist das eine, täglich eine kleine Portion zu essen, aber es ist etwas anderes, sich jeden Tag 3 XXL-Schnitzel reinzuziehen.

Antwort
von polenaa, 85

Alles ist schädlich wenn es im Übermaß gegessen wird.
Also achte einfach auf eine ausgewogene Ernährung damit schadest du dir nie :)

Antwort
von Maisbaer78, 28

Das Leben als Mensch mit der Fähigkeit seine Umwelt zu bewerten, ist nunmal ein ständiges Abwägen zwischen dem zumutbaren Übel für einen akzeptablen Nutzen.

Manche Menschen denken nicht nach und müssen daher auch nichts abwägen. Schön, dass du nicht dazu gehörst.

dann müssten wir alle nichts mehr essen oder wie seht ihr das?

Nichts essen können wir nicht, dann würden wir sterben, selbst wenn einige User das doch tatsächlich zb. den Veganern vorschlagen.

Also bleibt uns nur zu entscheiden, wie hoch der Preis sein darf, für unser Leben bzw. was unnötiger Luxus, was Notwendigkeiten sind.

Palmölanbau hat seine Schattenseiten, weil nunmal dort wo Geld zu verdienen ist, immer einer kommt der das Maximum herauszupressen sucht, das ist im Pflanzenanbau nicht anders als in der Viehzucht. Solange wir nicht alle Grundbesitzer sind, müssen wir auch bei den Produzenten unserer Nahrung die oben genannten Abwägungen treffen.

Eine gesunde Ernährung ist sowohl mit Fleisch als auch ohne möglich. Die Menge und die Herkunft sind da wohl eher ausschlaggebend, als eine strikte Trennung in gesund und ungesund.

Kann man alles essen ohne sich Probleme zu machen?

Nun es gibt genug Menschen, für die das ICH das einzige ist, was nicht geopfert werden darf. Probleme haben die, zumindest nach eigenem Empfinden wohl nicht.

Kommentar von Maisbaer78 ,

Krass, jetzt gibts schon Daumen runter, wenn man Fleischverzehr als eine Möglichkeit bezeichnet, mit der man sich auch gesund ernähren kann.   Manche wissen einfach nicht, was sie wollen.

Antwort
von MatthiasWW, 64

Grundsätzlich ist da etwas dran. Eine Ernährung mit überwiegend pflanzlicher Kost, 1-2 Mal in der Woche Fleisch und 1-2 Mal Fisch ist sicherlich gesünder, als jeden Tag Fleisch und/ oder fettigem...

Antwort
von Wiesel1978, 62

Fleisch reicht normalerweise ein- bis zweimal wöchentlich aus. Palmöl ist nicht schlimm, nur die Art und Weise wie es angebaut wird schädigte den Regenwald. 

Eigtl ist alles irgendwie schlecht, aber man muss eben das Beste draus machen :)

Antwort
von DJSNake3384, 50

Bei den Amerikanischen Chlorhünchen trift das mit dem Krebs schon zu

Antwort
von AppleTea, 44

Wieso "nichts" mehr? Als würdest du verhungern wenn du kein Fleisch mehr essen könntest ;) wir sind keine carnivoren!

Kommentar von Omnivore10 ,

Und auch keine Herbivoren oder Frugivoren

Kommentar von AppleTea ,

darum gehts aber gerade nicht.

Kommentar von Maisbaer78 ,

darum gehts aber gerade nicht.

Ja, aber wenn Ihn das interessierte, dürfte er zu praktisch keinem Beitrag etwas schreiben.

Kommentar von AppleTea ,

auch wieder wahr.. :)

Antwort
von flupi385, 63

Also Fleisch aufjedenfall 3mal pro woche zu sich nehmen. Fleisch ist auf garkeinenfall krebserregend. Zwar ist palmöl etwas schlecht für den menschen aber das ist mittlerweile überall drin. 

Antwort
von SumeyMendes, 49

Wie ich es gehört habe nicht, aber es darf halt nicht immer so fertig sein, man sollte es also nicht so ungesund zubereiten :)

Kommentar von SumeyMendes ,

Fettig*

Antwort
von Johannisbeergel, 51

Alles kann problematisch sein. Selbst Gemüse und Obst wegen Pestiziden und co

Ich würde einfach auf dich selbst vertrauen, wie du dich fühlst. Ich hab zB Milch gestrichen und durch Mandelmilch ersetzt; zwar esse ich noch Joghurts, Käse usw aber allein die Milch im Frühstücksmüsli zu streichen, hat bei mir was Positives ausgelöst. 

Später habe ich dann noch das Fleisch gestrichen, das ich sehr oft aß - Putenaufschnitt und Hackfleisch. 

Mittlerweile verzichte ich auf ca 10kg Fleisch pro Monat und esse eben nur selten was. So einmal im Monat was mit guter Qualiät. Seitdem fühle ich mich auch gut. 

Antwort
von querenre, 35

Es ist der Gesundheit nicht förderlich, jeden Tag Fleisch zu essen, aber es kommt darauf an was Du sonst noch isst. Gemüse, Früchte, Chiasamen, Erdmandel usw. Dann kannst du mit einer täglichen Fleischaufnahme auch alt werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten