Frage von Annimausy95, 61

Ist es verkehrt meinen Freund im Haushalt um mithilfe zu bitten?

Also bin in einer Ausbildung, hab jeden Tag morgens und Abends die Wohnung geputzt, hab mich um den Einkauf gekümmert und das es jeden Tag was zu essen aufm Tisch kam, er hat sich ja schon vorher von mir betütteln lassen, aber jetzt ist es noch schlimmer geworden und ich kann einfach nicht mehr bin psychisch völlig am Ende; die Ausbildung ist auch erstmal lahm gelegt, weil ich dort gemobbt werde, bin jetzt seit über 3 Wochen Krank geschrieben, ich breche öfters in Tränen aus und werde aggressiv ihm gegenüber, er tut so als wenn er alles besser weiß und das bringt mich zur Weißglut! Also bitte was kann ich tun, damit ich unterstützt werde und er mir keine Last mehr ist, denn ich kann die Last nicht mehr tragen..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamsterking, 14

Die Antwort auf deine Frage zunächst lautet: Nein, es ist nicht verkehrt, sondern es ist zwingend notwendig deinen Freund zu animieren seinen Allerwertesten zu bewegen.

Dein Freund sollte dich nicht des besseren belehren, sondern dir Rückendeckung geben, dich aufmuntern oder dir in allen Dingen helfen, wo er nur kann. Er müsste finanziell, psychisch und physisch dir so weit wie möglich helfen. 

Du solltest Ruhe bewahren und immer einen klaren Kopf behalten, in allen Dingen im Leben. Das Mobbing solltest du ebenfalls relaxed angehen, denn Mobbing wird nur effektiv, wenn du dich davon beeinflussen lässt. Durch das Ignorieren von diesen Problemkindern, erleichterst du deinen Geist um so einiges um später nachdenken zu können wie es weitergehen kann. 

Rede mit deinem Freund und kläre ihn über die Dinge auf, die dich belasten. Sollte er der Typ Mensch sein, dem es egal ist, dann muss ich dir leider sagen, dass eure Zukunft nicht sehr blumig aussieht und man sich wirklich Jemand anderes als Vaterfigur suchen sollte. Du bist gerade mal 20...so jung und du denkst schon, dass deine biologische abgelaufen ist? Dann solltest du dich wirklich mehr informieren =)

Antwort
von Midgarden, 19

Es sollte normal sein, daß sich beide die Hausarbeit teilen - dabei kommt es natürlich nicht auf 50/50 an, sondern daß jeder das macht, was er gut kann und keiner das Gefühl hat, alles hinge an ihm.

Also bitte ihn eindringlich und wenn er den Hintern nicht hochbekommt, mach einfach mal kein Essen etc. - dann wird es ihm vielleicht klarer

Und noch ein Tip: wenn Ihr nicht grad auf der Intensivstation lebt, ist es völlig unnötig "morgens und abends" die Wohnung zu putzen. Da reicht einmal die Woche, zwischendrin muß man nur Ordnung halten und grobe Spuren beseitigen

 

Antwort
von pfeifferlinus2, 28

Du musst ihm das so sagen und Mithilfe von ihm fordern, oder den Schritt gehen und dich von ihm trennen. Wenn es dir so schon schlecht geht solltest du dich nicht noch zusätzlich kaputt machen lassen.

Antwort
von lamarle, 16

Sage ihm, dass Du nicht mehr kannst und Dich in Zukunft nur noch um Deine Sachen kümmern kannst. Du wäscht nur noch deine Wäsche (wann es Dir passt), kochst nur noch für Dich (wenn Du Hunger hast) etc., und wenn ihm das nicht gefällt, hat er eben Pech gehabt.

Ich nehme an, er ist der erste, mit dem Du eine so lange Beziehung hast? Wenn diese Beziehung nur noch eine Belastung für Dich ist, dann beende sie. Klingt hart, iat aber das Beste. Ihr seid jetzt 3 Jahre zusammen und Du kannst schon nicht mehr - wie soll denn das bitte sehr lebenslang weitergehen??? Eine Trennung wird ncht einfacher, wenn man sie hinaus schiebt. Wenn Du Dich dazu entschließt, wird es Dir eine Zeit lang vielleicht noch schlechter gehen - und dann geht es aufwärts. Du wirst sehen, wie Du dann regelrecht aufblühst!

Antwort
von JZG22061954, 4

Klar es gibt zwischen dir und deinem Freund sehr ernsthaften Gesprächsbedarf aber um ganz ehrlich zu sein, ich habe die größten Zweifel das ein derartiges Gespräch zwischen dir und deinem Freund außer Stress etwas positives an der entstandenen Situation ändern wird. Vielmehr scheint dein Freund sich in dieser für ihn ganz tollen Umgebung ganz gut eingelebt und er wird wohl auch künftig nicht unbedingt daran interessiert sein an den Gegebenheiten etwas zu seinen Ungunsten sozusagen zu ändern.

Antwort
von Schocileo, 9

Hast du da schonmal mit ihm drüber geredet? Also dass du möchtest, dass er dir was im Haushalt abnimmst?

Antwort
von Cat783, 11

Rede mit ihm, er sollte dich verstehen. Wenn er dir nicht hilft, ist er es wahrscheinlich nicht wert.

Antwort
von stronxxx, 22

Lass dich doch nicht mobben !!! Naja das ist jetzt nicht das Thema sag ihm entweder du hilfst mir jetzt mal oder ich schmeiß dich raus davor frag aber ganz höflich er wird doch merken das es dir schlecht geht oder

Antwort
von Misterx89, 28

es ist doch nur normal wenn man in einer partnerschaft sich gegenseitig hilft wir leben ja nicht mehr im 18. jahrhundert

Antwort
von Chrissymaus89, 8

Da ist wohl einer Hotel Mama gewöhnt wa? Ganz ehrlich er sollte dir nicht nur helfen  verdammte hacke das muss er sogar!

Und das musst du ihn begreiflich  machen.....Ja drei Jahre  sind ne lange Zeit aber mal im ernst du bist seine Frau  nicht seine Sklavin  oder sowas! Stell dir mal vor es passiert  was blödes du stürzt und brichst dir ein Bein.....Wer soll ihm den dann den A***** nach tragen? Denk auch mal an dich und dein leben! Du sollst ihn nicht gleich verlassen  oder so aber ne Breitseite muss da echt mal sein! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten