Frage von Isoldeklein, 150

Ist es wirklich so schwer reifen zu demontieren?

Ich habe meinen VW Polo heute zur Werkstatt gegeben, um die Allwetterreifen zu wechseln. Nachmittags bekahm ich dann den Anruf, dass die Werkstett die Vorderräder nicht vom Wagen demontiert bekommt, ohne die Felgen zu zerstören. Als Grund nannten sie massive anrostung.

Laut Werkstettleiter haben sie schon alles probiert. Sie sind sogar mit losen radschrauben über das Werkstattgelände gefahren und haben vollbremsungen gemacht, haben drann geklopft usw. und bekommen sie jedoch nicht runter.

Die Werkstett meinte desweiterem, dass durch das Felgen runtertrümmern noch Folgeschäden, entstehen können. Beispielsweise ein Kaputtes radlager, Radnabe oder ABS-Sensor. Desweiteren müsse ggf. die Achse neu eingestellt werden.

Bevor mir nun die Werkstett die Felgen zerschlägt, wollte ich fragen, ob es keinen anderen Weg gibt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fuji415, Community-Experte für Auto, 37

Das hatte ich letztes Jahr bei einem Kumpel mitgemacht der die Reifen wechseln wollte da ging nicht einer runter ROST und so was hält richtig fest . Selbst ohne Schrauben gefahren da hat sich nichts gelöst . 

Schwerer Gummihammer 20-30 Minuten Rad drehen immer auf die Felge den die Felgen und Reifen waren so oder Schrott , Rostlöser innen und außen drauf geschlagen und dann ging so ein Ding langsam los .  

Selbst heißmachen mit Brenner hat sich nichts gelöst  .

Was da hilft ist nur rohe Gewalt .

Antwort
von Rockuser, 65

Fahr in eine andere Werkstatt. Entweder die sind echt zu dumm, oder haben kein Spezialwerkzeug. Auch mit Kriechöl ( Karamba / WD40) sollte man das los-bekommen. Sonst mit Wärme.

Kommentar von Isoldeklein ,

Meinst du, dass die VW vertragswerkstatt das nicht schon probiert hat? Da arbeiten schließlich keine idioten.

Kommentar von Rockuser ,

Scheinbar schon. Ich mache seit 25 Jahren Autos fertig. Die Reifen fallen nicht immer von selber ab, das gebe ich zu, aber Geht nicht, kann nicht sein. Komm Vorbei, Ich wohne in Bad Oeynhausen.Das will ich sehen.

Kommentar von Isoldeklein ,

Danke für das Angebot, aber wären es nicht 600Km stecke bis zu dir, würde ich hinfahren.

Antwort
von checkpointarea, 21

Ja, ist möglich. Bei sehr schlechter Wartung können die Felgen stark festgammeln. Deswegen: Bei jedem Radwechsel die Nabe säubern und fetten.

Kommentar von Isoldeklein ,

Die Räder waren seit über 3 Jahren nicht mehr unten. Da ich wenig Fahre, sind Allwetterreifen lieber.

Antwort
von Alopezie, 21

Die Werkstatt will nur dein Geld. Gehe in eine andere. Glaub nicht das es keine Vertrag Werkstatt gibt die keinen verarscht. Es gibt immer schwarze Schafe, egal ob bei Audi, Renault, Volkswagen, Porsche oder Opel.

Antwort
von nixawissa, 10

Idioten sind das nicht, die sind nur clever und wollen Dich abzocken! Mit denen kannst du dein blaues Wunder erleben! Hol dein Auto wieder zurück, die können Dich nicht aufhalten. Die haben vielleicht sonst was kaputt gemacht und erzählen Dir Märchen. Mit losen Radschrauben fahren hätte schon mehr kaputt gehen können! Rostlöserspray drauf von allen Seiten und einen Tag ziehen lassen dann eine andere Werkstatt! Natürlich die Bremsscheiben nicht besprühen!

Antwort
von dennischillig, 20

Fahr zum Händler z.B Mazda was auch dein Auto für ne Marke hat
Das glaub ich nicht das die es nicht rausbekommen haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten