Ist es verboten eine Homepage über eine prviate Person zu erstellen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Prinzipiell verboten, nein.

Gefährlich da es ein tanz auf Messersschneide zwischen legal und verletztung des Persönlichkeits rechts ist.

Du darfst eine Hompage über jemanden erstellen. soweit ok,

du darfst keine Rufschädigung begehen, das heisst solltest du dich abfällig über die Person äußern wollen darfst du ihn nicht beleidigen, keine Lügen bzw persönlichen eindrücke als fakten ausgeben.

Du solltest für alles was du behaubtest zur sicherheit ein beweis bzw beleg haben

Prinzipiell würde ich dir abraten da die warscheinlichkeit das der balnace akt nach hinten los geht gefährlich ist.

Es kann schon durch die veröffentlichung des nahmens probleme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist verboten. Man darf als Privat-Person andere Personen nicht an den Pranger stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst niemanden öffentlich einen Betrüger nennen, wenn der jenige nicht wegen Betrug verurteilt wurde. Das kannst sonst fett nach hinten losgehen.

Hast du Anzeige erstattet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darfst du nicht machen Strafrechtlich und Zivilrechtliche Klagen können folgen auch mit höheren Geldstrafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist selbstverständlich verboten.

Homepage über eine Person, die nicht im öffentlichen Interesse steht - nein, das lass mal lieber.

Wie hat sie Dich denn betrogen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du dann machen, wenn die Person rechtskräftig wegen Betrug verurteilt wurde, dann ist so ein Urteil auch öffentlich für jedermann einsehbar und du kannst daher Tat und Täter auf deiner Seite nennen.

Ohne ein Urteil verbrennst du dir die Finger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
14.09.2016, 12:43

Das darf man auch nicht, wenn diese Person verurteilt wurde.

Seit wann sind Urteile namentlich einsehbar?

0

Fang mal mit der polizei an ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
14.09.2016, 12:32

Die Polizei ist für solche Fragen nicht zuständig. Es handelt sich um Zivilrecht. Dafür sind Anwälte zuständig.

0

Was möchtest Du wissen?