Ist es töricht sein Talent aus reiner Bequemlichkeit zu verschwenden, obwohl es meinen Mitmenschen u.U. helfen könnte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was ist Talent? Ist das nicht eher eine Sache der persönlichen Betrachtungsweise? Es gibt Menschen, denen nahezu nichts genügt, und es gibt andere, die auch ziemlich Unbrauchbares für perfekt halten.

Daneben ist es vielleicht diskussionswürdig, wann es Sinn macht, "Talent" dafür einzusetzen, um fertige Ergebnisse zu liefern, und ob es in den meisten Fällen nicht besser wäre, eigenes Wissen und eigene Fähigkeiten so einzusetzen, daß andere befähigt werden, aus eigener Kraft zu den benötigten Ergebnissen zu kommen (Hilfe zur Selbsthife).

Das ist meine Lebenserfahrung:

Wo ich meine Fähigkeiten einsetze, um fertige Ergebnisse zu liefern, da lockt es Abstauber an, motiviert Menschen zur Hängemattenmentaliatät und macht mir selbst das Leben schwerer. Also verzichte ich gerne darauf.

Wo ich anderen helfe, zu lernen, selbst notwendige Fähigkeiten zu erwerben, da bleiben die meisten von vornherein weg. Den wenigen, die dann übrig bleiben, helfe ich auf solche Weise gerne, weil es dann keine Belastung mehr ist und die Chance für ein Erfolgserlebnis sehr hoch ist.

Es gibt allerdings einige Dinge, die ich niemals versuchen würde, z. B. einem Hamster die Quantenphysik zu erklären oder einem Tiefseekraken das Hochgebirge. Sinnentsprechend gehe ich auch mit anderen Menschen um.

Nur aus reiner Bequemlichkeit etwas nicht zu tun, paßt nicht in meine Raster.

Wenn ich etwas nicht tue, dann allenfalls deshalb, weil es mir gegen den Strich geht oder weil ich damit überfordert wäre. Darüberhinaus sehe ich "Bequemlichkeit" mehr als etwas an, das meistens von vornherein verhindert, zu einem Erfolgserlebnis kommen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde erst mal heraus, ob du so ein Talent überhaupt hast oder ob du dir das nur einbildest. Wenn du nicht hast, dann gibt's auch nichts zu  verschwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freitag0411
05.11.2016, 13:04

Was soll man darauf sagen ? Nichts. 

0

Frage nicht beantwortbar, weil voller nicht klassifizierter Wertungen. "töricht", "Talent", "reiner", "Bequemlichkeit", "verschwenden", "helfen" - alles offene Wertungsbegriffe. Wer bemisst, was "töricht" ist? Wer stellt fest, was ein "Talent" ist? Wer schätzt ein, ob jemand aus "Bequemlichkeit" oder aus einer "abwartenden Haltung" handelt? Woran wird "verschwenden" gemessen? Hinter dieser Frage stecken soviele nichtausgesprochene Werturteile, dass man sich über die Frage nur wundern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung