Frage von GF1207, 387

Ist es trotzdem eine Sünde?

hallo,

ich hoffe, dass mir Leute die sich mit der Bibel auskennen eine Antwort auf die folgende Frage geben können und zwar macht sich eine Frau schuldig und begeht eine Sünde, wenn sie Sex vor der Ehe hat, auch dann wenn ihr der Mann versprochen hat, dass er sie heiraten wird? Wie sieht Gott das? Was sagt die Bibel dazu?

Danke!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo GF1207,

Schau mal bitte hier:
Sex Religion

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elisabetha0000, 162

Alles was in Liebe geschieht - kann nie eine Sünde sein - ob man zusammen bleibt oder nicht!

Kommentar von GF1207 ,

vielen Dank für Ihre Antwort. Es ist wirklich so, dass nur "einerseits" alles in Liebe geschah und endete auch dementsprechend...ohne Ehe und gesündigt... Dieser Gedanke frisst einem die Seele auf, obwohl man sich mit dem Gedanken beruhigen versucht, dass man doch im Namen der Liebe  und in der Hoffnung einer Bindung vor Gott, gehandelt hat. 

Kommentar von elisabetha0000 ,

Genau so ist es! Vielen Dank für das Sternchen!

Kommentar von Waldfrosch10 ,

Du hast noch vergessen zu fragen aus wessen Sicht das Sünde ist oder nicht .

Ausserehelicher Sex ist im Christentum Für Mann und Frau Sünde .Aber das heisst ja nicht  dass man dafür verdammt wird im Christentum . Aber natürlich trennt uns jede Sünde von Gott ,deshalb gibt es ja Umkehr und Vergebung durch Jesus Chrstus.

Du solltest dir  selbst etwas  mehr wert sein ...warum sollte dich noch einer Heiraten ,nachdem er schon alles bekommen hat ?

Auch im Islam ist das eine Sünde ,da dort  die ganze Last der Familienehre auf den Schultern der Frau lastet kann solche Entgleisung  für die Frau absolut  fatale Folgen haben ....

Kommentar von GF1207 ,

Waldfrosch10 wenn du meine Frage aufmerksam liest, interessiert mich Gottes Meinung. Vielleicht hätte ich die Frage lieber folgend formuliert: Verzeiht einem Gott, auch wenn er, ohne seinen Willen, eine Sünde begeht? Denn so war es auch. Man hat vertraut und geliebt und dadurch hat man Selbstwert bewiesen. Alles anderes was du da sagst, warum soll man jmd noch heiraten nachdem man schon alles bekommen hat, ist nur Egoismus und gezielte Sünde, weil du einem was vormachst und verlässt. Das zeigt deine Menschlichtkeit und dein Selbstwert. 

Kommentar von seguiendo ,

In der Bibel steht, dass Gott alles verzeiht, was man ehrlich bereut (bis auf die sog. Lästerung gegen den hl. Geist, wo sich alle den Kopf drüber zerbrechen, was das genau ist)

Die Antwort auf die Frage ist, ob Gott verzeiht, ist also definitiv ja.

Und ob es eine Sünde ist, ist Auslegungssache. In der Bibel steht nichts eindeutiges drin. Die ev. Kirche hat keine einheitliche Position dazu, die kath. Kirche lehrt, dass es Sünde ist.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex & Sexualitaet, 149

Wenn Du das tausende Jahre alte Märchenbuch zur Ausrichtung Deines Lebens nutzen möchtest, dann ist es "natürlich" Sünde (und lebensgefährlich):

5.Mose 22

…20Ist's aber Wahrheit, daß die Dirne nicht ist Jungfrau gefunden, 21so soll man sie heraus vor die Tür ihres Vaters Hauses führen, und die Leute der Stadt sollen sie zu Tode steinigen, darum daß sie eine Torheit in Israel begangen und in ihres Vaters Hause gehurt hat; und sollst das Böse von dir tun

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert - was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum (Ehren-)Mord... .

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?
Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von Kondortraum ,

Du hast in meinen Augen naive Vorstellungen und verstehst sehr wenig von der menschlichen Psyhce.

Kommentar von RFahren ,

Dann bin ich ja froh, dass ich meine langjährigen Erfahrungen habe und nicht nach Deinen "Augen" leben muss!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von Waldfrosch10 ,

Peinlich ist lediglich  ,dass nach dieser   kruden Logik dürfte es ja  im Westen weder Ehebruch (Fremdgehen ) noch Scheidung geben ...und  du das du das  nicht  mal  erkennst ...

Kommentar von RFahren ,

Natürlich gibt es im Westen auch Ehebruch und Scheidung - unter anderem, weil ein Partner, der nicht mehr bereit ist sich von seinem Ehepartner ausnutzen/schlagen/terrorisieren zu lassen, die Möglichkeit hat sich ohne Angst um Leib und Leben scheiden zu lassen und sich ggf. (auch schon während der Ehe) nach Alternativen umzusehen... .

Eine Frau, die aus falsch verstandenem Ehrgefühl oder Angst vor Sanktionen des Fanclubs eines Märchenbuchs, bei einem Partner bleibt, der sie verprügelt und schikaniert, braucht keine "Hoffnung aufs Paradies für diese schwere Prüfung - Gottes Wege sind schliesslich unergründlich..." sondern einen neuen Partner!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Ufea2000, 203

Macht euch doch nicht von so einem "Buch" abhängig! Es ist dein Leben, dafür bist du verantwortlich! Also: LEBE!

Kommentar von RFahren ,

Richtig!

Dabei ist "die" Bibel ja noch nicht einmal EIN Buch, sondern eine Sammlung der von MENSCHEN (mit übersichtlichem Bildungsniveau und -Weltverständnis) vor vielen hundert Jahren niedergeschriebenen Überlieferungen, aus den wiederum andere MENSCHEN eine AUSWAHL als "gültig", "richtig" und "wichtig" erklärt und x-mal übersetzt und interpretiert haben.

Mit dem gleichen Recht kann ich auf die Existenz von Voldemort, Darth Vader, Thor und dem fliegenden Spaghettimonster bestehen - denn auch das Wirken dieser Gestalten ist niedergeschrieben!

Seid nett aufeinander!

(R)Amen!

R. Fahren

Kommentar von sparkydog ,

Für mich ist das 11 Gebot das wichtigste!  (Du sollst Dich nicht täuschen!)

Antwort
von ShyGirl18, 46

Also in der Bibel steht, dass Sex außerhalb der Ehe Hurerei ist. Sorry aber das beantwortet deine Frage. zu mal das Buch von dem du anscheinend viel abhängig machst schon ziemlich alt ist


Antwort
von 11katze112, 214

Hallo! Natürlich ist es keine Sünde! Man sollte beichten gehen wenn einem etwas sehr bedrückt. Wenn du es für schlimm empfindest kannst du ja Beichten gehen ;)

Kommentar von maja11111 ,

wie verlogen ist das denn. natürlich ist es in deiner religion sünde vor der ehe sex zu haben.

Kommentar von 11katze112 ,

Aha und wer hat sich das ausgedacht? Ja, die Menschen! Also warum sollte das eine Sünde sein?

Kommentar von maja11111 ,

weils die menschen so gerne in ihrer religion als sünde sehen du troll. natürlich ist die religion ein verlogener haufen. das sieht man an deiner antwort. entweder glaubst du und lebst diesen glauben konsequent oder du lebst ihn nicht, dann lass es komplett bleiben. entweder halte ich mich an die gebote, dann beichte ich auch nicht mit absicht begangene unverzeihliche sünden. weils völlig dämlich ist.

ist das gleiche wie: ich glaube am weihnachtsabend an den lieben gott - damit mich jeder sieht und ich mich wichtig haben kann muss ich da unbedingt in die kirche - die restlichen sonntage im jahr tangierts mich nicht. oder du glaubst konsequent u. bist jeden sonntag und feiertag bei deinem pfaffen am tisch - so wie die anderen 10 hanseln die da hängen. letzteres ist dir gegenüber selbst ehrlich, das andere einfach nur verlogen - dann muss ich auch nicht beichten gehen.

Kommentar von 11katze112 ,

Das ist immer noch meine Sache wie ich den Glauben lebe! Ich bin ziemlich religiös, aber auch nicht vernarrt. Ich finde, dass jeder seinen Glauben so leben soll wie er es möchte und sich nicht für etwas zwingen lassen soll! Ich persönlich halte nicht viel von den Vorschriften im röm. kath. Glauben, da diese einfach nur erfunden wurden. Sicher gibt es Sachen an die ich auch glaube, was Menschen erfunden haben, aber das ist immer noch meine Sache was ich glaube! Es könnte natürlich sein, dass das alles nur quatsch ist, aber das ist wie schon ein paar mal gesagt ist das meine Sache.

Kommentar von LeylaU ,

11katze112, aber einen Glauben und somit auch einen Gott, den du dir so zurecht rücken kannst wie du willst und wie es dir am besten passt, ist kein Gott. Menschen stellen sich Gott immer als einen "Coffee to go" vor, den man sich zusammenstellen kann wie man will "Bitte mit nur einem Schuss Milch, aufgeschäumt aber ohne Zucker." "Bitte einmal einen Gott mit ein bisschen mehr Sex außerhalb der Ehe, ein bisschen weniger auf meine Sünden achten und mit einem großen Schluck er-hat-mir-gefälligst-zu-geben-was-ich-will, bitte!" Gott ist aber kein "God to go". Entweder du glaubst an ihn und lebst so, wie er es von dir verlangt, oder du glaubst St es nicht.

Kommentar von LeylaU ,

maja11111, Ich sehe zwar vieles anders als du, weil ich überzeugt bin von meinem Glauben, aber in einem Punkt stimme ich dir zu: Wenn man etwas glaubt, muss man es komplett glauben und konsequent leben. Und sich nicht die Rosinen herauspicken. 

Kommentar von crashy2002 ,

Bitte was???

Beichten gehen??

garantiert nicht das ist Katholischer Unsinn!!

Nur Jesus kann vergeben, kein Religiöser Heuchler kann je die Stellung von Gott einnehmen!

Antwort
von pinkyitalycsb, 96

Ja, Sex außerhalb der Ehe ist eine Sünde, die ernsthaft Gläubige nicht begehen wollen! Wenn dieser Mann die Ehe nicht nur versprochen hat, sondern die Frau auch wirklich heiraten will, sind die Beiden ja so gut wie verlobt und können doch sicher noch die kurze Zeit bis zur Ehe abwarten!

"Denn das sollt ihr wissen, dass kein Unzüchtiger oder Unreiner oder Habsüchtiger - das sind Götzendiener - ein Erbteil hat im Reich Christi und Gottes." (Eph 5:5, Luther84)

"Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinigkeit, Ausschweifung;" (Gal 5:19, Schlachter 2000)

"Darum tötet, was irdisch an euch ist: die Unzucht, die Schamlosigkeit, die Leidenschaft, die bösen Begierden und die Habsucht, die ein Götzendienst ist." (Kol 3:5, EÜ)

"Es ist gut für den Mann, keine Frau zu berühren. Aber um Unzucht zu vermeiden, soll jeder seine eigene Frau haben und jede Frau ihren eigenen Mann." (1. Korinther 7:1-2, Luther84)

Kommentar von 666Phoenix ,

können doch sicher noch die kurze Zeit bis zur Ehe abwarten!

lachhaft! "Katze im Sack"!

Kommentar von GF1207 ,

Danke für Ihre Antwort, aber sie so ganz hinnehmen, kann ich nicht. 

Differenziert Gott da aber gar nicht? Man kann doch nicht Ehebruch und Unzucht mit Sex vor der Ehe vergleichen. Immerhin besteht in dem letzeren Fall Liebe und man hat vor eine Familie zu gründen; im Gegensatz zu Ehebruch und Unzucht, bei denen man absichtlich eine Sünde begeht, indem man anderen Personen Leiden zufügt und Familien auseinander bringt. 

Und wie sieht das in dem Fall aus, in dem einer von den beiden, trotz Heiratsversprechen, verlassen wurde? Hat diese Person auch dann gesündigt, wenn sie eigentlich Vertrauen und eine Absicht auf Heirat hatte, sie aber angelogen und verlassen wurde? Differenziert Gott auch da nicht? 

Ich bin nur ein Sündiger, aber mein Gerechtigkeitsgefühl sagt mir dass dies nicht gerecht ist. 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Kommentar von 666Phoenix ,

GF - Du hast das Religionssyndrom, nämlich machst Du Dir Gedanken darüber, was Dir diverse Religionen einreden!

..Ehe vergleichen. Immerhin besteht in dem letzeren Fall Liebe und man hat vor eine Familie zu gründen;

Weißt Du, in wie vielen Ehen, deren Partner sich öffentlich und plakativ zum Christentum bekennen, absolut keine Liebe existiert?

Von den anderen gar nicht zu reden!

Kommentar von GF1207 ,

Phoenix, meine  Nachricht hat sich aufs pinky Kommentar bezogen. :) Und zu deinem Kommentar: eben nicht, ich glaube nicht an Religionen, ich glaube an Gott und  seinen Sohn Jesus. Mir ist seine Wille wichtig und ich wollte nur wissen, ob er nicht differenziert, wenn man ohne seine Wille sündigt. Ich meine man kann Ehebruch mit Liebe vor dem Heirat nicht miteinander vergleichen, besonders dann wenn man 100% sicher ist, dass man diese Person heiraten will. Ich als Mensch kann das nicht, weil ich nur ein Mensch bin, warum soll dann Gott das nicht gerecht sehen und alle unter einen Kamm scheren, Gott, der  Gerechtigkeit, Liebe und Verständnis bedeutet. 

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Es tut mir leid, und ich kann auch gut verstehen, dass die zitierten
Verse zu streng erscheinen. Aber ich denke doch, es geht hier nicht um Meinungen sondern darum, Gottes Willen zu entdecken.

Deshalb habe ich mich auf die Bibel bezogen, in der Sex außerhalb der Ehe mit Unzucht bezeichnet wird, was sich natürlich sehr hart anhört, vor allem, wenn es wirklich um Liebe geht.

Ist es aber bei wahrer Liebe nicht doch möglich, noch ein bisschen zu warten oder einfach eher zu heiraten? Ich kenne es in meinem Umfeld nicht anders und sehe, dass auch viele Studentenehen sehr glücklich sind, wenn die materiellen Ansprüche nicht an erster Stelle stehen.

In manchen Kirchen wird dieses Gebot nicht so eng gesehen, in anderen umso mehr. Doch wenn etwas wirklich Sünde ist, fügt man damit nicht unbedingt anderen Menschen Leid zu, außer sich selbst.

Jeder sollte seine Wahl für sein eigenes Leben treffen. Ich kann nur sagen, was ich als Gottes Willen erkenne, mir aber über andere kein Urteil erlauben.

Antwort
von Ente222, 26

Alle Gebote Gottes sind zu unserem Vorteil und zu unserem Nutzen. Das kannst du nun aus eigener Erfahrung bestätigen.

Kommentar von GF1207 ,

Sagen wir man hätte sich an diesem Gebot gehalten, ohne Sex vor der Ehe. Wie bleibt aber mit der Liebe? Die ist immerhin da und wird da auch eine Zeit lang bleiben. Wie ist es mit den ganzen Träumen einer glücklichen Familie, die einem versprochen wurden? Mit oder ohne Sex, gelitten hätte man sowieso. Mit Sex anscheinend hat man übrigens auch noch eine Sünde...ohne seinen Willen...So ist es wenn man einem blind vertraut..Deswegen bekommt man im Leben Angst etwas neues anzufangen und man wird nur kühl, kühl und ohne Gefühle, weil man sich selbst die Schuld gibt, zu viel Vertrauen gehabt zu haben und in allen anderen nur noch Verräter sieht.

Antwort
von crashy2002, 31

Ja ist Sünde, Gott hat Sex als ein Geschenk für die Ehe gemacht und nicht für Vorher.

Jesus ist trotzdem dafür gestorben, man sollte es nur bereuen :)

Antwort
von mightrider007, 12

Nein es ist ja der Sinn das man sich fortpflanzt.

Antwort
von DerSchwamm, 72

Also generell habe ich rein gar nichts gegen einen Gottesglauben, aber ich finds echt erstaunlich wie man solche Dinge, oder auch sein ganzes Leben an ein Buch fesseln kann.

Wenn Gott HÖCHSTPERSÖNLICH, das Buch geschrieben hätte und es keinen Zweifel dran geben würde und es zu 100% bewiesen ist, dass es seine Worte waren, dann könnte ich das nachvollziehen.

Aber Bücher wie die Bibel wurden von Menschenhand geschrieben und ich unterstelle mal, dass das sowieso alles frei erfunden und ausgedacht ist (Meinungsfreiheit gehört abgeschoben und man sollte mich für meine Worte verbrennen, jaja ich weiß -.- !!!).

Es gibt natürlich auch viele gute Dinge in der Bibel, die man gerne respektieren und befolgen kann/sollte (Nächstenliebe, etc.). Aber was erwartert ihr als Strenggläubige ?! : Ich hatte nie Sex im leben, das heißt ich komme in den Himmel, wo 20 Jungfrauen auf mich im Paradies warten !!! Und der da hatte sein ganzes Leben lang eine Frau mit der er regelmäßig Geschlechtsverkehr hatte, die beiden kommen in die Hölle, weil das Sünde war, was die getan haben.

Gibt es wirklich Menschen für die sich das plausibel anhört ? Ich könnts ja noch verstehen, wenn man so denkt in Bezug auf dass man jemanden ermordert, vergewaltigt oder sonst was. Aber Sex zu haben ohne nen Ring um den Finger zu haben, soll eine religiöse Straftat sein ?

Wenn das wirklich so ist und Gott so drauf ist, dann sag ich jetzt schon: Nein danke ich gehe freiwillig in die Hölle und mach dem Teufel den Hof.

LG

Kommentar von LeylaU ,

Es geht gerade um den christlichen Glauben, daß weißt du, oder? Haha, du glaubst doch nicht, dass die Bibel einerseits GEGEN Sex außerhalb der Ehe ist, also Sex mit anderen Frauen außer der Eigenen, aber gleichzeitig 20 Jungfrauen im Paradies verspricht? Das mit den Jungfrauen im Paradies hast du verwechselt mit dem muslimischen Glauben :-)

Und Gott ist überhaupt nicht gegen Sex. Er hat ihn ja selber erfunden, sag ich jetzt mal so. Ich weiß nicht wie alle Menschen aus dem Verbot von Sex außerhalb der Ehe, ein generelles Verbot für Sex sehen... Das wäre ja eine traurige Welt 😂

Kommentar von DerSchwamm ,

Für mich ist das alles ziemlich das gleiche. ''Wer kein Sex hat vor der Ehe oder gar keinen, wird von Gott belohnt''. Egal an welche Religion dabei gedacht wird (ja das mit den Jungfrauenkram ist wohl eher aus dem Isam, da komm ich auch langsam durcheinander ^^).

Naja egal, was ich einfach nur meine ist, das es doch sein eigens Leben und seine eigene Sexualität ist und dass es einem doch selbst überlassen ist ! Ich mein wenn ich ne Freundin hab, mit der ich noch nicht verheiratet bin und mit ihr Sex hab, was soll das für ne Sünde sein ?! Tut dem lieben Gott das etwa weh ?!

Ich versteh auch nicht, warum immer gemeint wird, dass Gott angeblich alles so streng, kritisch und negativ betrachtet. ''Ich hatte mein Leben lang eine Freundin, hab sie vom ganzen Herzen geliebt, war ihr immer treu und von ihrer Seite war es ganz genau so. Gott: Ihr wart nicht verheiratet, Schande über euch ab in die Hölle !!!''

Wenn das wirklich so ist, dann muss in der Hölle ja richtig volles Haus sein. Und im Himmel hocken dann 4 Leute die nie Sex hatten und da oben jetzt Mensch ärger dich nicht spielen. Also ich komm dann auf jeden Fall nicht in den Himmel, aber ich freu mich dann kann ich wenigstens meine guten Freunde nach dem Tod wiedersehen ^^.

Naja jeder soll das machen was er will, ich hab meine Meinung ja im 1. Kommentar schon deutlich gesagt.

Hauta rein ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community