Frage von indubioproreoo, 115

Ist es ungewöhnlich, eine Zuneigung zu Flüchtlingen zu verspüren als Student?

Antwort
von PeterKremsner, 57

Ich versteh die Frage nicht ganz....

Wenn ich jemanden gut kenne dann und ihn mag dann verspüre ich eine freundschaftliche Zuneigung zu dieser Person, egal welcher Herkunft, welchen Stand er hat und welche Religion er hat.

Wenn ich jemanden hübsch finde, dann spüre ich dahingehende auch eine Zuneigung zu dieser Person.

Ich würde sagen es währe eher komisch keine Zuneigung zu Menschen verspüren zu können, als eine spüren.

Wenn du meinst, dass die Zuneigung generell für alle Flüchtlinge gilt ist es wichtig welche Zuneigung du meinst, Empathie oder dergleichen sind normale Menschliche Emotionen.

Das komplette fehlen der Empathie wird sogar als psychische Krankheit gewertet...

Antwort
von adabei, 32

Eine - sorry für den Ausdruck - ziemlich dämliche Frage.
Bist du als "Student" eine besondere Gattung Mensch? Man mag Menschen oder man mag sie nicht. Das kommt auch immer auf die einzelne Person an. Das hat nichts mit deinem Status als Student zu tun. Eine ganze Gruppe von Menschen nicht zu mögen ist sowieso selten blöd. Das ist aber für einen Arbeiter genauso blöd wie für einen Studenten.
Was sollen eigentlich deine komischen Tags "Babys", "süß", ...?

Es sieht eher so aus, als ob du dich in einen Flüchtling verknallt hättest und nun fragen willst, ob das für uns in Ordnung ist.

Antwort
von cm0409, 54

Flüchtlinge sind nicht weniger Wert als Studenten. Es schockiert mich, wie weit die Gesellschaft schon ist , Herkunft und Lebensweise einer Rangordnung zu geben. Flüchtlinge sind genauso Menschen wie ich und du, du weißt nicht ob die Person, die du so anziehend findest, nicht auch in seinem Land ein Student war.

Achja, kannst du mir bitte erklären , wie du auf solch eine komische, banale frage kommst?

Kommentar von indubioproreoo ,

Weil ich Flüchtlinge irgendwie cool finde und das Gefühl habe, bei den meisten Menschen ist das anders

Kommentar von anti45 ,

beschreibe Cool bei Flüchtlingen, oder soll die Frage provozieren ?

Kommentar von cm0409 ,

natürlich ist es bei Menschen anders, die keine gute Erziehung oder Bildung genossen haben und sich entweder vor Ihnen "fürchten" oder Angst haben, dass die Ihre Arbeit weg nehmen. Ich habe den Hass gegen alle Flüchtlinge nie verstanden. Gegen eine einzelnen als Mensch, okay aber alle in eine Schublade zu stecken , fremdschämen pur. LG

Kommentar von Liebefueralle08 ,

Das Misstrauen gegen den Fremden liegt in den Genen, sowohl bei Tieren, als auch bei höheren Säugetieren. 

Seit Jahrtausenden wurde Fremden Misstrauen entgegen gebracht, so kamen sie doch in der Mehrzahl der Fälle in feindlicher Absicht, mussten sie doch für ihre eigene Sippe und deren Fortbestand sorgen und vor allem KÄMPFEN. 

Diese Situation ist auch heute noch in vielen Ländern aus denen Zuwanderer kommen gang und gebe, gerade auf dem afrikanischen Kontinent sind die Ressourcen an Lebensmitteln und Wasser knapp, es gibt Stammeskriege und darüber hinausgehende Kriege noch und nöcher. 

Unser Gefühl für das Fremde wird maßgeblich dadurch beeinflusst, dass wir (noch) nicht um knappe Ressourcen kämpfen müssen. Niemand kennt mehr Hunger oder Durst, oder das Gefühl um seinen Lebensraum mit dem eigenen Leben einstehen zu müssen. 

Aber diese Zustände können jederzeit kommen, niemand hat eine Garantie für Wohlstand, weder ein Volk, noch ein Individuum. 

Die angesprochene fehlende Erziehung oder Bildung haben überhaupt nichts damit zu tun, dass vorausschauende Menschen INSTINKTIV merken, dass es nicht gut sein kann was momentan passiert. Denn die Masse der Fremden kann (auf Grund ihrer Sozialisierung und Bildung) nicht gut für uns sein. 

Und gerade dieses Denken ist ein Garant dafür, dass Hass gar nicht erst entsteht. Wer das Fremde nicht kritisch betrachtet und mit seinem vollen Bauch Anderen diesen URINSTINKT madig machen möchte, ist der wirklich Ungebildete, ob mit Abitur, ob ohne, ob mit Studium, oder ohne. 

Antwort
von schwarzwaldkarl, 18

sagen wir mal so, mit Student oder Schüler hat das nichts zu tun, aber wenn jemand sich öffentlich als AfD-Mitglied sowie NPD-Sympathisant geoutet hat, ist es schon mehr als ungewöhnlich...

https://www.gutefrage.net/frage/hatte-kontakt-zur-npd-jetzt-nerven-sie-die-ganze...
Antwort
von NkyyNinetyNine, 56

Das sind normale Menschen, warum nicht?

Antwort
von ManuViernheim, 16

Wenn man sich in einen Flüchtling verliebt, dann muss man bedenken, dass er wahrscheinlich bald wieder in seine Heimat zurückreist.

Ob sich ein Student, Gärtner, Koch, Chirurg, Pilot einer Boeing usw sich in einen Flüchtling verliebt, tut nichts zur Ursache.

Antwort
von LustgurkeV2, 60

Wieso denn ausgerechnet als Student? Was ist denn da so anders als bei anderen Leuten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community