Ist es überhaupt möglich (rein theoretisch), dass ein Objekt Unterwasser die Schallmauer durchbricht & wäre der Überschallknall noch lauter als der in Luft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Hydrodynamik gibt es das Problem der Kavitation, die bereits an schnelllaufenden Propeller der Schiffsantriebe auftritt und zerstörend wirkt.

Man kann aber eine Kavitation künstlich erzeugen und damit Torpedos eine höhere Geschwindigkeit verpassen. Das Problem ist die eingeschränkte Lenkbarkeit diese Torpedos. Gelöst hat das scheinbar die deutsche Marine, denn sie besitzt lenkbare Torpedos mit 400 km/h in Superkavitation für ihre U-Boote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip ja, allerdings brauchst du die mehrfache Energie dazu. Die Schallgeschwindigkeit im Wasser beträgt 1484 m/s, was etwa das 4,3-fache in Luft beträgt. Die genauen Werte hängen aber vom Mineralgehalt, dem Druck und der Temperatur des Wassers ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung