Frage von TuisaLhomas, 58

Ist es strafbar, wenn ich einen Monat nicht gemeldet war?

Letztes Jahr bin ich nach meinem FSJ aus meiner Wohung ausgezogen für einen Monat habe ich bei meinen Eltern gelebt und bin dann im Oktober für mein Studium in eine andere Wohung gezogen. Im FSJ sowie jetzt im Studium bin ich von der 'GEZ' befreit. Jetzt will die 'GEZ' für den einen Monat, in dem ich bei meinen Eltern gewohnt habe und mich nicht auf dem Amt gemeldet habe. Muss ich die 'GEZ' (rundfunkbeitrag) für diesen Monat zahlen und wenn ich dem widerspreche habe ich Angst, dass ich für den nicht gemeldeten Monat Strafe zahlen muss.

Antwort
von dielauraweber, 30

weder im fsj noch im studium bist du vom rundfunkbeitrag befreit. im studium kannst du einen antrag auf befreiung stellen wenn du im bezug von bafög bist. im fsj kannst du befriet werden,wenn du sozialleistungen beziehst. wenn du also nie befreit wurdest, seites des beitragsservice, dann musst du zahlen.

Antwort
von hauseltr, 36

Wann hast du dich abgemeldet? Sofort umgemeldet kann ja eigentlich nicht sein, denn dann hättest du dich auch gleich wieder anmelden müssen (Adresse der Eltern). Wenn du weiter auf der alten Adresse gemeldet warst, wollen die Geld von dir. Wenn sich aber der Nachmieter sofort im Oktober angemeldet hat, ist der für die Gebührenzahlung zuständig.

Kommentar von TuisaLhomas ,

Ich bin Ende August ausgezogen und im Oktober in eine andere Wohnung eingezogen und habe mich da auch Anfang Oktober gemeldet. Und für September soll ich jetzt Rundfunkbeitrag zahlen. Also soll ich der Forderung widersprechen und meine Meldebescheinigung die ab Oktober datiert ist als Kopie mit hinsenden? 

Übrigens Danke für deine Antwort ;) 

Kommentar von dielauraweber ,

melde die adresse wo du gewohnt hast. wenn das bei deinen eltern war, dann melde das deine eltern gezahlt haben.

Antwort
von gorbi210, 23

Wenn deine Eltern für ihren Haushalt gezahlt haben, musst du keinesfalls zahlen. Du musst dann gegen einen Bescheid Widerspruch einlegen und den Namen und die Beitragsnummer deiner Eltern angeben. Dann bist du frei.

Antwort
von Stadtreinigung, 31

Nein,denn es zählt nicht mehr Pro Person sondern Haushalt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten