Frage von Chiefcommander, 85

Ist es wirklich möglich, das eine defekte Autobatterie einfluss auf den Ladestrom Hat?

Ich habe mir vor ca. 3 Wochen ein neuen Gebrauchtwagen zugelegt. Der Zustand des Fahrzeuges ist sehr gut. Die Lichtmaschiene ist eine komplett neue.... Bis gestern hatte ich aber immer das Problem, das das Auto nach längerem stehen (1 nen Tag) ein wenig schwach auf der brust war beim starten. Es hörte sich immer so an, als wär nicht genug Strom da und der Anlsaaer Provbleme hat den Motor in Gang zu bringen. Daraufhin habe ich die Batterie 2 mal extern geladen. Aber trotz dessen blieben diese Startprobleme. Anfang der Woche auf den Weg nach Köln machte ich nen kurzen Stop (max. 20-30 miins) auf einem Rastplatz. In dieser Zeit war keine Musik, keine Heizung am laufen. Die einzigsten eingeschalteten Verbraucher war das Standlicht und ein über den Zigarettenanzünder eingestecktes Navi. Als ich nach 20-30 min den Motor starten wollte,ging gar nix mehr. Die Batterie war komplett entleert. ich habe den ADAC um hilfe gebeten der daraufhin kam. Dieser stellte Fest, das der Ladestrom zu gering ist, Im Leerlauf als auch bei hohen Drehzahlen stieg der Ladestrom nicht über 12,1 Volt. Vorgestern habe ich den Wagen dann zurück in die Werkstatt gebracht. Die kamen aufs gleiche ergebnis mit dem zu geringen LadestromLichtmaschiene (ist ja auch ne neue) war wohl völlig egal. Die haben angeblich herausgefunden, das die Batterei ne Macke hat und haben diese daraufhin ausgewechselt. Seitdem Liegt die Ladespannung auch so bei 13,1 - 13,4 Volt. Aber kann das wiklich die Ursache sein, das eine Batterie die kaputt ist einfluß auf die Ladespannung hat?

Antwort
von Chefelektriker, 47

Erstens,bei Kälte kann die Leistung einer Batterie auf die hälfte der Kapazität zusammenbrechen,obwohl sie voll geladen ist,deshalb der geringe Ladestrom,bzw. die Ladeschlußspannung.

Die Ladespannung sollte bei etwa 14V liegen,13.1V ist zu wenig.Vermutlich ist der Regler an der Lichtmaschine defekt.

Eine neue Lichtmaschine ist nicht der Garant,das sie voll funktionsfähig ist.

Die Kapazität einer Batterie kann man nur unter Belastung messen,bei Raumtemperatur von 20°C,nicht im Leerlauf,evtl. bei Minusgraden.

Wenn die Lichtmaschine kleiner ist,als für das Fahrzeug angegeben,wird durch die Belastung,das Licht dunkler und die Ladespannung bricht so weit zusammen,das die Batterie nicht mehr geladen wird.

Irgendwann ist die Batterie leer und dann geht garnichts mehr.

Antwort
von Sonnenstern811, 47

Könnte ich mir nur so vorstellen, dass über die Bordelektronik die Lm dann so gehalten wird, weniger Spannung zu liefern, um die Batterie nicht komplett zu zerstören.

Bei total defektem Accu sind übrigens auch Lm und Regler in Gefahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten