Frage von Felix2408, 76

Ist es verboten Lost Places zu erkunden?

N Kumpel und ich wollen Lost Places in Berlin erkunden und dabei Fotos machen. Ist das strafbar jetzt auf die Grundstücke zu gehen? Weil es gibt ja viele die das machen, aber nicht das da auf einmal die Polizei steht und wir ne Anzeige am Hals haben

Antwort
von Startrails, 25

Bei Lost Places handelt es sich (fast) immer um befriedete Besitztümer – also Bereiche, die in äußerlich erkennbarer Weise durch Umgrenzungen gegen willkürliches Betreten gesichert sind. In der Rechtswissenschaft ist jedoch umstritten, wie stark der Befriedungsschutz sein muss (Mauer, Absperrung, Zaun). Beim Betreten von militärischen Geländen – auch wenn diese verlassen und ungenutzt sind – wird immer der Vorwurf des Landfriedensbruchs (§ 125 StGB) laut. So selten diese beiden Straftatbestände auch in Deutschland gegenüber Fotografen bis zum Urteil verfolgt werden (Eigentümer unklar oder mangelhafte Objektsicherungspflicht etc.), so empfehlenswert ist jedoch in jedem Fall – wie eingangs erwähnt – im Vorfeld eine explizite Genehmigung zum Betreten dieser Gelände sowie eine entsprechende Fotogenehmigung einzuholen.

http://www.rottenplaces.de/main/?page_id=365

Schau dich ruhig mal auf dieser Seite um - dort gibt es noch viel mehr wissenswertes.

Antwort
von InQuestion, 40

§123 StGB:

Hausfriedensbruch

(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das

befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche
zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich
eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die
Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

Ein "Gelände" ist in der Regel ein befriedetes Besitztum. Einfach betreten ist bereits ein darin verweilen. Ich würde also davon abraten!

Außerdem: Sollte euch etwas passieren und ihr solltet euch bspw. Verletzen oder von der Feuerwehr gerettet werden, dann kommen die Kosten auf euch zu.

Antwort
von Airbus380, 32

Es gibt Veranstalter, die das Erkunden solcher Gebaeude bieten. Da ist man dann nicht unbedingt versichert, begeht aber zumindest keinen Hausfriedensbruch. Und es waere sicherer, weil ein paar Leute mehr dabei sind. Die Workshops kosten ca 40-80 Euro, je nach Umfang, Verpflegung und Hilfestellung

Antwort
von BerlinMensch, 13

Die Frage ob es erlaubt ist wurde ja schon beantwortet.

Aber ich habe es trotzdem gemacht, wir haben alte Anlagen angeschaut, gesehen wie die Natur das Gelände zurück erobert und Klasse Streetart Fotos geschossen.

Antwort
von Rockuser, 30

Ja, das ist leider fast immer verboten, entweder ist es Privatbesitz oder gehört dem Staat.Aber wenn man nichts kaputt macht, wird das oft gebilligt.

Leiber muss der Besitzer immer dafür sorgen, das niemand gefährdet wird, das ist bei vielen Gebäuden nicht Möglich. Daher werden die Gelände abgesperrt.

Antwort
von gleir1986, 46

Es gibt Lost Places die verboten sind, manche auch nicht. Der Grund dazu ist einfach, dass es viel zu gefährlich ist, weil manche Teile vom Haus runterfallen könnten und euch damit sehr verletzen könnten.

Kommentar von Felix2408 ,

Wann weiß ich denn, was verboten ist und was nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community