Frage von Megy01, 51

Ist es wirklich so schlimm einen Hamster aus dem Zoogeschäft zu kaufen?

Hallo Leute, ist es schlecht ein Tier aus dem Zoogeschäft zu kaufen? Oder was gibt es für Alternativen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 24

Ja, es ist schlimm, Tiere in Zooläden, Gartencentern etc. zu kaufen.

Das Problem ist nicht die Unterbringung der Tiere in den Läden, tatsächlich ist die in sehr vielen Läden inzwischen sogar zumindest einigermaßen okay.

Für einen großen Teil der Tiere ist die Zeit im Zooladen sogar wahrscheinlich die einzige Zeit ihres Lebens, in der sie erträglich gehalten werden bevor sie in einem Gitterkäfig in einem Gitterkäfig vor sich hin vegetieren.

Auch ist ein Großteil der Tiere in Zooläden zumindest körperlich nicht krank, wie in jeder anderen Branche spielt die Qualität der Ware eine große Rolle für die Kundenbindung.

Das Problem ist, wie die Ware produziert wird (man muss das einfach so bezeichnen) und was mit Ware, die nicht den Qualitätsstandard erreicht oder mit Ware, die nicht verkauft wird.

Hier sieht Du, wie Tiere für Zooläden etc. produziert werden (es geht in dem Beispiel um eine Baumarktkette, welche inzwischen keine Tiere mehr verkauft. Tiere für andere Läden werden aber so oder ähnlich hergestellt):

Bei Zooläden, die selbst "züchten" sieht das in der Zuchtstätte nur geringfügig besser aus, auch, wenn man im Laden etwas anderes behauptet.

Hamster nimmt man am besten von einer Hamsterhilfe. 

Eine weitere Quelle kann ebay-Kleinanzeigen o. ä. sein, wenn man genug Menschenkenntnis besitzt um feststellen zu können, ob man z. B. ein trächtiges Weibchen angedreht bekommen soll oder man an jemanden gerät, der im Hinterzimmer munter Hamster produziert.

Kommentar von Margotier ,

Oh, ich sehe gerade, Hamsterfragen005 hatte das Video schon verlinkt.

Egal - so übersieht es bestimmt niemand, der zufällig auf diese Frage stößt.

Antwort
von Hamsterfragen05, 15

Hallo,

ja, ist es. Fast 95% der Tiere sind dort krank oder schwanger. Zudem hat das Personal dort überhaupt keine Ahnung von den Tieren. Auch unterstützt du mit dem Kauf eine grausame Massenzucht. Die Tiere werden dort auf engstem Raum gehalten, und bekommen kaum was zu fressen. Tote Tiere kommen in die Mülltonne.

Mehr Infos gibt es hier: 

Und hier: http://rund-um-hamster.jimdo.com/hamster-infos/wo-gibt-es-hamster/

Als Alternative kann man einen Hamster aus der Hamsterhilfe kaufen. Da kann man sicher sein, dass es den Tieren gut geht. 

Liebe Grüße,

Hamster

Antwort
von KreativerNameY, 19

Also ich hatte meinen Hamster damals aus dem Zoofachhandel.

Er war weder krank, noch unterernährt und hatte keine sonstigen Probleme wie Psychosen oder übermäßige Angst vor Menschen. War sogar mega zutraulich und lieb.

Schau Dir halt mal das Zoogeschäft an, wie die Tiere behandelt werden, ob die Gehege groß genug sind und ob Du unterernährte oder sogar tote Tiere in den Gehegen findest.

Und mal im Ernst, es gibt schon so viele Hamster auf der Welt, die Zeit ihres Lebens im Zoo leben und teilweise wirklich unter schlechten Bedingungen. Ich bin deshalb auch dagegen, ein Tier beim Züchter zu kaufen, zum Einen, weil es wirklich genug Tiere ohne Zuhause gibt, und zum Anderen, weil die dort teilweise so richtig überzüchtet sind und auch dort leiden müssen.

Nur weil es Zoo heißt, bedeutet das nicht, dass es schlecht dort ist.Trotzdem ist es ja am Ende Deine Entscheidung, ich kann mich nur wiederholen: Informiere Dich gut über das Geschäft und über Alternativen. Viel Glück beim Kauf! :)

Kommentar von siebeneckig ,

du scheinst das Problem mit Zoogeschäften nicht wirklich erfasst zu haben

Kommentar von Margotier ,

Du hast anscheinend nicht erfasst, wo genau das Problem liegt.

Oft liegt das Tierleid nicht in den Ladenlokalen (klar, man möchte seine gute Ware ja auch gut präsentieren).

Die Tierquälerei findet dort statt, wo die Tiere hergestellt werden und zwar egal, ob ihm großen Stil oder ob in Eigenproduktion des Händlers. Auch dann, wenn der Händler etwas anderes behauptet.

Antwort
von TomMike001, 7

Vorab informieren, woher das Zoofachgeschäft seine Tiere herbekommt. Es gibt auch Geschäfte, die ihre Tiere auch direkt vom Züchter bekommen. In unserem Zoofachgeschäft werden z. B. die Wellensittiche direkt von einem örtlichen Züchter bezogen. Im Zweifelsfall direkt vom Züchter holen oder auch mal im örtlichen Tierheim fragen. Auch dort gibt es Tiere, die ein neues Zuhause brauchen. 

Antwort
von BrightSunrise, 33

Ja, da du somit die Massentierhaltung der Heimtierhaltung unterstützt.

Kauf einen vom Züchter.

Grüße

Antwort
von siebeneckig, 23

Ich hatte bisher 1 Kaninchen aus dem Zoogeschäft und es ist mit 2 Jahren an einem Tumor im Hals gestorben. Das Meerschweinchen das ich mir im zg gekauft habe hat Neurodermitis. Außerdsm kenne ich jemanden der sich dort mehrere Chinchillas gekauft hat und die sind alle entweder krank oder tot. Das passiert bei massenzucht

Kommentar von siebeneckig ,

übrigens habe ich daraus gelernt und kann jedem nur raten aus privaten Haushalt oder Tierheim zu kaufen

Kommentar von KreativerNameY ,

Deshalb sag ich ja, es kommt auf den Zoo an. Ich kann ja nur meine eigenen Erfahrungen dazu einbringen. ich wohne bei Karlsruhe, da gibt es den Kölle- Zoo, und der ist zB echt mega fortschrittlich. Dort geht es den Tieren gut, und ich kenne auch ein paar Leute, die sich Tiere von dort geholt haben, denen es immer noch (nach 3 Jahren etwa) super geht.

Klar gibt es auch diese Horror- Zoos, in denen Tiere in enge Kästen gepfercht werden, aber nicht alle sind so verabscheuungswürdig.

Natürlich verstehe ich Deinen Standpunkt, aber ebenso wie nicht alle Zoos so gut sind wie der, den ich kenne, sind auch nicht alle so schlecht wie der den Du kennst. Puuh, dat Logik :D

Deshalb sag ich ja, man muss sich informieren, evtl Leute fragen, die Tiere von dem Zoo haben, in dem man einkaufen will, generell Meinungen einholen.

Und aus dem privaten Haushalt kann ich auch empfehlen ;)

Kommentar von Margotier ,

Du hast mit Deiner Antwort direkt einen weiteren Grund genannt, warum man als Tierfreund niemals Tiere in Läden kaufen darf:

Die Tiere werden einzeln abgegeben ohne Nachfrage, ob das Tier mit, je nach Tierart, einem oder mehreren Artgenossen vergesellschaftet wird.

Die Einzelhaltung von sozialen Tieren wie Kaninchen oder Meerschweinchen ist eine Qual für die Tiere und viele erleiden zusätzliche Qualen in dem sie in einem normalen Käfig gehalten werden.

In Tierheimen und bei Kleintierhilfen wird man richtig beraten sodass sichergestellt ist, dass es den Tieren gut geht.

Kommentar von siebeneckig ,

woher willst du wissen das wir die Tiere alleine gehalten haben???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten