Frage von goodquestioooon, 68

Ist es Wahr das immer dort liebe entsteht, wo eine person einen selber reflektiert nur in einer besseren Version?

Ich habe bisher schon die Erfahrung gemacht. Aber kann man auch einen Menschen Lieben der das komplette Gegenteil von einem ist, oder ist die frage eher würde so eine Beziehung gut halten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mabur, 29

Hallo goodquestioooon,

Was ich bislang so gelesen habe sind Beziehungen stabiler, wenn sich beide Patner ähneln mit Ausnahme ob extrovertiert oder introvertiert und dem Trinkverhalten (einer trinkt etwas mehr der andere gar nicht soll gut gehen :) ).

Aber ähnliche politische, religiöse Einstellungen sollen Beziehungen wesentlich stabiler machen. Also gleich und gleich ist größer als Gegenteile ergänzen sich gut. Was ich auch nicht so verwunderlich finde, denn ähnliche Denkmuster erlauben einen den Partner besser nachzuvollziehen und ein gutes Verständnis vom Partner ist für eine Beziehung sicherlich ein großes Plus.

Viele Grüße
Mabur

Antwort
von thlu1, 27

Das ist schwer zu sagen. Ich kenne aber durchaus Paare, die von ihrer Wesensart durchaus unterschiedlich sind und diese durchaus zusammen gut harmonieren. Möglicherweise ergänzen diese sich auch einfach gut.

Wenn ich mich und meine Frau mal so betrachte sind wir in gewisser Weise unterschiedlich, aber in gewisser Weise ähneln wir uns sehr. Wenn es darum geht, seine Meinung durchzusetzen, dann können wir schon mal gut aneinander geraten. Dennoch schaffen wir es ja ganz gut uns dennoch zu ergänzen, sonst hätte es zwischen uns nicht so lange gehalten.

Wichtig wäre mir zum Beispiel auch, eine gemeinsame Interssenlage. Wir unternehmen sehr viel gemeinsam. Es ist eigentlich eher selten, dass jeder mal nur für sich unterwegs ist. In gewisser Weise, reflektieren wir uns hier durchaus auch manchmal gegenseitig. Sie macht manchmal Dinge, die ich ihne sie nicht machen würde und umgekehrt gibt es das auch.

Antwort
von imakeyourday, 22

Ich denke das kann beides sein.

Ich finde meistens Jungs toll, die das komplette Gegenteil von mir sind, weswegen es auch oft Differenzen gibt, was dann wieder eher nicht so gut ist.
Wir haben dann schon ähnliche Interessen, aber mitunter ganz andere Freundeskreise und Lebenseinstellungen.
Leute, die mir vom Charakter her ähnlich sind und bei denen ich 100% ich selbst sein kann, rutschen bei mir meistens in die Friendzone. Keine Ahnung warum, aber es ist so. Ich verliebe mich eben meistens in die Falschen.

Bestimmt findet aber jeder mal irgendwen, wo alles perfekt ist.
LG imakeyourday

Antwort
von Becca22, 20

Ich glaube, zwei Menschen die komplett sind, kommen auch nicht zusammen klar, zumindest nur selten…
Ich denke man braucht auch ein paar Gemeinsameiten, aber Gegensätze ziehen sich an…
Zwischen manchen Menschen stimmt einfach die "Chemie" und bei manchen würde es nicht klappen, was aber nicht heißt, dass man nicht befreundet sein kann oder so…
Hoffe das war deine Frage:D
LG

Antwort
von CraftHasi, 21

Ich würde sagen, dass man das nicht sagen kann :D
Liebe entsteht einfach so, ob man es will oder nicht. Man kann nicht in die Zukunft schauen, man muss einfach ausprobieren :)

Antwort
von Piajusti, 26

Während Menschen aus einem angeborenen Überlebensinstinkt heraus sehr egoistisch sein können, ist dies in Beziehungen keine besonders hilfreiche Eigenschaft. Wenn man die Bedürfnisse anderer nicht wenigstens mit seinen eigenen gleichsetzt, wird einem das auf lange Sicht übel genommen werden. Wahre Liebe nimmt das Glück anderer Personen auf aufrichtige und wahrhaftige Weise ernst und bemüht sich stets, anderen Menschen das Gefühl der Wertschätzung zu übermitteln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten