Frage von milchpack, 84

Ist es uns wichtig was die Leute über uns denken?

So in % wie wichtig ist das für euch was die Leute über euch denken

Antwort
von Dhalwim, 23

Sagen wir 40%, denn eigentlich ist es ja nicht so ganz unwichtig, was Leute über einen denken.

Wenn du einen Chef hast, oder dich irgendwo bewirbst, dann muss dieser schon auch etwas von dir halten, ansonsten nimmt er dich garnicht auf oder kündigt dich.

Das gleiche ist auch bei einem Partner, man kann schon machen was man will, aber Tatsache ist, man kann nicht ungehemmt alles tun was man möchte.

In gewisser Hinsicht, kann es einem zu 60% egal sein, aber der Großteil, das WIRKLICH wichtige die 40%, sind schon wichtig.

LG Dhalwim

Antwort
von deastroyed, 36

10% 

Ich bin ein Punker und mir ist das echt egal wie die Leute über mein Aussehen denken. Natürlich hab ich manchmal das Gefühl dass es wichtig wäre wie die Leute über mich denken , aber das Gefühl geht schnell wieder weg :)

Kommentar von Tursikussi ,

Wie du über dich denkst, das ist wichtig - denn es ist der Art, wie Gott über dich denkt, sehr ähnlich, solange du nicht glaubst, er sähe irgendetwas nicht.

Antwort
von cecelev, 44

Ca 20% aber ich glaube die meisten achten mehr darauf. Ich bin eher so, dass ich mir selber sachen verbiete, weil ich selbst über einiges schlecht denke :D zum beispiel diese bomberjacken würde ich nicht tragen weil alle das tragen und ich hasse es somainstream zu sein und die anderen tragen es nicht, weil die amderen sonst von ihnen schlecht denken würden.
Meine 20% kommen eher von meiner besten freundin, weil sie auch ziemlich... naja...misstrauisch ist. Also sie macht es stark merkbar, wenn sie etwas komisch findet und deshalb achte ich trotzdem auf meine kleidung. Aber auch weil ich mich wohl fühle ^^

Antwort
von elenore, 8

Ich denke, in vielen von uns wächst so eine Angst heran, die uns davon abhält so zu sein, wie wir wirklich sein wollen. Ab sofort passen wir uns an und verhalten uns immer öfter so, wie andere es von uns erwarten.

Wir versuchen alle zufrieden zu stellen, alle Erwartungen zu erfüllen und vergessen uns selbst dabei........das sollte so nie sein, denn der wertvollste Mensch ist man selbst für sich!
Vielleicht geht es viel mehr darum, sein Potenzial auszuschöpfen und seine Talente voll zu nutzen, also das Beste aus sich  zu machen?

Angst vor der Meinung anderer zu haben bedeutet, dass du deinen Selbstwert davon abhängig machst, was andere von dir denken. Fakt ist, du brauchst nicht die Bestätigung der anderen um zu wissen, dass du okay bist.

Du kannst und musst dein Leben an deinen eigenen Grundwerten ausrichten – und dann kommt die Akzeptanz und Anerkennung von ganz alleine. Nämlich von den Menschen, die dich so annehmen wie du bist und mit denen du dich umgeben solltest. Prozentangabe ist einfach subjektiv......jeder Mensch ist anders......

Antwort
von jessica268, 35

Ich sage mal 10 %. Im Grunde ist es mir ziemlich egal, was die Leute denken und reden. Aber ich möchte schon, daß sie wissen, was ich Gutes tue. Wenn sie aber darüber reden müssen z.B. wie ordentlich mein Balkon ist, das ich nicht wichtig. Das zeigt nur, daß sie Langeweile haben und kein eigenes Leben und negativ denken.

Kommentar von milchpack ,

Ja über andere reden ist Iwie lahm

Kommentar von Tursikussi ,

Nein, das ist normal - über jeden wird geredet, auch über Gott und Christus wurde und wird (sehr) viel geredet. Man sollte es aber immer besonnen tun und die Liebe nicht ganz über Bord werfen - sonst lieber nichts sagen. "Sei kein Narrenmaul!", "Wo viele Worte sind, da geht es ohne Sünde nicht ab", uä. steht schon in der Bibel.

Kommentar von Tursikussi ,

ich möchte schon, daß sie wissen, was ich Gutes tue...damit bist du genauso in dieser Berechnungsschiene drin, die du vermeiden willst, denn du willst gut dastehen, weil du dir davon einen Vorteil versprichst. Das wahre Geben legt keinen Wert darauf, anerkannt zu werden. Aber der Mensch hat den tiefen Wunsch nach Anerkennung und Belohnung - er ist einfach so, selbst der größte Einzelgänger. Und weil wir alle so voller Schwächen sind, können wir das Leben nicht bewältigen ohne den Herrn und Erlöser zu kennen. Auch damit ist uns auf der Welt kein "tolles" Leben garantiert, aber das Wichtigste, den Glauben an Christus anzunehmen, haben wir dann getan. Alles andere ist Vergänglichkeit. Schön oder weniger schön, aber vergänglich. Das ewige Leben, von dem wir keine Vorstellung haben, bevor es soweit ist, ist unvergänglich.

Antwort
von Tursikussi, 33

Es ist überlebenswichtig - das muss mit dem Säuglingsalter zu tun haben - wir schreien nach der Mutter, von der wir abhängig sind - also ist es entscheidend, was sie gerade über uns denkt. Entweder sie wendet sich uns zu oder nicht - Milch oder keine Milch! Und das ist genau der Fehler. Die anderen sind eben nicht unsere Mutter und wir überschätzen die Abhängigkeit von ihnen. Aber diese genau einschätzen zu können, damit tun wir uns unser ganzes (berechnendes) Leben lang schwer. Ja, der Mensch....ich sage nur: wendet euch Christus dem Erlöser zu, da gibt es solche Überlegungen gar nicht. Er ist uns nur zugetan - aber manche wollen davon nichts wissen, leider. PS: die allermeisen Menschen denken zuerst an sich - an den Anderen meistens durch diese Brille - was kann ich von diesem bekommen, weniger, wie könnte ich ihn glücklich machen - oder selbst dann als Taktik, um wiederum etwas von ihm zu bekommen, das wir haben möchten. Man kommt aus diesem Kreislauf schwerlich hinaus, außer...ich habe es schon gesagt. Viel Glück!


Antwort
von Virginia47, 7

Wie es bei dir ist, weiß ich nicht. Mir ist es jedenfalls egal, was andere über mich denken.

Ich lebe mein eigenes Leben, nach meinen Wünschen und Vorstellungen. Und da ist es mir vollkommen schnuppe, ob das anderen passt.

Dafür lasse ich die dann ihr Leben leben. Und werte das auch nicht.

Antwort
von Mysterion1, 24

50%. Ich lege zwar Wert auf ein gepflegtes Äußeres und eine positive Meinung über mich aber wenn jemand etwas anderes über mich denkt kümmert es mich nicht weiter, dann ist es halt so. Ich bin wie ich bin und die Leute sollen das so akzeptieren oder es sein lassen.

Antwort
von Juswue2507, 4

40% bei mir

Antwort
von MuffinDx, 13

Ist mir komplett egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten