Frage von nummer12345678, 19

Ist Fitboxen eigentlich gut?

was hat es mit dem richtigen boxen gemeinsam? ist es gut für die selbstverteidigung? Was für übungen werden da eigentlich gemacht ? Wird man auch kräftiger? Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shiranam, 19

Fitboxen ist gut für die Fitness, für sonst nichts.

Mit richtigem Boxen hat es nichts gemeinsam, außer, dass man die Hände zu Fäusten ballt. Man schlägt ausschließlich in die Luft. Das ganze findet zum mitreißenden Takt der Musik statt. Ähnlich wie Aerobic. Es sind auch keine Schläge, sondern Armausstrecken im Takt - ohne Saft dahinter.

Es ist den Trainern wichtiger, dass die Leute sich im Takt bewegen und fit werden, als dass vernünftige Schläge oder Haken trainiert werden. Deckung findet nicht statt. Kraftübungen, wie z.B. Liegestütz, gibt es nicht.

Also: 

Fitness ja.

Technik nein, Gegner nein, Pratzen/ Boxsack nein, SV-Theorie nein, Sparring nein.


Antwort
von DutchOven, 11

Klar ist es echt super für die Selbstverteidigung. Du musst wenn du auf der Straße angegriffen wirst, nur die passende Musik anschmeißen und den Angreifer freundlich bitten, sein Gesicht im Takt vor deiner Faust zu plazieren ;)

Kommentar von nummer12345678 ,

😂😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten