Frage von Erdbeereis2013, 48

Ist Fantasie Ausflucht?

Was spricht dafür und was dagegen?

Antwort
von AllesSch0nWeg, 23

Manchmal schon :) Es kann helfen Erlebnisse zu verarbeiten wenn man sich ab und an mal in seine eigene kleine Fantasiewelt begibt, aber Vorsicht! Nicht dort hängen bleiben ;p

Antwort
von Gerneso, 26

Phantasie haben bzw. kreativ sein ist ja erst mal etwas Gutes.

Weltfremd sein bzw. in einer Traum- oder Phantasiewelt leben, aber nicht.

Antwort
von Flashheart, 9

Die Fantasie ist eine gabe unsichtbare dinge zu sehen nutzt sie falls du hilfe brauchst oder du verzweifelt bist :)

Antwort
von DarksideUnicorn, 19

Meiner Meinung nach schon. Ich Tagträume 24/7 weil mein Leben einfach so unglaublich langweilig ist :D Also ich finde, dass es in gewisser Weise eine Ausflucht ist.

Antwort
von YoungLOVE56, 15

Man muss zwischen einer Fantasiewelt und einer "Wahnwelt" unterscheiden können. Fantasie ist Teil unseres Lebens, wir können uns nicht für oder gegen sie entscheiden, sie beeinflusst unsere Emotionen und kann uns nützlich sein.

Antwort
von UnderTheSkin, 22

Fantasie, egal in welcher Form, zieht uns tatsächlich für eine bestimmte Zeit aus der bitteren Realität heraus.

Antwort
von Treueste, 20

Nö, es ist keine Ausflucht. Und Tagträume sind für mich unverzichtbar, weil sie vom Alltag ablenken.  Und Fantasie und Kreativität liegen dicht beisammen....

Antwort
von meinerede, 15

Ohne Fantasie gäbe es keine Märchen, keine fantastischen Bilder, keine Kunst! Fantasie ist Vorstellungskraft! Nur wenn sie krankhaft wird, ist sie u.U. sogar lebensgefährlich, für sich selbst (z.B. durch Drogen) und für andere (als Opfer)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten