Frage von Katari543, 103

Ist es ungesund wenn jemand Nachts wach ist und am Tag schläft?

Ich kenne jemand der schläft immer am Tag, absolut immer, und nicht nur aus Berufsgründen, sondern auch Freiwillig immer am Tag schläft, und nachts wach ist. Nun kommt meine Frage ob das denn gesund ist wenn man es absolut immer macht? Ich denke nicht da wir keine nachtaktiven Tiere sind. Wir Menschen sind doch am Tag aktiv? Daher ist es wahrscheinlich nicht so gesund? Oder irre ich mich da? Und es ist nicht so schlimm wenn jemand immer am Tag schläft und Nachts immer wach ist? Wie ungesund ist das wirklich wenn man immer am Tag schläft?

Antwort
von voayager, 91

Hier wurde schon Vitamin D erwähnt. Es ist indes noch zu erwähnen, dass bei bloßer nächtlicher Lebensweise, die Serotonin-Synthese dann beeinträchtigt ist. Dies wiederum hat zur Folge, dass so die Stimmung beeinträchtigt ist, wenn solch ein Zustand dauerhaft vorherrscht.

Antwort
von PHoel, 101

Ich denke, das es hauptsächlich schlecht ist, weil du keine Sonne, und damit keine UV-Strahlung abbekommst, nur durch diese kann der Körper aber bestimmte Vitamine produzieren. Und ich glaube, das es schlecht für die Psyche ist und man dabei leicht depressiv werden kann, wenn man die Welt nur dunkel kennt.

Antwort
von Digarl, 86

Ehm nein. Die Menschen in China und Amerika schlafen auch anders als wir. Es ist ja nicht so als ob er nur schläft, er ist ja Wach nur eben zu einer anderen Zeit. Ob es jetzt Dunkel oder Hell ist, ist uns eigentlich egal. Der Mensch findet sich Tagsüber nur besser zurecht. Solange er normal isst, 8 std Schlaf hat und sich auch bewegt ist alles ok. Nur anderer Schlafrhythmus, der aber nicht bedenklich ist 

Vitamin D kann er übrigens als Ergänzung in Tablettenform zu sich nehmen 

Kommentar von weckmannu ,

Auch die Menschen in China schlafen im Rhythmus der Sonne. Dunkel und hell ist NICHT egal. Das vegetative System läßt sich nicht täuschen.

Kommentar von Digarl ,

Es gibt Menschen, die aus beruflichen Gründen die Sonne nur ein paar mal im Monat sehen, da sie unterirdisch arbeiten ;) Und dort auch etwas länger als 8 Stunden bleiben. Leben tun sie alle noch. Es sind "nur" die Vitamin zufuhren sicherzustellen. 

Antwort
von ririririri, 103

Das ist einfach nur n andrer rhytmus.. Ich schlaf in den ferien auch tags und bin nachts wach, das ungesündeste daran ist wohl, wenn wieder schule ist und ich wieder frühs aufstehn muss ^^

Kommentar von Katari543 ,

Also ich würde das nicht so toll finden immer nur Nachts wach zu sein, nie sieht man die SOnne, immer dunkel...

Kommentar von ririririri ,

das ist ja das tolle ^^ wenn man nachts draußen ist zum beispiel ist es so friedlich und ruhig und die luft ist so schön

Kommentar von Katari543 ,

Nein.

Kommentar von Digarl ,

Ich finde es Nachts auch besser. Also die Atmosphäre. 

Kommentar von X3rr0S ,

die atmosphäre anchts ist finde ich auch besser. Allerdings ist alles eine frage der dosis. Über jahre hinweg würdest du anders denken!

Kommentar von Digarl ,

Das kann ich auch über den Tag sagen ;) 

Kommentar von weckmannu ,

Das funktioniert noch in jugendlichem Alter, wo man viel wegsteckt. Auf Dauer wird die Gesundheit ruiniert. Man kann nicht ohne Schäden gegen die Natur des Steinzeitmenschen leben - Vitamin D, Tag/ Nachtrhytmus zum Einschlafen/ Aufwachen usw.

Kommentar von Digarl ,

Man hat einen Schlafrhythmus nur umgekehrt, außerdem kann man Vitamine in form von Tabletten zu sich nehmen. 

PS: Ohne neue Situationen / Einschränkungen oder Probleme hätte es keine Evolution gegeben. Denn wenn alles perfekt bleibt muss man sich nicht weiterentwickeln. Kleidung z.B. kam in der Eiszeit, Antibiotika während des Krieges. Waffen seit dem man denken kann, da der Mensch ohne ihnen nicht überlebt hätte.

Und wer weiß, vlt. bekommen wir irgendwann einen Schlafrhythmus der so ist wie wir ihn wollen. Denn so etwas geht nur, in dem man es dennoch macht. 

