Ist es zu spät mit 22 eine Ausbildung anzufangen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist nicht peinlich. Jeder hat seinen individuellen Weg zu gehen! 
Es gibt immer besseres und schlimmeres. Manche brauchen noch länger und manche finden halt schneller ihre Berufung. Es ist einfach so. 

Jedoch würde ich mich nicht auf meinen oben genannten Argumenten ausruhen. Denn nichts, desto trotz musst du etwas DURCHZIEHEN. Was ist wenn du auf die Ausbildung auch kein Bock mehr hast nach paar Monaten? 
Nimm dir ein paar Tage AUSZEIT und geh in dich, dann treffe eine Entscheidung und zieh das dann diszipliniert durch auch, wenn sie sich als "falsch" entpuppt bzw. es dir iwann so vorkommt. Es wird nie zu 100% tip-top sein, aber eine Besserung kann immer von statten finden. 
Als keep-up. ( Btw. es gibt mega viele gute Bücher zu dem Thema, the big5forlife oder so )

 Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wir hatten schon einen Studenten mit 45.

Mach die Ausbildung und grübel nicht so viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?