Frage von BananenFrager22, 23

Ist es zwangsläufig immer so, dass man sich bei dissoziativer Identitätsstörung (multiple Persönlichkeiten, gespalten) von außen sieht oder eine Person?

Hallo. Wenn mancher den Film Fight Club kennt oder die Serie Mr Robot, dann könnt ihr evtl nachvollziehen wieso ich diese frage stelle. Schließlich gibt es diese psychische Störung ja wirklich, welche dann so viel wie ich gelesen habe mit Amnesie auftritt.

Ist es bei den Patienten so, dass sie sich von hinten sehen oder halt eine Person sehen, die nicht da ist? Oder läuft das auch irgendwie im Dialog im Kopf ab und nehmen sich und in sich eine andere Instanz war?

Antwort
von djbee, 12

Das ist total unterschiedlich.

Dass man sich aber so von außen zusehen kann wie bei fight Club, gibt es nicht.

Ob man sich zuhören kann oder ob sich die unterschiedlichen Persönlichkeiten hören können oder sogar miteinander interagieren ist sehr individuell. Dass eine echte Interaktion möglich ist, geht meist erst nach einen langen Therapie.

Die Amnesie ist ja oft dadurch bedingt, dass eine andere Persönlichkeit "draußen" war und dann eine andere Persönlichkeit davon nix weiß - und eben auch nicht weiß, was in der Zeit passiert ist.

Ist die Frage damit beantwortet?

Antwort
von Midnight1999, 9

Anfangs wissen die meisten noch nichtmal, dass sie Multiple sind. Und bei psychischen Krankheiten/Störungen würde ich mich nicht auf Serien & Filme verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community