Frage von MissyGirl, 70

ISt es zu spät calgon zu kaufen wenn Waschmaschine 2 Jahre alt ist?

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 35

Hallo MissyGirl

Ob Calgon benötigt wird hängt von der Wasserhärte ab. Beim Härtebereich I (weich) - 7° dh  wird kein zusätzlicher Wasserenthärter benötigt weil diese benötigte Wassermenge im Waschmittel enthalten ist.

Wenn ein zusätzlicher Wasserenthärter benötigt wird dann solltest du sofort damit anfangen bevor an der Maschine ein größerer Schaden auftritt.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von Wonnepoppen, 38

Welches Waschmittel verwendest du?

die meisten modernen Waschmittel  enthalten bereits einen Entkalker, ein zusätzlicher ist nicht nötig!

Kommentar von HobbyTfz ,

Der im Waschmittel benötigte Entkalker reicht nur für den Härtebereich I. Bei größerer Härte ist es sinnvoll einen zusätzlichen Enthärter zu dosieren

Kommentar von Wonnepoppen ,

Für welchen Härtebereich?

Wenn du hartes Wasser hast, mußt du das Waschmittel entsprechend dosieren!

Kommentar von HobbyTfz ,

Es gibt 4 Härtebereiche. Für den Härtebereich I braucht man kein Enthärtungsmittel zusätzlich dosieren. Bei den Bereichen II - IV ist ein zusätzliches Enthärtungsmittel nötig

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wir haben drei, also dosiere ich das Waschmittel dementsprechend hoch , ohne Entkalker!

Ich verwende Persil u. da steht drauf "kein zusätzlicher Entkalker" nötig, egal wie hart das Wasser ist!

Kommentar von HobbyTfz ,

Das ist ja das Problem. Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder das Waschmittel normal dosieren und einen Enthärter je nach Wasserhärte zusätzlich dosieren oder das Waschmittel für die jeweilige Wasserhärte höher dosieren. Dann hat man nicht nur mehr Enthärter, sondern alle anderen Zusatzstoffe der Waschmittels auch in höherer Dosierung. Das kann zum Überschäumen führen und ist auch für die Kläranlagen eine Mehrbelastung

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wegen der Mehrbelastung stimme ich dir zu, allerdings kann der Verbraucher kaum etwas für die Wasserhärte, oder?

Kommentar von HobbyTfz ,

Der Verbraucher kann nichts für die Wasserhärte, aber er kann Waschmittel und Enthärtungsmittel richtig anwenden wenn er lange Freude an seiner Maschine haben will.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Alles klar, belassen wir es dabei, ok?

Antwort
von sozialtusi, 28

Das kann man immer benutzen.

Antwort
von stubenkuecken, 45

Waschmittel enthalten bereits Entkalker. Das Entkalken zu erhöhen ist nur in den seltensten fällen notwendig.

Kommentar von HobbyTfz ,

Der im Waschmittel benötigte Entkalker reicht nur für den Härtebereich I. Bei größerer Härte ist es sinnvoll einen zusätzlichen Enthärter zu dosieren

Kommentar von stubenkuecken ,

Das ändert nichts an der Aussage "ist nur in den seltensten fällen notwendig".

Kommentar von HobbyTfz ,

Das ändert sehr wohl etwas an deiner falschen Aussage. Es gibt nämlich sehr viele Bereiche mit größerer Wasserhärte

Kommentar von stubenkuecken ,

Durch die Dosierung des Waschmittels kann man bereits sehr viel ausgleichen. Genau deshalb sind die Dosierungsangaben der Waschmittelhersteller zu beachten. Auch die Waschtemperatur ist wichtig.

Nachdenken bevor Du eine Falschaussage behauptest.

Kommentar von HobbyTfz ,

Von mir gibt es keine Falschaussage aber als Laie kennst du die Zusammenhänge nämlich nicht.

Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder das Waschmittel normal dosieren und einen Enthärter je nach Wasserhärte zusätzlich dosieren oder das Waschmittel für die jeweilige Wasserhärte höher dosieren. Dann hat man nicht nur mehr Enthärter, sondern alle anderen Zusatzstoffe der Waschmittels auch in höherer Dosierung. Das kann zum Überschäumen führen und ist auch für die Kläranlagen eine Mehrbelastung

Antwort
von bikerin99, 37

Besser jetzt als nie, wenn die Waschmaschine im Durchschnitt 7-10 Jahre hält. Calgon brauchst du aber nur ab 60 Grad Wäsche, darunter nicht notwendig.

Antwort
von DanielRR1, 26

es ist egal wann du es anwendest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten