Frage von freddy9189, 55

Ist es wichtig zu wissen, ob man verknallt verliebt ist oder liebt?

Mir ist da gerade so ein Gedanke in den Kopf gekommen: siehe Frage. Ich hatte mal eine Freundin an die ich oft denken muss und die mir auch nach längerer Zeit fehlt. Sie hatte ein paar Macken, aber die waren nicht soo schlimm und ich weiß nicht ob ich für sie in meiner Heimatstadt geblieben wäre, aber sie hätte mir halt auf jeden Fall gefehlt. wenn ich die Frage beantworten müsste würde ich sagen ich war schon sehr verliebt, aber liebe? ich weiß nicht. Aber meint ihr es ist wichtig zu wissen wie man das gerade definiert oder ist es ausreichend wenn man für sich weiß was man für den anderen tun würde etc.? Ich bin eh eher der Typ der erstmal alles entwickeln lässt und guckt was kommt.

Antwort
von silberwind58, 29

Für Dich ist es wichtig,zu wissen,bist Du verliebt,schwärmerei,oder gern haben! Das reicht doch. Was Du dann daraus machst und ob,ist ganz alleine Deine Sache! Wenn Du richtig und tief und ehrlich verliebt bist,das spürst Du dann so wieso.

Kommentar von freddy9189 ,

also verliebt war ich sowieso, aber dann gibt es ja noch den zustand: ich will sie heiraten und plane mein komplettes Leben mit und nach ihr. da war ich noch nicht, aber wie man das definiert ist ja eigentlich egal.

Kommentar von silberwind58 ,

Aber vielleicht warst Du noch sehr jung,als Du verliebt warst. Wenn Du eine gewisse Reife hast und verliebt bist,dann planst Du auch Familie,Haus bauen,ja,eben die Zukunft mit Ihr!

Kommentar von freddy9189 ,

ja na heiraten und so weiter das meine ich da war ich wirklich noch zu jung. Aber ich verlasse z.b. bald mein zuhause und starte mein eigenes leben und ich weiß nicht ob ich für sie doch zu hause geblieben wäre oder ob ich für die karriere umgezogen wäre und ich glaube wenn ich richtig geliebt hätte wäre ich für sie da geblieben. aber jetzt kann auch jemand sagen, wenn man liebt kann man auch trotzdem der karriere nachgehen, deshalb sind mir solche Diskussionen um wie man das definiert irgendwie zu anstrengend merk ich gerade.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 4


Ob nun verknallt oder verliebt oder liebend, einerlei welchen Namen das Kind letztendlich bekommen wird, es dreht sich alles um das gleiche Kind. Was ich damit sagen möchte ist folgendes, entscheidend ist nicht das Wort welches als Bezeichnung für die Gefühle verwendet wird, entscheidend ist ganz alleine die Tatsache, das die betreffende Person sich entsprechend zu einer anderen Person hingezogen fühlt und das man wild entschlossen ist mit der besagten Person so oft und so eng wie möglich im breitesten Sinne des Wortes zusammen zu sein.


Antwort
von AntonJJ, 27

Ich halte nichts von diesen Bezeichnungen:
Schmetterlinge im Bauch, verknallt, verliebt, lieben, attraktiv finden, ...

Ich fühle das, was ich für einen Menschen fühle und es ist einzigartig und lässt sich nicht durch irgendwelche makaberen Bezeichnungen ausdrücken.

Wozu auch? Damit kann man es doch maximal einschränken.

Kommentar von freddy9189 ,

ich denke die Begriffe gibt es um jmd beschreiben zu können was man fühlt und um einordnen zu können. Aber wichtig ist natürlich zu erst mal was man denkt, machen würde...  . Die Begriffe sind eher 2.rankig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten