Ist es ungewöhnlich, dass man linke und rechte Werte vertritt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist kein bischen ungewöhnlich. Und auch die Parteien sind oftmals nicht ganz klar positioniert. Oft gibt es da einige Überlappungen. Spd bspw. würde ich nicht vollkommen als sozial einschätzen. Denn auch sie sieht einige Dinge liberal und konservativ. Lg, Eva :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das finde ich ganz normal und gesund. Es ist auch ein gutes Zeichen. Du übernimmst anscheinend Positionen nicht, weil die Partei XYZ diese Positionen hat, sondern weil Du sie für richtig hältst. Das nennt man "selber Denken". Dein Username läßt allerdings vermuten, daß Du Dich dabei auch manchmal verläufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber das geschieht eigentlich erst jetzt, also in letzter Zeit.

Meine Familie und mein gesamter Bekanntenkreis ist linksliberal, einige mit FDP-Parteibuch.

Aber jetzt vergeht kein Frühstück, keine Zusammenkunft, in der nicht lauthals über die Politik der GaGroKo geschimpft wird, vor allem über die Kanzlerin und deren Aussage "Wir schaffen das schon". Der Tenor des Geschimpfes ist, dass sie Deutschland in ein Fahrwasser gebracht hat, wo wir es nicht sehen wollen.

Also, sind wir jetzt rechts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palindromxy
18.06.2016, 12:58

Ja und asozial weil ihr FDP geil findet. Natürlich sind Flüchtlinge schädlich für unseren Kapitalismus.

0

Natürlich. Ich habe auch zu einigen Punkten eine andere Ansicht als meine Partei..

Es gibt Punkte, da bin ich Erzkonservativ und es gibt Punkte da habe ich eine Ansicht nahe der Linken.

Ist doch nicht schlimm. Man darf doch seine eigene Meinung haben.

Die Frage, wen man wählt, erklärt sich einfach darüber, wo es die meisten Übereinstimmungen in den zentralen Fragen ergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner meinung nach kann man zu verschiedenen themen unterschiedlich stehen. Gibt ja auch nicht nur rechte, linke und die mitte.
Ich finde den wahl-o-mat immer hilfreich fuer die wahlentscheidung. Zumindest um mir einen ueberblick zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So was gibt es tatsächlich, früher hätte ich das nicht für möglich gehalten, heutzutage weiss isch es jedoch besser. Bei Wem herrscht solch eine Mixtur vor? Nun, das sind vor allem Arbeitslose, allen voran H-4 Empfänger. Schätze mal, dass etliche Armutsrentner sowie sontige Sozialhilgfeempfänger auch so gestrickt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pegidaaktivist
18.06.2016, 19:06

Wie kommst du jetzt darauf, dass nur sozial schwache so denken? 😂😂👍🏻

0

Nun, wenn sich deine Meinung radikalisiert, ist das nationaler Sozialismus, das Wort will ich lieber nicht zusammensetzen. Aber so, wie du das beschreibst, ist es in unserer Regierung aktuell, mal so, mal so. Es gibt (bis auf DIE LINKE) keine relevanten linken Parteien mehr, die SPD ist mit CDU/CSU/FDP/GRÜNE eine wirtschaftspolitische Einheitspartei. Um ein bisschen Konkurrenz vorzutäuschen, muss es ja irgendwo verschiedene Meinungen geben - das ist genau das, was du beschreibst. Ist also nicht ungewöhnlich, aber auch nicht gerade gut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist mit Sicherheit nicht mal ansatzweise Links! Du hast vor ein paar Tagen gemeint, dass du für Rassentrennung wärst! (Deine Frage dazu wurde ja auch gelöscht!)

Niemand und absolut Niemand, der nur Ansatzweise Links eingestellt ist, würde derartige Rassistische Ideologien verfolgen!

Also ja es ungewöhnlich! Und nicht nur das! Es ist unmöglich sich sowohl als links anzusehen und gleichzeitig für Rassistische Ideologien offen zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schließt sich im Prinzip aus. Du müsstest mal erklären was das für dich im Detail heißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich funktioniert das. Stelle dir folgendes vor:

Angenommen es gibt eine Liste von n-vielen Problemen und zu jedem Problem hat eine von m-vielen Parteien eine "Lösung" (eher eine Idee). Wenn du jetzt ungeachtet der Partei bei jedem Problem beim Ansatz, der dir gefällt, ein Häkchen setzt, wirst du bemerken, dass du evtl zu ein oder mehreren Parteien tendierst, aber nicht alle bei einer setzt.

Das kommt einfach daher: Um mehr Stimmen zu bekommen nehmen Parteien oft teile des Programms anderer Parteien auf. (Dies führt zwar im Endeffekt dazu, dass alle Parteien das Gleiche machen und eine Wahl überhaupt keinen Sinn mehr ergibt, aber naja...)

Ich weiß nicht, ob das Ganze einen Namen hat, aber prinzipiell ist es auch egal. (Wird vielleicht irgendwas mit Individualismus sein.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für jemanden aus der ehemalig stalinistischen DDR (so deute ich deinen Nick) ist das vermutlich nicht "ungewöhnlich". Stalinismus und Nationalsozialismus als totalitäre Ideologien weisen ja eine Menge Ähnlichkeiten auf und unter beiden totalitären Regimen habt ihr über ein halbes Jahrhundert lang leben müssen.

Ansonsten wäre es aufschlussreicher, wenn du mal die "Werte" benennen würdest, die dich in der Flüchtlingspolitik rechts stehen lassen.

Linke Werte ergeben sich aus einem Bekenntnis zu Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, sozialer und humanitärer Verantwortung. Die deutsche Sozialdemokratie vertrat solche Werte schon, als Konservative noch auf den Bäumen lebten...:-)

Rechte Werte stehen für Nationalismus, Patriotismus, Nationalstolz, Militarismus, Ungleichwertigkeit von Menschen, Antidemokratismus, Rassismus, Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit, Intoleranz, Homophobie, letztlich auch die Legitimierung von Rechtsterrorismus und mussten von den Deutschen mit einem hohen Preis im 1. und 2. Weltkrieg bezahlt werden.

Der Mörder der britischen Labourabgeordneten ist ein Rechtsextremist und rechtsextreme russische Hooligans haben gestern in Köln 2 Spanier krankenhausreif geschlagen, die antifaschistische Aufkleber auf der Kölner Domplatte verteilt haben - um mal die "highlights" der gestrigen Nachrichten zu bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt durchaus linksnationale wie in deinem fall beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?