Frage von Rose85, 71

Ist es zu früh Katzen mit 9 Wochen abzugeben fressen Nass und Trockenfutter und gehen auch aufs Katzenklo ?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 11

Hallo Rose85,

JA, das ist VIEL zu früh !! 

Allgemeininfo zum Thema Abgabealter:

Kitten brauchen mindestens 12-14 Wochen bei Mutter & Geschwistern.

Dies ist sogar im TSG verankert: § 23
DieAbgabe von Jungtieren ist erst ab einem Alter von 12 Wochen erlaubt,
wenn diese gesund, frei von Parasiten und voll gegen Katzenseuche und
Katzenschnupfen schutzgeimpft sind. Unter zehn Wochen darf ein Jungtier
keinesfalls ausgestellt werden.


Sie lernen in dieser Zeit ihrSozialverhalten und viele, viele andere Dinge fürs ganze Leben. Im weiteren bekommen sie über die Muttermilch alle Lebenswichtige Nährstoffe und Abwehrstoffe. Die Entwöhnung der Muttermilch beginnt zwarschon ab der 4. Woche und ist bis zur 8. Woche abgeschlossen und die Kitten sind dann fähig auch feste Nahrung zu sich zu nehmen, aber fast alle Katzenmütter stillen ihre Jungen weit über diese Zeitspanne hinaus.
Solange eine Katzenmuter Milch hat, solange stillt sie meistens auch.
Eine Abgabe vor der 12. Woche, kommt der Tierquälerei gleich. Denn eine
zu frühe Abgabe ist weder für die Mutter-Katze, Geschwister oder dem
Kitten alles andere als Ratsam. Die Mutter-Katze kann, durch die zu
frühe Trennung von den Kitten, eine Gesäugeentzündung (Mastitis)
bekommen, die durch Milchstau ausgelöst wird. Die Kätzin hat starke
schmerzen, Fieber und das Allgemeinempfinden ist stark gestört. Wird
diese zu spät oder gar nicht erkannt, kann es zur lebensbedrohlichen
Blutvergiftung (Sepsis) kommen.

Entwicklung:

Woche 1 – 2: Die Neugeborenen-Phase
Dieblinden und tauben Welpen sind vollständig auf ihre Mutter angewiesen
Außerdem ist diese Phase vor allem durch Schlafen und Trinken geprägt.
Abder zweiten Wochen entdecken Kitten ihren eigenen Körper, die
Geschwister und ihre direkte Umgebung. Ihre Koordination, sowie ihr
Kraft verbessern sich. Sie fangen an zu spielen und tragen ihre ersten
Kämpfe mit den Wurfgeschwistern aus. Sie lernen, unter den Pfoten ihrer
Mutter, wie andere Katzen auf Fauchen, Miauen, beißen oder Flucht
reagieren.
Woche 3 – 7: Die Sozialisierungs-Phase
Ab 3 Wochen können sie schon ganz gut stehen und fangen an das Klettern und Sitzen zu erproben. Dann passen sie sich nach und nach dem Rhythmus
(z.B. Schlafrhythmus) der Mutter an. Ab jetzt werden die Kitten immer
lebhafter, verspielter und neugieriger und werden nach wie vor von der
Mutter unterstützt. So über nehmen die kleinen z.B. wie man sich putzt
und vieles mehr.
Woche 8 – 28: Die Jugendphase
Dann folgt die Jugendphase, die weiterhin durch lernen und Sozialisierung geprägt wird. Katzen die viel zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt
werden, weisen oft ihren Artgenossen gegenüber eine Verschlossenheit
auf. In der Jugendphase lernen Kätzchen also Selbstbewusstsein und
Vertrauen auch den Artgenossen gegenüber. In dieser Zeit Entwickelt sich
auch das Verhältnis zwischen Mensch und Katze.

Die Kitten sind,bei viel zu früher Abgabe, meist in der Entwicklung gehemmt. Oft werdensolche Kitten auch Verhaltensauffällig, weil ihnen die Lebenswichtigen Entwicklungsphasen fehlen.

Alles Gute

LG

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 30

ja, ist zu früh. katzenmütter bringen ihrem nachwchs mehr bei, als nur richtig fressen und richtig verdauen. es geht auch um sozialverhalten, selbstbewusstsein, konfliktbewältigung.

wärst du bereit zum ausziehen, wenn du eigenständig mit messer und abel essen und korrekt das klo benutzen kannst?

12 wochen ist minimum

Antwort
von schokocrossie91, 43

Viel zu früh, mal abgesehen davon, dass Trockenfutter nicht geeignet für Katzen ist und auf Dauer krank macht. Die Sozialisierung von Kitten findet bis zur etwa zwölften bis 14. Woche statt und darf nicht unterbrochen werden, sonst droht eine Katze mit Verhaltensstörungen.

Antwort
von KatzenEngel, 21

Viel zu früh.

Kitten dürfen erst ab der 12.Woche abgegeben werden, da sie solange noch von ihrer Mama Wichtiges fürs Leben lernen :) Dabei gehts nicht nur ums Fressen und um Sauberkeit. Es geht um Sozialverhalten u.ä.

Antwort
von abc93, 6

Ich würde sagen zur Not. Der Wurf, aus dem ich meinen Kater bekommen habe, wurde mit acht - zehn Wochen abgegeben, alle haben sich gut entwickelt, nur einer war wohl sehr ängstlich und ist auch früh bei einem Unfall gestorben. Besser ist aber eine Abgabe mit zwölf Monaten!

Antwort
von Spezialwidde, 41

Ja, das ist zu früh. 11, besser 12 Wochen sollten sie mindestens bei der Mutter bleiben.

Antwort
von elfriedeboe, 7

Besser nicht !

12 Wochen mindestens!

Antwort
von Katergrau, 37

Zu früh eigentlich. Besser sind 12 Wochen ! Die kleinen brauchen die mutter solange um alles zu lernen von ihr und um hinterher nicht Problemkatzen zu werden1

Antwort
von Calim8, 6

Ja viel zu früh, Die kleinen sollten bis zur 12-ten Woche bei der Mutter bleiben!

Antwort
von oki11, 12

ERST AB DER 12`ten Woche.

Antwort
von Joschi2591, 15

Schon wieder so eine Frage, die voll die Ahnungslosigkeit potentieller Katzenbesitzer aufzeigt?

Wann lernt es die katzenverrückte Bevölkerung endlich, dass man Katzen nicht vor der 12. Woche von der Mutter wegnehmen sollte?

Und das hat weniger mit Fressverhalten und Katzenklo zu tun als mit sozialen Fertigkeiten. Aber das wird ja konsequent ausgeblendet bei solchen Fragen.

Außerdem gibt es zu dieser Frage schon 1 Million ähnliche Fragen und 10 Millionen immer gleiche Antworten.

Aber die Suchfunktion wird einfach aus Faulheit nicht genutzt.


Antwort
von kenibora, 31

Würde sie erst nach einer Sterilisation/Kastrierung abgeben!

Kommentar von schokocrossie91 ,

Sterilisation wird nicht mehr vorgenommen von guten Ärzten, da eine solche nicht gute Rolligkeit und damit das Risiko auf Gebärmutterhalskrebs aufhebt (abgesehen vom Stress). Nur als Ergänzung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community