Frage von MausMitGebiss, 781

Ist es tödlich, wenn man in einer Badewanne voll mit 70%igem Ethanol baden würde - ich mich nicht unmittelbar?

70 %iges Ethanol ist ja das Standarddesinfektionsmittel aller Labore.....

Stirbt man, wenn man in einer Badewanne voll davon ein paar Stunden badet? Wenn man aussteigt, ist ja der komplette Körper, jede Ritze und Spalte und jedes Loch, wo das Ethanol vordringt, desinfiziert.

Damit ist fast die komplette Keimflora auf der Haut im Ar...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kloogshizer, 640

Man würde es wahrscheinlich nicht lange drin aushalten... Es würde ziemlich schnell zu brennen beginnen, Alkohol ist relativ aggressiv. Außerdem ist Alkohol ein Nervengift, darin zu baden erscheint nicht sehr klug. Wie lange man allerdings darin baden müsste um zu sterben? Ein Halbes Prozent Alkohol im Blut dürfte für untrainierte wohl schon tödlich sein, das sind auf 7 Liter Blut aber auch eine stolze menge von 35ml, die da über die Haut einziehen müssten, und in die Blutlaufbahn gelangen müsste. 

Kommentar von KittyCat2909 ,

Ein Halbes Prozent Alkohol im Blut dürfte für untrainierte wohl schon tödlich sein, das sind auf 7 Liter Blut aber auch eine stolze menge von 35ml, die da über die Haut einziehen müssten, und in die Blutlaufbahn gelangen müsste. Ein Halbes Prozent Alkohol im Blut dürfte für untrainierte wohl schon tödlich sein, das sind auf 7Liter Blut aber auch eine stolze menge von 35ml, die da über die 

Hier dürfte nicht der Alkohol in der Blutbahn tödlich sein- sondern die toxische Wirkung durch einatmen der Dämpfe, die letztendlich zu Atemlämung und dann zum Tod führen würden.

Kommentar von kloogshizer ,

Ja, hört sich logisch an... besonders wenn es sich um ein heißes oder warmes bad handelt... 

Kommentar von Mimir99 ,

Ein Halbes Prozent Alkohol im Blut dürfte für untrainierte wohl schon tödlich sein

Na dann mal schnell anfangen mit trainieren...

Antwort
von NoHumanBeing, 337

Also ich denke nicht, dass Du einsteigen würdest, denn das wird auf den Schleimhäuten brennen wie sonstwas.

Die "Keimflora" auf Deiner Haut ist nicht so kritisch. Die kommt zurück. Eventuell bekommst Du Entzündungsreaktionen auf der Haut. Aber ich denke der "direkte Schaden" wird größer sein, als irgendein Effekt, der möglicherweise über die Dezimierung der mikrobiellen Besiedlung Deines Körpers entsteht. Ich meine wenn es Mikroorganismen tötet, dann tötet es irgendwann auch Deine Hautzellen, oder? Die "äußersten Schichten" sind allerdings auch dort nicht so tragisch.

Ob Du irgendwann sterben würdest wegen des Alkohols, der durch die Haut/Schleimhäute diffundiert? Schwer zu sagen. Ich denke eher nicht. Dein Körper baut den Alkohol ja auch ab. Ist also nicht so, dass die Blutalkoholkonzentration ewig weiter steigt, sondern irgendwann wird wohl ein stabiler "Pegel" erreicht. Ich denke, der wird nicht allzu hoch sein, kann mich aber auch irren, hab sowas schließlich noch nie ausprobiert. ;-)

Aceton geht sehr viel besser durch die Haut, als Ethanol (und ist auch sehr viel giftiger) und ist auch sehr viel giftiger. Das wäre wirklich gefährlich.

Antwort
von bauerjonas, 374

Ja ein "paar" stunden wären Tödlich! Weil das Ethanol gelangt durch die Haut in die Blutbahn! Somit wird man betrunken und ja man kann also davon Sterben

Kommentar von MausMitGebiss ,

Ist doch super. Man wird betrunken und muss dafür nichtmal trinken.

Kommentar von Panazee ,

Weil das Ethanol gelangt durch die Haut in die Blutbahn!

Das glaube ich eher nicht, es sei denn man hat eine offene Wunde. Einzig über die Schleimhäute würde etwas aufgenommen werden, aber solange du damit nicht gurgelst dürfte es schneller abgebaut als aufgenommen werden.

Kommentar von scatha ,

Genau. Die Haut wird ja auch durch Osmose angegriffen und die Zellwände geschädigt.
Ein paar Minuten würde man überleben, ein paar Stunden nicht.

Kommentar von Panazee ,

Die Zellen der Haut werden ja sofort durch darunter liegende Zellen mit neuem Wasser versorgt. Ich denke durchaus, dass man das ein paar Stunden überleben würde.

Natürlich würde die Haut schwer angegriffen. Natürlich wäre das nicht gut. Natürlich wäre man danach gut beraten ein Krankenhaus aufzusuchen.

...und natürlich würde es kein Mensch freiwillig stundenlang aushalten in einer 70%igen Alkohollösung zu liegen - vermutlich nicht einmal ein paar Minuten.

Antwort
von nowka20, 43

95% der keime sind lebensnotwendig für den menschen

du wirst also abgrützen

Kommentar von NoHumanBeing ,

Was für ein Unsinn!

Es ist ja nur "äußerlich".

Selbst eine Behandlung mit Antibiotika ist zwar nicht gerade "gesund", aber in aller Regel nicht lebensgefährlich. Das Zeug tötet sehr viel mehr ab, auch "in Dir", nicht nur "äußerlich" und trotzdem stirbst Du nicht.

Die mikrobielle Besiedlung kommt ganz von alleine wieder. Bis dahin haben es pathogene Keime etwas einfacher, weil sie keine "Konkurrenz" haben, das ist alles.

Kommentar von nowka20 ,

ist kein unsinn.

mache dich schlau!

Kommentar von NoHumanBeing ,

Man stirbt ganz sicher nicht durch eine "äußerliche" Desinfektion. Es ist vielleicht nicht gerade "gesund", aber ganz bestimmt nicht tödlich.

Kommentar von nowka20 ,

mache dich schlau. ansonsten gilt für dich:

versuch macht kluch

Kommentar von Panazee ,

@nowka20

Du hast recht, dass diese Keime auf der Haut wirklich lebensnotwendig sind. Allerdings stirbt man nicht sofort, wenn diese fehlen. Diese nützlichen Keime bilden sich recht schnell wieder neu. Da reicht es ein paar Menschen die Hand zu geben und ein paar Stunden zu warten und man hat wieder einen Basisschutz. Nach ein paar Tagen ist das wieder alles im Lot.

Wenn man allerdings alle Bakterien in einem Menschen abtöten würde, dann würde dieser in der Tat sofort sterben. Durch ein Bad in Alkohol werden aber die Keime im Körper nicht abgetötet, sondern nur auf der Haut.

90% aller Zellen unseres Körpers sind Mikroben. Wenn ich also vor dir stehen würde, sind nur 10% aller Zellen du "siehst" wirklich ich. Der Rest sind ca. 10.000 verschiedene Arten von Bakterien. Unsere Körperzellen sind aber im Schnitt 100 mal größer als Bakterien. Also vom Volumen her machen unsere Körperzellen wesentlich mehr als 10% von uns aus, nur von der reinen Anzahl her sind es nur 10%. Von diesen Mikroben sind bestimmt 95% lebensnotwendig, aber die auf der Haut sind nur direkt lebensnotwendig um uns vor den "bösen" Keimen zu schützen. Eine komplett zerstörte Hautflora würde allen möglichen Bakterien "Tür und Tor" öffnen. Man würde wohl innerhalb kürzester Zeit alle möglichen Krankheiten bekommen, darunter auch tödliche, aber man würde nicht direkt und sofort an den fehlenden Keimen der Haut sterben.

Ich denke, dass ich mich durch mein Studienfach "Molekulare Biotechnologie" an der TU München in diesem Bereich durchaus schon ein bisschen schlau gemacht habe.

Kommentar von nowka20 ,

danke für deinen text.

sehr informastiv

lieben gruß, nowka20

Antwort
von Panazee, 198

Man würde niemals sterben, wenn man eine Atemmaske auf hat und auf offenes Feuer oder Funkenquellen verzichtet.

Die Alkoholdämpfe würden einen vermutlich irgendwann einmal dahin raffen. Bei offenem Feuer wird sich das Lebenende auch recht schnell einstellen. Das man den Körper in Alkohol einlegt, daran würde man an sich nicht sterben. Über die Haut nimmt man so gut wie keine Stoffe aus, die von da in die Blutbahn gelangen.

Man verwendet Alkohol ja auch um Dinge zu konservieren.

Kommentar von Mimir99 ,

Ja, um tote Dinge zu konservieren. Weil das Ethanol eben alles abtötet.

Kommentar von Panazee ,

Ja, es tötet Keime ab. Würde Ethanol aber die Haut zersetzen, dann wäre es wohl nicht geeignet Gewebe zu konservieren, oder?

Kommentar von Panazee ,

Wobei ich einräume, dass es bei Frauen durch die Geschlechtsorgane vielleicht doch zu einer Aufnahme einer tödlichen Menge Alkohol kommen könnte. Da haben Frauen Schleimhäute, die dem Alkohol direkt ausgesetzt wären.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Und beim männlichen Geschlechtsorgan wäre das anders? Zu geringe Oberfläche?

Ich will mir allerdings gar nicht vorstellen, wie sich das anfühlt, da "Hochprozentiges" dran zu bekommen.

Ich schätze da steigt man sehr schnell wieder aus. ;-)

Kommentar von NoHumanBeing ,

Es tötet generell Zellen ab, oder?

Inwiefern sollte eine menschliche Zelle hier grundlegend anders reagieren, als eine bakterielle?

Kommentar von Panazee ,

Eine Hautzelle ist viel widerstandsfähiger als ein Keim. Ansonsten könnte man ja gar keine alkohlbasierten Desinfektionsmittel verwenden und Ärzte und Krankenschwestern würde ohne Haut an den Händen herum laufen. Ein Keim "gammelt" da so ganz alleine auf der Haut vor sich hin. Die Zellen der Haut werden ständig durch darunter und in sie eingebettete Zellen mit Wasser und Talg versorgt.