(jetzt war mein PS länger als die Nachricht) 

Antwort
von lalala321q, 86

er wird damit wohl überleben aber gesünder wäre es wenn er nachts schläft damit er  tagsüber auch mal bisschen Sonne abbekommt wegen Vitamin D  z.B.

Antwort
von X3rr0S, 62

ich habe viele meinungen hier gehört, bestimtm auch alle irgendwie begründet und bestimmt keine falsch! Jetzt möchte ich was dazu sagen: Ich habe in der Nachschicht bei einem großen onlinehändler gearbeitet, und zwar in der nachtshcicht. unsere schciht ging von 23:30 bis 6:30 6 Tage die Woche. Den einzigen freien tag habe ich dann natürlich auch tagsüer verschlafen. Wir hatten keine wechselschicht also war ich immer nachts dran. hoffe ich kann dir im folgenden aus meiner subjektiven sichtweise einen kleinen eindruck drüber verschaffen:

Anfangs ist man eifnahc nur noch gerädert, also würde man eifnah cdurh cmachen. danach kam eine Phase in der ich mich zwar an die nachtschicht gewöhnt hatte diese mir aber viel kraft raubte. Habe meistens den ganzen Tag verschlafen und bin abends wieder in die Arbeit. dann kam eine Phase wo man sich in gewissermasen daran gewöhnt hatte. und danach wurde es irgendwann unerträglich...

Also anfangs wiegesagt ein zustand wie durchgemacht (liegt owhl an der umstlelung, ähnlich wie ein Jetleg), dann wurde es mit der gewöhnung daran nur noch wie durchmachen oder wenig schlafen, man fühlte isch wie im schalf entzug, da merkt ma das der rythmus nicht für nen menschen passt. Und dannw ars eig. ganz gut, wie nromales arbeiten blos halt in der nacht. de rmensch ist halt eben doch ein gewohnheitstier und das merkte man daran das ich mich wirklich wohl fühlte. (auch wenn die arbeit in diesem Unternehmen bestimmt nicht gut war!) in de rletzten phase ging es mir nur noch dreckig. meine fitnes lies nach. ich bekam haut irritationen (vitamin D mangel) und psychisch gings bie mir nur ncoh berg ab mein leben bestand aus arbeiten udn schalfen udn das in falscher reihen folge. meine einzige freizeit war am samstag wenn ich von der arbeit heim kam da war ich dann manchmal bis 4 Uhr nachmittags wach...

auch ejtzt Jahre nach meiner erschreckenden Berufserfahrung hat dieser rythmus meinen schal fmechanisnus zerstört. seit dem schalfe ich nicht mehr sehr gut und bin anschts oft wach dafür tagsüber leich tmal müde... cih würde es nie wieder machen und kann nur bestöätigen das es eifnahc nicht für nen menschen gemacht ist

Kommentar von Katari543 ,

Warum schreibst du jedes zweites Wort falsch?

Antwort
von FrauStressfrei, 68

Kommt darauf an, was dein Chef dazu sagt😂. Meiner wird verdammt ungemütlich, wenn es mehr als zwei Stunden tagsüber sind...und das ist verdammt ungesund! Such dir am besten einen Job, wo du Nachtdchicht machst.

Kommentar von Katari543 ,

Es geht nicht um mich, BITTE LESEN!

Kommentar von FrauStressfrei ,

Das ist ja egal! Wie soll das gehen, dass jemand tagsüber schläft? Man braucht sich doch gar nicht darüber unterhalten, denn normalerweise gibt einen das normale Leben die Tagesstrucktur vor. Tagsüber Arbeit, nachts schlafen . Ich hatte mal einen Freund, der war Bäcker. Der hat von 2 Uhr morgens bis 10 Uhr morgens gearbeitet. Hat ihn nicht geschadet, hat er jahrelang gemacht. Geht also . Und wenn dein Bekannter dieses Bedürfnis hat, dann soll er am besten Nachtschicht arbeiten, dass ist ja auch viel lukrativer.

Kommentar von Katari543 ,

Naja eben es gibt ja Berufe da arbeitet man nachts..  Aber auch sonst schläft er immer am morgen..

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 101

Klar - der Vitamin D-Mangel wirkt sich insbesondere auf Knochen, Nerven und die Psyche negativ aus. Genaueres dazu findest Du hier.

http://www.vitamindmangel.net/symptome

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Daumen nach unten heisst in dem Fall dass es der Betroffene nicht wahr haben will dass hinter seiner angefressenen Psyche Vitamin D stecken kann.

Antwort
von Kanada11, 74

Sagen wir mal so, es ist unnatürlich für den Menschen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community