Frage von Eralbr, 13

Ist Fibrommyalgie ein Syndrom oder Diagnose?

Wird in Deutschland die Fibromyalgie als Diagnose anerkannt?

Antwort
von Lirin, 5

Hallo!

Fibromyalgie ist eine der vielen, nicht entzündlichen, rheumatischen Erkrankungen, also eine Diagnose!

Sie kommt oft bei Frauen im mittleren Alter vor, meist mit diffusen Schmerzen in Muskeln und Sehnen. Bei einer allgemeinen Untersuchung, wie Blutbild, zeigt sich kein Befund. Eine Diagnose lässt sich endgültig nur über die Tender-Points (druckempfindlicher Punkt) stellen.

Hier ein Link mit Krankheitsverlauf, Behandlungsmethoden und ergänzenden Therapien:

https://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/fibromyalgie/

Die Seite hat auch ein sehr gutes Rheumaforum mit einer riesigen Community. Sie hat mich, nach meiner Erkrankung, aufgefangen und ist mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Ich wünsche dir baldige Besserung und noch viele, schmerzfreie Tage!

Gruß Lirin

Antwort
von Romaschka42, 10

Eine anerkannte Erkrankung

Antwort
von Miumi, 7

Das ist eine Diagnose. Also eine Erkrankung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten