Frage von Hoshigaki, 73

Ist es theoretisch gesehen möglich alles zu wissen?

Es geht um die Theorie, ich weiß dass die Menscheit zu beschränkt ist um alles zu wissen, aber auf diese beziehe ich mich ja gar nicht, es geht nur um die Frage ob es theoretisch und nicht praktisch möglich ist. :)

Bitte kommt jetzte nicht mit: " Gott/Allah weiß, kann alles" um die Ecke, dankeschön :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CalvinSchneider, 45

also wenn du dich nicht auf die menschen beziehst dann musst du wohl genauer erklären was du unter wissen verstehst! 

Wissen kann auch in Form einer Bibliothek gemeint sein.
Alles wissen ist dann erstmal möglich.
(Heutzutage passt die Information aller Bibliotheken der Erde zusammen auf eine Festplatte)

Jedoch muss auch dann wohl definiert sein was man als Information versteht?
Die Heisenbergsche Unschärferelation besagt zum Beispiel das Ort und Geschwindigkeit/Energie eines Teilchens nicht gleichzeitig genau gemessen werden kann!

Bitte definiere deine Frage genauer wenn man so etwas höchst theoretisches frägt

Kommentar von Hoshigaki ,

Du meinst, dass Wissen nie gleich ist, oder wie soll ich diese "Unschärferelation" deuten?

Kommentar von CalvinSchneider ,

bist du mit der physik bzw. der quantentheorie auf einfacher ebene vertraut?

Kommentar von Hoshigaki ,

"Der Begriff Quantenphysik fasst alle Phänomene und Effekte zusammen, die darauf beruhen, dass bestimmte Größen nicht jeden beliebigen Wert annehmen können, sondern nur festgelegte diskrete Werte "
Das ist für mich einfach ausgedrückt. Ist das auch deine Definition von einfach?

Kommentar von CalvinSchneider ,

Eigentlich ist die unschärfe relation eines der spannendsten Erkenntnisse der Physik für die Philosophie!

Erstmal um auf deine Frage zu antworten ist die Position als auch die Geschwindkeit eines Teilchen zu einem bestimmten Zeitpunkt eindeutig als Information zu sehen.

Da dies aber nicht möglich ist, hast du einen Beweis dagegen dass man alles wissen kann!

Zweitens und dass ist die vielleicht die viel interessantere Erkenntnis ist dass die Heissenberg'sche Unschärferelation den Schluss zunichte macht das bei gegebenem Anfangszustand und dem Kenntnis der physikalischen Gesetze der Endzustand bereits vorhersehbar/bestimmt ist. (Wie bei einem Billardspiel)
Denn der Ort/Geschwindkeit eines Teilchen ist nicht nur nicht genau bestimmbar sondern tatsächlich nicht genau bestimmt!!!

Dies löst die Fragen größter Philosophen wie Platon und Aristoteles die sich mitunter mit der Existenz des freie Willens und der Vorherbestimmtheit beschäftigten.

Ein Danke wäre nett.

Kommentar von Hoshigaki ,

Das Danke hast du dir verdient.

Also hat man ja in dem Fall keinen freien Willen?

Weil man ja nicht selbst bestimmen kann wo man am Ende landet, sehe ich das richtig?

Antwort
von xXkikiXx, 32

Es würde viel zu viel Zeit in Anspruch nehmen ALLES zu lernen.

Kommentar von Hoshigaki ,

Das ist die Praxis, nicht die Theorie. :)

Kommentar von xXkikiXx ,

Nein. Es ist theoretisch nicht möglich das gesamte Wissen zu speichern, da die Zeit fehlt dieses aufzunehmen.

Kommentar von Hoshigaki ,

Die Zeit rechnen wir erst ein, wenn wir praktisch loslegen wollen.

Die Theorie wird nicht durch Zeit begrenzt. :)

Jedenfalls nicht bei meiner Frage


Kommentar von xXkikiXx ,

Doch xD
Es ist auch ein Faktor der bei soetwas einberechnet werden muss.. 
Die Lebensdauer eines Menschens ist zu kurz um das gesamte Wissen aufzunehmen.

Antwort
von BellaBoo, 42

Nein, denn mit jedem neuen Wissen, das du erwirbst, tauchen neue Fragen auf...irgendwas bleibt immer offen

Kommentar von Hoshigaki ,

Wenn wir davon ausgehen würden, dass es irgendwann nichts mehr zu wissen gibt, dann schon?

Kommentar von CalvinSchneider ,

deine(BellaBoo) antwort ist gut ausgedrückt da sie, doch so einfach formuliert, die "Probleme" der aktuellen Wissenschaft zeigt.

Dennoch ist die frage ob irgendwo schluss ist bzw. ein "alles" erreicht ist damit nicht gelöst.

Dennoch fällt es mir schwer nicht immer wieder nach jeder Antwort die irgendwann auch die Frage des Sinnes aufwirft meinem weiteren warum zu hinterfragen...

Kommentar von Hoshigaki ,

Stimmt genau Calvin.

Ich finde das Thema gerade interessant, wir sind nach dem Thema Religionen, Gott etc. auf Wissen gekommen. ^^

Antwort
von janix99, 40

Das Gehirn hat ein enormes Speichervermögen aber alles? Niemals ^^ 

Schon sobald es um räumliche Dinge geht, hat unser Gehirn extreme Probleme. Außerdem - das Universum ist unendlich, vermutet man zumindest :D

Kommentar von Hoshigaki ,

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." -Einstein

Mein Lieber Freund ich habe extra gesagt, dass diese Frage nicht auf die Menscheit sonder generell bezogen ist. Trotzdem danke für deine Antwort :)

Antwort
von darkman55, 23

Was definierst du als "alles"?

Kommentar von Hoshigaki ,

Alles was es gibt. Einfach Alles.

Jede Erfahrung jedes Gefühl, einfach alles was wir und vorstellen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten