Frage von Random42, 29

Ist es vertretbar wenn man eine Gruppe unschuldiger Menschen "opfert" für einen "guten Zweck/eine gute Idee" (wie im Film Baader Meinhof Komplex)?

Mich würde interessieren was andere Leute von dieser Frage halten, da ich kürzlich den Film angesehen habe und mich bereits seit einiger Zeit mit dem Thema befasse. Pro/Contra Antworten sind sehr gern gesehen, aber auch andere Meinungen.

Antwort
von Maimaier, 12

Nein. Wer Unschuldige opfert, erntet was er säht.

Die Menschen werden daran gemessen, was sie tun. Wenn die RAF Unschuldige opfert, will keiner mehr etwas mit ihnen zu tun haben, wozu soll das also gut sein?

Antwort
von Whispywhisp6, 20

Nur wenn besagte Menschen sich dafür bereit erklären würden. Mal so als Frage, würdest du dich für ewigen Weltfrieden opfern?

Antwort
von GeorgSebastian, 15

Das ist eine ethische Frage auf die es definitiv keine Eindeutige Antwort gibt.

Lies dir mal die Grundzüge der Konsequentialistischen und Deontologischen Ethik durch. Das sollte dir reichlich zu denken geben und ist meiner Meinung nach sehr sehr Interessant. ;))

Kommentar von GeorgSebastian ,

*Die Tugendethik hab ich jetzt noch völlig vergessen. Man kann bei diesem Thema sehr sehr sehr lange diskutieren und überlegen. Irgendwann kommt man an den Punkt an dem beispielsweise Platons Seelenwaagen eine rolle spielt ;))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten