Frage von sunny443, 75

Ist es zu spät mit 18 Geige zu lernen(Ich spiele seit 6 Jahren Klavier und Querflöte,mir wurde von vielen gesagt ,dass ich Talent habe, 18 ist aber etw. spät)?

Antwort
von AwkwardDreamer, 19

Es ist nie zu spät ein Instrument zu lernen. Du willst es ja spielen um Spaß daran zu haben und das kann man in jedem Alter. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du es durchziehen willst mit der Geige, kannst du ja auch erst ein Leihinstrument mieten anstatt dir sofort eine eigene Geige zu kaufen. Geige ist ein sehr schwieriges Instrument ist, für das man ein feines Gehör braucht und viel üben muss um Vortschritte zu machen. Ich bin 17 und spiele seit etwas mehr als 10 Jahren Geige, bin dementsprechend also auch sehr gut. Wenn du so lange gespielt hast bist du auch erst 28 und das ist meiner Meinung nach definitiv nicht alt. Ich habe selbst vor ein paar Wochen angefangen mir selbst Gitarre beizubringen, nach langem Überlegen, ob es zu spät sein könnte. Jetzt bin ich froh, dass ich es gemacht habe, weil es wirklich Spaß bringt. 

Mein Rat: Probier es einfach aus, sonst bereust du es vielleicht später. Wenn du merkst, es ist nichts für dich, kannst du immer noch aufhören. Aber gib nicht zu schnell auf :D

Kommentar von sunny443 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort .Wenn ich so überlege ist 28 dann wirklich  noch nicht so alt :)

Antwort
von Peter42, 32

natürlich geht das leichter/schneller, wenn man jung ist. Aber wer Spaß daran hat, kann so was auch noch später lernen. Eine Bekannte von mir hatte Grundkenntnisse in Gitarre und Blockflöte, und die hat mit Mitte 30 mit Saxophon angefangen - hobbymäßig. Und mittlerweile ist sie Ende 40, gibt nebenbei Saxophonunterricht, spielt auf Konzerten... - das geht alles, das Alter spielt da nicht die wichtigste Rolle.

Antwort
von CrASyPlAeR, 38

Ja ich würde sagen es ist etwas spät ... Aber wenn du die zeit hast und ein musknstudium oder sowas machst dann ist das Doch super dann mach das wenn du Talent hast ;)

Antwort
von SupraX, 29

Geige zählt eher zu den schwerer zu erlernenden Instrumenten. Trotzdem ist es grundsätzlich nie zu spät um ein (neues) Instrument zu lernen (ausser man ist körperlich nicht mehr dazu in der Lage). Mit gerade 18 sowieso nicht. Du besitzt ja bereits eine gute musikalische Vorbildung, darauf kann man gut aufbauen.

Antwort
von fun2002, 29

Ich spiele selber seit 8 Jahren Geige(momentan bin 13 Jahre alt)
Es ist nicht zu spät weil du ja schon Noten lese kannst und musikalisch bist probieren kann man's ja immer😉

Antwort
von spieler99999999, 34

zu spät gibts nicht,wieso sollte es zu spät sein.ein freund meines vaters hat vor 2 monaten angefangen Gitarre zu lernen und der is 54

Antwort
von Posaunist, 15

Es ist auf keinen Fall zu spät. Mit 40 Jahren habe ich angefangen ein Metallblasinstrument zu erlernen.

Antwort
von Fiddi, 13

Nein es ist nie zu spät was Neues zu lernen.

Antwort
von 02210, 31

Es ist nie zu spät. Es ist lediglich einfacher zu lernen, wenn man noch jünger ist.

Antwort
von Unknownugh, 27

Man kann auch mit 40 fagott lernen, mach es einfach und viel spass!

Kommentar von Allexandra0809 ,

Kann man sogar mit 60 noch :-)

Kommentar von Unknownugh ,

das vermutlich auch abef weiss nicht ob die puste da noch so gut reicht ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten