Frage von christinagrd, 80

Ist es zu früh um sicher zu sein was ich studieren möchte?

Also ich mag Mathe, Physik und Bio sehr gerne. Allerdings bin ich erst in der 7. Klasse. Meine Mutter sagt Medizin könnte sehr interessant für mich sein und ich bin auch ziemlich davon überzeugt aber findet ihr es ist zu früh um sicher zu sein?

Ich freue mich auf Antworten! :)

Antwort
von Agronom, 31

Es ist immer hilfreich ein Ziel vor Augen zu haben, das kann einem Motivation verschaffen. Du solltest dich aber nicht zu früh auf etwas versteifen, also weiterhin für andere Möglichkeiten offen bleiben.

Antwort
von SirMahoney, 30

Ich wusste seit der Grundschule, dass ich was mit Mathe studieren wollte. - Keine Ahnung warum oder woher das kam. - Was ich dann letztlich genau studiert habe hat sich erst kurz bevor ich mich an der Uni eingeschrieben habe ergeben (es war tatsächlich etwas mit Mathematik).

Ich finde es nicht zu früh, zu wissen was man will. Allerdings solltest du die Entscheidung noch nicht jetzt fällen. Heißt bleibe offen für andere Ideen, wenn du das nach dem Abi immer noch für ne Gute Idee hältst, warum solltest du das nicht machen.

Meine Berufswünsche haben sich im laufe der Zeit kurzzeitig aber auch mal geändert, selbst heute denke ich manchmal, dass es interessant wäre noch mal in den ein oder anderen Beruf reinzuschnuppern :-).

VG

Antwort
von Rubezahl2000, 17

Es ist nie zu früh, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Schön, wenn du schon konkrete Pläne hast.

Aber ob du dir sicher bist oder nicht, das ist ja sowieso erst dann von Bedeutung, wenn du das Abitur hast und dich entscheiden mussst, was du studierst.

Wenn Medizin wirklich ein Thema sein sollte, dann gib dein Bestes in der Schule! Ein Notendurchschnitt von 1,0 - 1,2 sollte es schon sein, wenn es direkt klappen soll mit dem Studienplatz.

Antwort
von zalto, 11

Es ist nie zu früh, sich über seine Zukunft Gedanken zu machen. 

Aber ich würde noch einen Schritt weiter gehen und überlegen, ob nicht nur die Studieninhalte zu Deinen Neigungen, sondern auch der daraus resultierende Beruf zu Dir und Deinem Lebensentwurf passt.

Bei Medizin ist man ja schon stark in Richtung "Arzt" festgelegt. Wenn man (nach verhältnismäßig langem und hartem Studium) Arzt wird, ist das mehr als "nur" ein gewöhnlicher Beruf. Willst Du diesen Beruf überhaupt ausüben?

Im Zweifelsfall: lege Dich gedanklich nicht zu früh endgültig fest, sondern halte Dir - wenigstens bis zum Abitur - alternative Optionen offen.

Antwort
von mik671, 43

Ja, du hast ja noch mindestens fünf Jahre Schule vor dir...

Trotzdem ist es gut, schonmal was im Hinterkopf zu haben, es gibt so viele Jugendliche die mit 16, 17 keine Idee haben wie es weiter gehen soll.

Außerdem solltest du dir im Klaaren darüber sein, dass du für Medizin ein sehr gutes Abi brauchst ...

Lg

Antwort
von jorgang, 11

Mütter wünschen sich oft den weißen Gott und meinen, dass damit das Einkommen auch gesichert sei auf ewig. Notfalls will man den dann als Schwiegersohn.

Hör nicht auf Deine Mutter, mach, was Dir Freude macht. Als Schüler wollte ich schon sehr früh (in Deinem Alter) Chemiker werden, im letzten Jahr vor dem Abi habe ich die Richtung gewechselt und dann Physik studiert. Mathematik war ebenfalls dank eines Lehrers, der mich motivierte, eines der Lieblingsfächer. Meine Liebe zur Chemie durfte ich dann im Studium im Großen Chemielabor auskosten und diese Affinität zur Chemie hat mir auch später im Beruf sehr geholfen.

Folge Deinen eigenen Wünschen und lass Dich nicht beeinflussen. Du wirst auch von mir hier in den Antworten niemals einen Rat finden, etwas besonderes zu studieren. Das muss jeder selbst rausfinden.

Antwort
von Mango391, 8

Du hast noch genügend Zeit :) Erkunde die Gegend.. Vielleicht magst du etwas lieber

Antwort
von blechkuebel, 44

Das ist wirklich sehr früh, aber wenn Du Dir dann schon sicher bist, warum nicht? Also negativ würde ich das nicht sehen, wenn man sich früh sicher ist. 

Antwort
von Laleu, 41

Ich kenne viele, die schon früh wussten, was sie machen wollen. Heute machen alle etwas ganz anderes. 

Wenn du dir sicher bist und das durchziehen möchtest dann bleib in der Schule gut und dann klappt das auch. Viel Erfolg! 

Antwort
von SchaffSion, 27

Hast noch min. 3 Jahre Zeit.
Die Sicherheit kommt mit der Zeit

Antwort
von turnmami, 16

Ist doch schön, wenn du jetzt schon einen Plan für die Zukunft hast.

Und wenn du den Plan noch einige Male umänderst, ist das auch ok!

Mein Sohn wollte bis zur 7. Klasse auch immer Hausarzt werden. Jetzt ist er kurz vorm Abi und hat festgestellt, dass er dann immer kranke Leute um sich hat. Er "schult" jetzt um auf Wirtschaftsboss...

Mal sehen, was er jetzt dann wirklich studiert!

Antwort
von Sanja2, 21

du kannst dir doch durchaus sicher sein. Wenn sich dein Wunsch in den nächsten Jahre noch ändert ist es ja auch nicht schlimm.

Antwort
von iokii, 19

Ja, es wird sich noch alles ändern, vielleicht.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 8

Seit ich sechs Jahre alt war, wollte ich Journalist werden.

Über einen Umweg habe ich das auch gemacht. ;)

Es ist doch egal, wie alt du bist. Ob du das oder doch was anderes machst ist völlig egal, oder nicht? ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten