Frage von ShenTeShuiTa, 58

Ist es verwerflich sich für Amokläufe zu interessieren?

Der Amoklauf von München hat mich schwer getroffen. Ich habe seitdem z.B. Schlafstörungen (genauer in meiner letzten Frage).

Allerdings ist es nicht so dass ich jetzt nicht über das Thema nachdenken will, ich denke sehr viel nach und informiere mich. Zuerst nur über den Amoklauf von München, inzwischen allerdings auch über andere Amokläufe. Ich schaue mir zb. Dokus an oder lese Artikel im Internet. Ich würde auch gerne ein Notizbuch dazu anlegen, allerdings habe ich Angst Ärger dafür zu bekommen.

Ich möchte die Taten auf keinen Fall beschönigen, aber ich möchte die Täter verstehen und die Auslöser analysieren, vielleicht auch Querverbindungen zwischen verschieden Taten ziehen. Ist das verwerflich? Und kann ich ein Notizbuch dazu anlegen wenn ich es geheim halte und verstecke?

Antwort
von ichweisnetwas, 46

Amokläufe sind schlichtweg nur die verstärkte form von verzweiflung.

Durch verzweiflung kommt irgendwann das schreien, wenn das nicht reicht das schlagen und irgendwann dann eben der amoklauf.

Fakt ist nur geistig schwache menschen handeln so aus verzweiflung. Normalerweise sollte man soviel gewalt über seine psyche haben das man selbst das lauter werden zu 100% kontrolliert aber die meisten menschen sind dazu einfach zu unfähig.

Zudem kann man einzelnde steps davon durchaus auch überspringen durch knallharte verdrängung. Wenn man das schreien etc. unterdrückt aber nicht verarbeitet kann dies irgendwann explodieren das sollte man aber eigentlich wissen.

Ich bin recht gewalttätig großgezogen worden und habe recht schnell gemerkt das verdrängung nichts bringt. Hab förmlich gespürt wie ich bald explodiere und habe dann eben nach ventilen gesucht um druck abzubauen.

Natürlich muss sowas nicht immer psychischer natur sein. Gibt auch menschen die schlichtweg graussam sind.

Antwort
von Suboptimierer, 58

Mir kommt das wie ein innerer Schutzmechanismus vor. Dein Inneres will sich auf so eine Situation vorbereiten.
Das ist nicht verwerflich.

Antwort
von Beings140, 52

Der Typ kommt aus einen Kriegsgebiet der war fertig mit der Welt

Finde das alles ihrgendwie wie so ein Hype.. die Medien blasen die ganze sache ganz schön auf und machen unnötig Angst

Kommentar von ShenTeShuiTa ,

erstens war der Täter Münchner und ist in Deutschland geboren und aufgewachsen und außerdem habe ich keine Angst, dass mir so etwas passiert, weil ich weis dass das sehr unwahrscheinlich ist

Kommentar von Beings140 ,

Der Typ war doch ein Syrer? also hab ich zuminderst gelesen..

genau das meine ich.. ist eh alles nur Angstmache sonst nichts

Kommentar von ShenTeShuiTa ,

er war deutsch-Iraner, geboren und aufgewachsen in München

Kommentar von Prinzenbad ,

der sich in die Luft gesprengt hat War syrer. der die 10 Menschen umgebracht hat War deutsch iraner

Antwort
von user6363, 48

Natürlich ist es nicht verwerflich, ich persönlich würde es sogar interessant finden.

Nun, du musst es nicht unbedingt geheim halten oder verstecken, ich meine, ich glaube nicht dass jemand bei dir einbricht und dir dein Notizbuch abzieht. Auch wenn du wieso auch immer Ärger bekommen würdest, mach einfach weiter, lass dich nicht unterdrücken denn nur so kann man frei leben.  

Antwort
von xxxFriendlyxxx, 36

Ich würde es nicht schlimm finden. Man kann sich für alles interessieren, was man will. Es gibt für jedes Thema Wissenschaftler, wie z.B. über Hitler. Für dieses Thema interessieren sie sich ja schließlich auch und sind deshalb noch lange keine Verbrecher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten