Frage von Alinamiastolz, 24

Ist es wenn man den Namen einer Person nur in den Mund nimmt dann lästern?

Antwort
von Janiela, 7

Nein. Es ist übrigens auch nicht lästern, wenn du über negative Eigenschaften derjenigen Person sprichst, denn sonst dürfte man ja gar keine Kritik mehr äußern und gar nicht mehr mit anderen über Probleme mit anderen Menschen sprechen. Lästern ist es, abschätzig über jemanden zu sprechen, der/die nicht da ist. Abschätzig ist es dann, wenn das Ziel entweder Ausdruck deiner eigenen Geringschätzung oder die Geringschätzung deines Gesprächspartners gegenüber der "belästerten" Person ist.

Um es an zwei Beispielen zu veranschaulichen:

Beispiel 1: A und B haben sich gestritten, sind aber zu keiner befriedigenden Lösung gekommen. A spricht nun mit C darüber, was A an B bzw. Bs Verhalten problematisch findet. Vielleicht macht A das, um sich das von der Seele zu reden und eine außenstehende Perspektive zu gewinnen, vielleicht auch nur, um konkreten Rat einzuholen. In beiden Fällen ist es keine Lästerei.

Beispiel 2: A und B sind mit einander befreundet. B macht immer wieder kleine Dinge, die A stören, aber A spricht nicht mit B darüber. Wenn A und C sich treffen, muss A unbedingt Dampf ablassen und erzählt C all das, was A an B stört. A macht das, um soziale Bestätigung zu bekommen und sich "besser als B" fühlen zu können. A verachtet in solchen Momenten B. Das ist Lästerei.

Antwort
von Sally2000, 13

Kommt drauf an was du über die Person erzählt, die Erwähnung eines Namens, fällt natürlich nicht unter lästern, kommt halt drauf an, was man sonst noch über die Person gesagt hat.

Antwort
von Meermeer20, 11

Solange du nix schlechtes über ihn/sie sagst. Ist es eigentlich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten