Frage von diewissenheit, 75

Ist es verboten auf einem leihenhaft gekennzeichneten (einlaminirtes Papier) angeblichen Privatparkplatz ohne Abtrennung zu parken?

Hallo liebe Gutefrage comunity,

als ich letztens meine Freundin zum Bahnhof bringen wollte und unter Zeitdruck stand, parkte ich schnell auf einem Parkplatz (welcher sich später als angeblicher Privatparkplatz herausstellte) als ich vom Bahnhof zurück ans auto gekommen bin stand dort eine Frau welche mich ermahnte das ich dort nicht parken darf weil es ein Privatparkplatz seie. Der Parkplatz war nur mit einem Stoßstangen tiefen einlaminirtem "Privatparkplatz" Schild aus Papier ausgeghangen. Es sah auch nicht wie ein Richtiger Parkplatz aus sondern eher wie ein überdemensionirter Bürgersteig aus (etwa 4 Meter breit). Wie man es ja kennt macht man sich nun natürlich Gedanken darüber und versucht herauszufinden was es damit auf sich hat. Ich fand im Internet solche aussagen wie "Ein Privatparkplatz muss abgetrennt sein vom öfentlichen Verkehr durch z.b. eine Schranke sonst ist es wie der Rest der Verkehrsfläche öfentlich nutzbar". Leider waren diese Aussagen alle ziemlich ungenau.

Könntet ihr mir bitte damit weiter helfen? wenn möglich auch mit dem entsprechendem Paragraphen zur Aussage.

Antwort
von emib5, 60

Ob Privatgrunf abgetrennt ist oder nicht spielt in der Frage keine Rolle. Auf Privatgrund darfst Du nur mit Erlaubnis des Eigentümers (oder Mieters) parken.

Kommentar von diewissenheit ,

Wie geschrieben hatte das eher wie ein überdemensinaler Bürgersteig gewirkt und es war auch keine" Einbuchtung" und Schilder darf man an seinem Haus ja aufstellen wie man will (welche dan troz allem ohne Bedeutung sind)

Kommentar von emib5 ,

Oben schreibst Du doch, dass Du auf einem "Parkplatz" geparkt hast. Also wohl erkennbar nicht auf einem Bürgersteig. 

Und wenn dieser Parkplatz öffentlich wäre, dann wäre er entsprechend gekennzeichnet. Das war er wohl nicht. 

Also war dies wohl ein privater Stellplatz. Dann darfst Du da nicht parken, egal ob da ein entsprechendes Schild ist, oder nicht, oder wie es aussieht. Der Eigentümer / Mieter hat den Platz schließlich auch bezahlt und nicht Du.

Solltest Du der Meinung sein, dass dies kein Privatgrund ist, dann kannst Du ja bei der Stadt nachfragen.

An einen Stellplätzen vor meinem Haus steht auch nichts dran, trotzdem sind sie mein Eigentum und Fremde dürfen dort nicht parken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community