Wenn der Alkohol dem Keim sein Wasser entzogen hat, dann ist der Keim hinüber. Wird einer Hautzelle Wasser entzogen, dann wird von anderen Zellen der Haut sofort Nachschub geliefert.

Ich habe nicht behauptet, dass es nicht schädlich wäre in 70%igem Alkohol zu baden. Ich glaube ebenfalls, dass das keiner länger als ein paar Sekunden aushält. Ich bestreite aber, dass man da drin innerhalb von ein paar Stunden verstirbt.

Man hat Versuche mit Sekt mit 12% Alkohol gemacht und da wird kaum mehr Alkohol aufgenommen, als der Körper in der gleichen Zeit wieder abbauen kann. Man hat in einer Stunde glaube ich 0,2 Promille aufgenommen ohne Atemschutz. In 5 Stunden wäre man dann bei 1 Promille. Tödlich wird es ab 3 Promille. Also müsste man 15 Stunden ohne Atemschutz in einem Sektbad liegen um 3 Promille zu erreichen. ABER pro Stunde baut der Körper so 0,15 Promille ab. Also in den 15 Stunden baut der Körper seinerseits 2,25 Promille ab. Nach 15 Stunden in einem Sektbad ohne Atemschutz hätte man also 0,75 Promille.

Wir reden hier zwar von 70% und nicht von 12%, allerdings habe ich schon am Anfang gemeint, dass man eine Atemschutzmaske aufsetzen müsste.

Ich bleibe bei meiner Meinung. Man könnte ein sehr, sehr lange Zeit darin liegen ohne zu sterben. Das niemals ist aber übertrieben. Irgendwann ist die Haut durch und dann wird es kritisch, aber ich denke mehr als 24 Stunden dürfte das schon dauern. Auf jeden Fall wesentlich länger als jeder vernünftige Mensch in einer Badewanne verbringen würde, egal mit was sie gefüllt ist.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Wenn der Alkohol dem Keim sein Wasser entzogen hat, dann ist der Keim hinüber. Wird einer Hautzelle Wasser entzogen, dann wird von anderen Zellen der Haut sofort Nachschub geliefert.

Logisch! Da hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können. (Bin ich allerdings nicht. ;-) )

Ich habe nicht behauptet, dass es nicht schädlich wäre in 70%igem Alkohol zu baden.

Ich habe auch nicht behauptet, dass Du das behauptet hättest. ;-)

Ich bestreite aber, dass man da drin innerhalb von ein paar Stunden verstirbt.

Das denke ich auch nicht.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Man hat Versuche mit Sekt mit 12% Alkohol gemacht und da wird kaum mehr Alkohol aufgenommen, als der Körper in der gleichen Zeit wieder abbauen kann. Man hat in einer Stunde glaube ich 0,2 Promille aufgenommen ohne Atemschutz.

Aber auch Dich in Sekt wirklich hinein zu legen, hältst Du schon nicht aus, oder? Oder es wird zumindest sehr unangenehm sein.

Ich hatte beim Zelten mich mal "aus Verlegenheit" mit Mineralwasser gewaschen. Oder zumindest hatte ich es versucht. Selbst das brennt schon ziemlich in gewissen Körperregionen, zumindest stark genug, dass ich mir diese Erfahrung gemerkt habe. Und dort ist außer Wasser gerade mal ein bisschen Salz (was anderes sind Mineralien ja nicht) drin. (Etwa 300 mg pro Liter bei der Sorte, die ich hier im Moment stehen habe.)

Ich bezweifle, dass Sekt sonderlich angenehm wäre. Da ist ja noch viel mehr "Verunreinigung" (schwache Säuren, etc.) drin.

Kommentar von Panazee ,

Ich weiß, dass das mal ein Experiment war, das sie im Fernsehen gemacht haben. Ich weiß nur, dass das eine Wissenssendung war.

Kommentar von scatha ,

Also Sekt könnte man sicher stundenlang ohne Probleme aushalten. Aber der hat 10%, und nicht 70% !

Kommentar von Panazee ,

Wie schon geschrieben würde das natürlich kein Mensch länger als ein paar Minuten aushalten. Die Augen würden anfangen zu tränen, die Haut und die Lungen würden anfangen zu brennen und von den Körperöffnungen will ich gar nicht anfangen. Wer das länger als 5 Minuten aushält hat kein Schmerzempfinden.

Es war ja nur eine hypothetische Frage. Ich denke hypothetisch könnte man das ein paar Stunden überleben. Praktisch wird man es sicher nicht aushalten.

Die in der Frage explizit erwähnte Keimflora der Haut wäre aber ein untergeordnetes Problem, denn die bildet sich recht schnell (innerhalb weniger Tage) wieder komplett neu, wenn man Kontakt zur Umwelt hat. Wenn man Pech hat fängt man sich gleich ein übles Bakterium ein und stirbt dann daran, aber das ist nicht zwingend so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community