Ist es wichtig den Sinn des Lebens zu kennen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die größte Leistung im Leben besteht darin, es in vollem Zügen genossen zu haben. Du bist noch nicht über einen Gletscher gewandert oder hast dich unter einer Steinbrücke versteckt oder im Winter aus dem Fenster gespäht, um den Vogel zu erblicken, der sich leuchtend vom Schnee abhebt. Du bist auch nicht in tiefen Höhlen gewesen oder in der Wüste gewandert und hast eine Schlange auf Nahrungssuche beobachtet. Und du hast nie ganz allein in einer großen Pyramide geschlafen oder Gebiete erforscht, die noch kein Mensch zuvor betreten hat- und deren gibt es viele. Du bist nicht über einen großen Ozean gesegelt und hast dort die großen Fische springen sehen und du bist auch nicht einem Hirsch in einen vom Sonnenlicht gesprenkelten Wald gefolgt. Hast du schon mal stundenlang Liebe gemacht, Gespräche mit dir selbst geführt und die Natur gelauscht?

Viele Dinge, die für dein Sein elektrisierend und aufregend und wundervoll wären, hast du nicht getan.

Das alles habt ihr nicht gemacht und bei keiner dieser Erfahrungen käme es je auf deinen Beruf oder deine Ausbildung, Alter, Geschlecht, Religion, Intelligenz, Rasse, Herkunft, deine gesellschaftliche Stellung oder das Alter deines Autos an

Man soll es tun, was man wirklich erleben oder erreichen möchte, sodass man spätestens nicht am Sterbebett bereut. Und mehr Zeit für sich selbst zu haben, und die eigene Gefühle ehrlich zu sein und auch mal nein zu sagen. Ich sage es dir: die größte Leistung wird nicht sein, wie reich du bist oder wer am meisten Liegestütze machen kann oder wer den besten Kuchen machen kann, sondern das Leben in vollem Zügen genossen zu haben, auch wen vieles negativ sein sollte. Man wird am Sterbebett am meisten an die Turbulenzen des Lebens erinnert, durch alle Krisen die man bewältigt hat, an dem man vorher geglaubt hätte, sie nie durchstehen zu können, aber auch an die positiven Höhepunkte des Lebens. Das Leben ist geistiges und seelisches Wachstum, alles hat einen Sinn, wirklich alles. IN KÜRZE: MAN SOLL DAS LEBEN IN VOLLEM ZÜGE GENIESSEN UND LIEBEN. Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Für alle Spiritualisten, die an ein Leben nach dem Tod glauben, kann ich euch versichern, dass ihr nur eure Energie, Liebe, Persönlichkeit, Erfahrung und Wissen mitnehmen könnt. (Alzheimer, Demenz, Vergesslichkeit und geistige Krankheiten und Störungen sind in der Tat ein körperliches Problem und werden nicht mitgenommen) Alles andere könnt ihr nicht mitnehmen. 

Und besonders für Materialisten, also die nicht an ein Leben nach dem Tod glauben, kann ich nur empfehlen, das Leben wirklich zu genießen und nicht auf Geld, Besitz oder andere Reichtum zu fokussieren, denn im Augenblick des Todes zählt nur, dass ihr eure Leben ehrlich und zufrieden gelebt habt. Hier gibt es keine Ausreden oder Täuschungen mehr.

KURZE REDE, KURZER SINN: IHR SOLLT DAS MACHEN, WAS FÜR EUCH RICHTIG UND EHRLICH ANFÜHLT UND NICHT WAS DIE ANDEREN UND DIE UMFELD SAGEN, EGAL WO IHR SEID UND IN WELCHER UMSTÄNDEN AUCH IMMER ES IST.

Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass du ohne Sinn überhaupt nicht weiterleben könntest.

Als ich in der neunten Klasse in Religion den Unterricht der Lehrerin über den Sinn des Lebens hörte, habe ich mir auch viele, viele Gedanken gemacht, was der Sinn meines Lebens sein könnte.

Fakt ist: Jede Mensch hat einen anderen Sinn, der das Leben für ihn Lebenswert macht.

Aber beschäftigen wir uns doch mit dem "Sinn des Lebens". Ein Sinn ist für mich immer etwas, was eine bestimmte Sache "lebenswert" macht. Was macht also für dich das Leben lebenswert? Warum stehst du in der Früh auf und bleibst nicht im Bett liegen? Welche Dinge im Leben bereiten dir Freude?

  • Es gibt Menschen, für die das Leben lebenswert ist, weil sie in einer Ehe/Beziehung zu einer/einem Partner/in sind, die sie über alles lieben.
  • Es gibt Menschen, für die macht der Glaube das Leben lebenswert
  • Es gibt Menschen, die sich an ihrer Familie erfreuen und denen die Familie ein Sinn im Leben gibt
  • Es gibt Menschen, die den Sinn in der Freundschaft finden
  • Es gibt sogar Menschen, die finden ihren Job so toll, dass der Job und/oder die Arbeitskollegen ihnen Freunde am Leben gibt.
  • ...

Ich glaube, dass auch du einen "Sinn" in deinem Leben hast, dass du irgendetwas hast, was für dich das Leben lebenswert macht.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, unbedingt! Ich finde es überaus wichtig, den Sinn des Lebens erkennen oder herauszufinden zu wollen! Früher oder später fragt sich doch jeder einmal, wer wir eigentlich sind, warum wir hier sind, woher wir kommen und wohin wir gehen.

Der Mensch fragt nicht nur nach dem „Wie“ sondern auch nach dem „Warum“, und es ist gut, dass auch dich diese Frage quält!

In der Wissenschaft findest du viele Antworten auf das „Wie“, aber das „Warum“ kannst du nur in Philosophien und Religionen suchen, die dir allerdings eine ziemlich verwirrende Vielfalt von Antworten bieten.

„Suchet, so werdet ihr finden!“ Das ist schon mal eine große Wahrheit!

Wer aber nicht sucht, kann auch kaum finden, es sei denn durch Zufall, der sich infolge einer unbewusst ständigen inneren Suche innerhalb des eigenen Gedanken- und Gefühlsbereichs ergeben kann.

Es ist aber ein Unterschied, seinem persönlichen Leben einen Sinn zu geben oder nach dem gesamten Sinn des Daseins zu suchen.

Du kannst dein eigenes Leben sehr sinnvoll gestalten, ein netter Mensch sein und anderen Menschen helfen, deine dir mitgegebenen Talente entwickeln und sie dir selbst und der Menschheit zur Verfügung stellen, die große Liebe finden und eine glückliche Familie gründen. Aber wozu das alles? Nur für dieses Leben oder auch für die Ewigkeit?

Als gläubige Christin möchte ich dir natürlich raten, die Antwort im Christentum zu suchen! Es gibt verschiedene christliche Glaubensrichtungen, die trotz vieler Gemeinsamkeiten auch große Unterschiede aufweisen. Deshalb wäre es sehr nützlich, wenn du viele davon kennenlernen und dich sehr gründlich darüber informieren würdest!

Vor allem aber empfehle ich dir auch, dich eingehend mit der Bibel zu befassen und die Worte und Lehren Jesu Christi aus dem Neuen Testament in deinem Herzen aufzunehmen! Genauso wichtig ist aber auch die Gemeinschaft und der Austausch mit anderen Christen, ohne dabei diejenigen weniger bekannter Kirchen auszuschließen!

Meinem Glauben nach ist dieses Leben eine sehr grundlegende und bedeutsame Prüfung, die Auswirkungen auf unser gesamtes hiesiges und ewiges Leben haben wird.

Wir kommen von unserem himmlischen Vater, der uns auf diese Welt wie zur Schule geschickt hat, um zwischen Gut und Böse unterscheiden zu lernen, gute und schlechte Erfahrungen zu sammeln und zu beweisen, dass wir wirklich zu Ihm stehen und die von Ihm für unser Wohl und Glück gewünschte Richtung einschlagen. Wenn wir zu Ihm zurückkehren wollen, ist es besser, uns an Seine Gebote, Hinweise und nützliche „Wegweiser“ zu halten, was sich auf jeden Fall lohnt, für das Glück in diesem wie im zukünftigen Ewigen Leben!

Wenn du ehrlich und wirklich gewissenhaft nach dem Sinn des Lebens suchst, alles prüfst und Gott darum um Hilfe bittest, kannst du eine klare und  ganz persönliche Antwort darauf erhalten!

Prüfet alles und behaltet das Gute.“ (1Thess. 5:21)

"Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan." (Matthäus 7,7-8)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo pescado,

für mich ist der Sinn des Lebens, dass ich an Jesus Christus glaube.

Ich glaube an ihn, dass er auf diese Erde gekommen ist, um für Sünder am Kreuz zu sterben.

Ich habe zu ihm gebetet und gesagt: "Herr, vergib mir meine Sünden und mache mich frei vom Druck der Sünde." Dauraufhin hat er mir meine Sünden vergeben und mich zu einem glücklichen Menschen gemacht. 

Wenn du in der Bibel liest und Gott finden möchtest, lässt er sich von dir finden. "Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben." Johannes 14,6

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Sinn für dein eigenes Leben musst du selber finden. Dabei kann dir keiner helfen, mein Tipp dahingehend ist dass du tust was dir Spaß macht.

Den Sinn des Lebens im allgemeinen zu kennen ist unwichtig. Niemand kennt den, und es ist sehr wahrscheinlich dass es keinen tieferen Sinn hat.

Wenn man es biologisch betrachtet ist der Sinn deiner Existenz die Evolution. Du bist die nächste Generation nach deinen Eltern, damit die Weiterentwicklung weiter stattfinden kann. Was du daraus machst, bleibt dir überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens definiert man für sich selbst, es gibt nicht "den" Sinn oder eine Anleitung.

Jedenfalls gibt es aber einige Punkte die bei vielen Menschen ähnlich sind, die von sich sagen sie kennen Ihren Sinn.

Zum Ersten die Äußerung und Erkenntnis, man kann nicht nach "ihm" suchen, man erkennt ihn.
Die Suche danach macht alles zur letzten Frage, nämlich der Illusion.

Unser Weg ist der eigentliche Sinn, an dessen Ende die Erfüllung und Glücklichseins steht in anbetracht des Todes wahrhaftig gelebt zu haben.

Wie erlangt man Weisheit? Ist nicht der weise der in der heutigen Gesellschaft noch ausgeglichen und gelassen denken, dadurch zu sich selbst finden kann?

Die Selbstfindung ist ein weiterer Bestandteil auf dem Weg seinen Sinn zu erkennen.

Es gehört auf den Weg zu lieben, allerdings ist alles vergänglich, also eine Illusion dem Weg überhaupt einen Sinn geben zu müssen oder wollen?!

Wer den Sinn erkannt hat, besitzt seine eigene Lehre und eine dieser ist die Philosophie.
Etwa Platons Höhlengleichnis kann ich zum lesen nur empfehlen.

Einem anderen Menschen seinen Sinn zuzusprechen ohne dabei wahrhaftig zu leben und lieben, erkennt eine weitere Illusion der verbissenen Suche nach diesem und seinem Glücklichseins, spätestens sobald "der Sinn" wegbricht und man nun alleine auf dem Weg zurück bleibt, dieser Mensch seinen erdachten Sinn mitnahm.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kennt den Sinn des Lebens oder weiß ganz sicher, warum man existiert. Man kann nur raten und Vermutungen anstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhoNose
23.01.2016, 20:46

Primär... leben und Fortpflanzen 

Inwieweit man diesen Grundsatz einhalten möchte oder ob er einem reicht ist eine andere Frage

0

Mach dir nicht so viele Gedanken darüber :) Im Leben geht's immer irgendwie weiter, und du wirst schon noch herausfinden, warum du da bist und was deine Geschichte ist! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher dass du keinen Sinn im Leben hast? 

Der Sinn des Lebens muss nicht einwas sein was dein Leben bestimmt sondern kann je nach Lebensabschnitt auch ein anderer sein. 

Der eines Kindes kann sein Spaß zu haben,  der eines Schülers kann sein zu lernen, der eines Erwachsenen kann sein sich ein gutes Leben zu finanzieren, der von Eltern die Kinder groß zu ziehen... 

Womit sich einige Menschen im Jahr 2016 schwer tun, ist zu akzeptieren dass es keinen einheitlichen Grund gibt warum wir Existieren. Jeder Mensch gibt ihn sich selbst (und wenn's nur was angeblich banales wie Spaß zu haben ist) und wie gesagt auch nur für den aktuellen Lebensabschnitt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Bibel recht hat, ist es wichtig, den Sinn des Lebens zu kennen, denn dann... 

 - gibt es einen Gott
 - ist dieser Gott erfahrbar
 - hat unser Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft
 - kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
 - trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
 - bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
 - gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
 - sind Himmel und Hölle Realitäten
 - gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
 - können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gibt keinen genauen Sinn des Lebens. Es gibt uns damit wir Dinge schaffen (meine Meinung^^).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er existiert nicht. Du kannst einer Kirche beitreten die dir einen gibt, du kannst dir selber einen geben indem du es zum Ziel deines Lebens erklärst etwas zu erforschen, eine Familie zu gründen, die Welt verbessern, ...

Und ja man kann sein Leben ohne wirklichen Sinn leben das machen viele Menschen die sich von Religion abgewand haben (unter anderem ich). Funktioniert bis jetzt ganz gut, man erklärt sich immer für bestimmte Zeitabschnitte bestimmte Ziele also praktisch das selbe wie ein Sinn nur in viiiel kleiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine der großen Fragen des Lebens. Wenn man ihn kennt, weis man zumindest was die Ziele im Leben sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung