Frage von K123456789, 21

Ist Exportarbeiter ein Wort?

Wie nennt man Leute, die als Arbeiter ins Ausland gehen wenn sie Teil eines Arbeiterexportprogramms eines Landes sind? Also das Land versucht so Geld zu kriegen, indem sie bewusst Leute dazu anzuregen, aus dem Land zu gehen und Geld nach Hause zu senden.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache & deutsch, 5

Nennst du die "Flüchtlingswelle" (falls du diesen schrägen Ausdruck benutzen solltest) vielleicht ein "Menschenexportprogramm"?

Man kann jederzeit neue Wörter erfinden, aber "Arbeiterexportprogramm" reduziert Menschen auf den Status von Industriegütern. Deswegen sollte auch das Wort "Exportarbeiter" keine Gnade vor deinen Augen finden.

Gruß, earnest

Antwort
von exxonvaldez, 13

Auf den Philipinen heißen sie Oversee contract workers.

Kommentar von earnest ,

-overseas

Kommentar von exxonvaldez ,

Stimmt.

Antwort
von Cici26, 14

Also früher nannte man die Menschen die z.B aus der Türkei nach Deutschland kamen "Gastarbeiter" . die haben dann hier gearbeitet und haben ihr geld in ihre heimat geschickt. Ansonsten würde mir halt noch Zeitarbeiter einfallen, wo die Arbeiter immer von Firma zu Firma geschickt werden und keinen festen arbeitsort haben.

Antwort
von AmazonNeinDanke, 9

Den Begriff "Exportarbeiter" gibt es nicht. Man kennt "Gastarbeiter", also Arbeiter aus dem Ausland, die im Inland eine Arbeit aufnehmen.

Es existieren auch keine "Arbeiterexportprogramme", auch nicht in den ärmsten Staaten. 

Die Fragestellung klingt wie eine Erfindung des Proll-Fernsehens als Ergänzung zu dessen Krawall-TV-Shows.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community