Frage von civili, 6

Ist es zulässig 5 Wochen nach der Letzten Unterrichtsstunde eine Ex zu schreiben?

Folgende Frage: Ich hatte die Letzte Sozialkundestunde am 22.10.15. Wir haben immer Sozialkunde und Englisch im Wechsel (Jedoch weiß nach den Ferien nicht mal der Lehrer was jetzt dran ist.

Ich bin in einer Bayerischen Berufsschule und habe ein mal pro Woche Schule.

In dieser Stunde haben wir zwei Blätter über Gesetze/Grundrechte bearbeitet.
In der KW 43 Englisch KW44 Ferien Ab der KW 45 hatten wir warum auch immer bis jetzt nur noch Englisch. Als wir Fragten weshalb , sagte der Lehrer das wir noch genug Sozialkunde haben würden (War vor ungefähr 2/3 Wochen)

Heute hatten wir nach 6 Wochen wieder eine Sozialkundestunde , in dieser mussten wir eine Extemporalie (EX) schreiben. Da natürlich keiner damit gerechnet hat und die Letzte Stunde schon 6 Wochen her ist , würde ich gerne wissen wie die Rechtslage diesbezüglich ist.

Laut Artikel 52 des Bayerischen Nachweises zum Leistungsstand darf die Ex nur über die Letzte Stunde und über Grundwissen gehen. Da das für mich nicht der Fall meine ich, das der Lehrer nicht rechtmäßig gehandelt hat. Da wir bei jedem Fach und jedem anderem Lehrer angekündigt bekommen wenn wir was schreiben und diese uns sehr freundlich gegenüber sind was die Noten betrifft verstehe ich diesen einen Lehrer überhaupt nicht.
Ich hoffe jemand kennt sich mit der Rechtslage aus.

Antwort
von MotorenJohn, 2

Rechtslage ist Rechtslage und Lehrer wissen das oft selbst nicht.

Statt den Finger zu heben, empfehle ich einfach als Klassengemeinschaft in Ruhe mit dem Lehrer drüber zu sprechen....ohne auf irgendwas zu klagen. Manchmal sien die ja dankbar..und akzeptieren..und nehmen ggf die Ex zurück..bzw lassen diese Note dann nicht einfließen. Wäre ja möglich.

Vui Glück bei verhandeln und ruhig bleiben

Kommentar von civili ,

Hat sich erledigt, da es einen Notendurchschnitt von 4.5 gab :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community