Frage von pieeepe, 37

Ist es zulässig auf einer 15 stünd. Fahrt über Nacht mit einem Reiseunternehmen (nicht Fernreisebus) den Platz vorne neben dem Busfahrer zugewiesen zu bekommen?

Antwort
von Veruschka61, 23

Ich habe viel schlimmere Sachen erlebt auf einer dieser Reisebusse: Kaputte Toilette, keine Pausen, verletzter Busfahrer, Beleidigungen vom Busfahrer. Busfahrer erlaubt kein Essen im Bus aber er hält auch nicht an, damit man sich etwas  zu essen holen kann...echt, war das dein einziges Problem?

Kommentar von pieeepe ,

Ich wollte eigentlich eine rechtliche Auskunft, aber da bin ich hier wohl total falsch!

Kommentar von Veruschka61 ,

Also, ich bin kein Anwalt, aber ich kann mir wirklich beim besten Willen nicht vorstellen, dass das gegen irgendeinem Gesetz ist, während Pausen und eine funktionierde Toilette schon gesetzlich vorgeschrieben sind. Deshalb habe ich mein ganzes Geld zurückbekommen.

Gab es denn irgendwelche Unannehmlichkeiten? Du könntest ja in einem Brief die Unannehmlichkeiten schildern, dann mit einem Anwalt drohen (das habe ich gemacht) und sagen, dass, wenn du dein Geld nicht zurückbekommst, du nicht mehr mit ihnen verreisen wirst, etc etc.  Ich glaube, der Sitz an sich kann kein Problem sein, es sei denn, du warst Schulter an Schulter mit dem Busfahrer, oder es war kein offizieller Sitz für Fahrgäste, oder - wie gesagt, du Unannehmlichkeiten hattest.

Sorry, wenn du das Gefühl hattest, ich hätte dich nicht ernst genommen, aber ich fände den Sitz ganz vorne ganz toll!!!

Antwort
von Miumi, 23

Is doch cool :D

Kommentar von pieeepe ,

Nein ist es nicht, der Sitz lässt sich nicht verstellen und man kann nicht schlafen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten