Frage von ultrazaneshuro, 96

Ist es Tierquälerei, wenn ich mit meinen Kaninchen Gassi gehe?

Ist es Tierquälerei, wenn ich mit meinen Kaninchen Gassi gehe? Also sie sind glücklich und haben keine Angst, wenn ich mit ihnen Gassi gehe, aber einige Freunde von mir sagten, es wäre Tierquälerei. Ich weiß nicht mehr weiter. Ist es das jetzt oder nicht? Eigentlich sind sie ja immer froh und glücklich, wenn ich mit ihnen Gassi gehe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Karliah88, 34

Du beantwortest deine Frage doch selbst. Tierquälerei ist es, wenn das Tier leidet. Wenn du dir sicher bist, dass es deinen Kaninchen Spaß macht, ist doch alles gut.
Ich nehme ja auch an das du ihnen einfach nur nach läufst und nicht hinter dir her schleifst :-)

Und geb nicht so viel darauf was andere sagen.


Kommentar von GabbyKing ,

Woraus schließt du, dass ein Kaninchen glücklich ist ?

Kommentar von Karliah88 ,

Man kennt sein eigenes Tier und sollte merken wenn es panisch oder ängstlich reagiert. Was soll daran schlimm sein dem Kaninchen hinterher zu laufen und die Leine zur Sicherheit zu haben?
Ich mache das mit meinen Katzen genauso weil sie nicht alleine raus können, ist zwar etwas anders als ein Kaninchen, aber ich finde es keine Tierquälerei, danach wurde ja gefragt.

Es werden leider genug Tiere gequält aber dazu gehört bestimmt nicht mit seinem Kaninchen spazieren zu gehen. Natürlich könnte man Ihnen in einem abgesicherten Garten auch einfach so nachlaufen, aber ich habe eben diese Ansicht zu der Frage :-)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 34

Hi du,

ja, Gassi gehen ist Tierquälerei.

Ich kopiere dir einmal einen Beitrag, den ich bereits vor einer Weile zum Gleichen Thema verfasst habe:

Kaninchenleinen sind Tierquälerei und lebensgefährlich. Erschreckt
sich ein Kaninchen (und das kann bei Dingen erfolgen, die wir mit
unserem anderen Blickwinkel und unserer extremen Höhe nicht mal
mitbekommen) versuchen sie zu fliehen. So ein Spurt geht super hoch auf
50KM/h bei manchen mehr, wird dann aber von diesem Tempo auf 0
abgebremst. Da Kaninchen zarte Knochen haben, ist dies schon gefährlich.


Wenn diese zarten Knochen auch noch durch das ganz natürliche
Hakenschlagen an die falsche Stelle kommen, dann sind eben Gliedmaßen
durch oder im schlechtesten Fall mal das Genick.


Dazu kommt, dass Kaninchen territorial sind. Ihr Territorium ist ihr
Heiligtum. Man verlässt es nur, wenn das Überleben dort nicht mehr
möglich ist. Dann dringt man in die Reviere von anderen ein und kämpft
dort, um ein neues Heim zu erobern.


Kannst du dir vorstellen, was das für ein Stress ist, durch das
Revier von anderen Wildkaninchen geschleppt zu werden, immer mit der
Aussicht, dass gleich jemand vorbei kommt und einen mit einer großen
Gruppe verdrischt?


Natürlich wirken die Kaninchen bei solchen Spaziergängen wie
ausgewechselt. Sie sind neugierig, schnuffeln überall, schauen sich um,
hoppeln von hier nach da und zurück...Ja, ich wäre auch auf
Hab-Acht-Stellung, wenn man mir Prügel androht.


Gassigehen ist für Kaninchen einfach nur Tierquälerei. Sie brauchen
ein großes, sicheres Gehege, einen Partner, gutes Futter und dann sind
sie glücklich.

Kommentar von GabbyKing ,

Gute Antwort !
Und ich glaube nicht, dass sie beim Gassi gehen wirklich glücklich sind...

Antwort
von Margotier, 22

Ja, ist es.

Was Du für "froh und glüglich" hältst, ist in Wirklichkeit pures Stressverhalten.

Beim Gassigehen können sie sich absolut nicht ihrer Natur entsprechend verhalten bzw. der Versuch (z. B. Flucht, Kaninchen sind Fluchttiere!) kann sehr leicht mit schweren bis tödlichen Verletzungen enden.

Anstatt mit ihnen gassi zu gehen, beschaffe Deinen Kaninchen bitte ein tiergerechtes Gehege von mindestens 3m² pro Tier in Außenhaltung, mindestens 2m² pro Tier falls sie drinnen leben.

Antwort
von Sophilinchen, 26

Es ist Quälerei für meine Augen wie du Quälerei schreibst._.

Wo gehst du mit ihm? Gehst du mit Leine? 

Auf der Straße solltet ihr nicht rumlaufen, es ist einfach zu gefährlich demn Ninis sind Fluchttiere. Es gibt Katzen, Hunde, Autos, giftige Pflanzen...

Im Garten ist es was anderes, aber da kannst du kaum Gassi gehen. Nur ein bisschen rumgehen und es hüpft mit( hat meins früher gemacht)

Leine solltest du aber weglassen, es kann sich losreissen und sich dran erwürgen wenns dann hängenbleibt.

Antwort
von DreiBesen, 37

Nein, Tierquälerei ist es nicht, solange du sie nicht hinter dir herziehst. Wenn sie ein bisschen auf der Wiese umherhoppeln ist das okay. Lange laufen solltest du allerdings nicht mit ihnen, schon gar nicht an der Leine oder so.

Kommentar von VanyVeggie ,

Und ob. Man gefährdet die Kaninchen - als Fluchttiere können sie jeden Moment losrennen. sich strangulieren und schwere Brüche und innere Verletzungen zuziehen. Zudem stehen die Tiere dabei unter enormen Stress. Kaninchen sind sehr revierbezogene Tiere, die mögen es gar nicht auf neutralen Boden zu "spazieren". 

Antwort
von mysunrise, 41

Besser als sie in einen kleinen Stall zu sperren, aber ohne Leine wäre besser. Wenn du nicht stark an der Leine ziehst und ihnen dadurch wehtust ist das keine Tierquälerei.

Kommentar von VanyVeggie ,

Weder das ein, noch das andere ist besser. Beides ist Tierquälerei. Entweder man kann seinen Kaninchen ein artgerechtes Gehege mit dementsprechend Platz bieten oder man hält keine. 

Antwort
von dogmama, 31

eig. sind sie ja immer froh und glüglich wenn ich mit ihnen gassi gehee 

haben sie Dir das gesagt oder wie kommst Du darauf?

Kaninchen sind keine Tiere mit denen man gassi geht, es sind ja keine Hunde! 

Und bei einer artgerechten Kaninchenhaltung ist sowas auch vollkommen unnötig und überflüssig! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten