Ist es verboten ein Gespräch/Anruf aufzunehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst den Gesprächspartner daraufhin weisen, ansonsten ist es verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeNeedBen
17.06.2016, 15:00

und wenn man bedroht wird ??? :D richtig unlogisch man könnte einfach sagen: ich werde dieses Gespräch aufnehmen und dann hört derjenige auf diese Person zu bedrohen aber nur für diesen einen anruf

0

es ist nur erlaubt wenn du die zustimmung des anderen dazu hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, wenn der gesprächspartner damit einverstanden ist. Ohne Einverständins ist es verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 201 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB)


(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt



1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt



1. das nicht zu seiner Kenntnis bestimmte nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen mit einem Abhörgerät abhört oder
2. das nach Absatz 1 Nr. 1
aufgenommene oder nach Absatz 2 Nr. 1 abgehörte nichtöffentlich
gesprochene Wort eines anderen im Wortlaut oder seinem wesentlichen
Inhalt nach öffentlich mitteilt.

Die Tat nach Satz 1 Nr. 2 ist nur strafbar, wenn die öffentliche
Mitteilung geeignet ist, berechtigte Interessen eines anderen zu
beeinträchtigen. Sie ist nicht rechtswidrig, wenn die öffentliche
Mitteilung zur Wahrnehmung überragender öffentlicher Interessen gemacht
wird.


(3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird
bestraft, wer als Amtsträger oder als für den öffentlichen Dienst
besonders Verpflichteter die Vertraulichkeit des Wortes verletzt
(Absätze 1 und 2).


(4) Der Versuch ist strafbar.


(5) Die Tonträger und Abhörgeräte, die der Täter oder Teilnehmer verwendet hat, können eingezogen werden. § 74a ist anzuwenden.





Produktiv genug?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirse87
17.06.2016, 15:02

Daraus ergibt sich im übrigen auch, dass so angefertigte Aufnahmen gerichtlich nicht verwendbar sind.

0