Frage von bauertrampell, 36

Ist es Strafbar, es zu wissen?

Hallo, ich habe eine dringende Frage, ist es strafbar wenn man weis das ein Verwandter geklaut hat, man ihn aber ausdrücklich gesagt hat er solle dieses lassen und sich vom geschehen abgewandt hat . Persönlich habe ich NIE etwas geklaut und der Person meine Meinung gesagt. Eines Tages haben sie Ihn erwischt und mich als seinen Komplizen beschuldigt obwohl auf den Überwachung Videos deutlich zu sehen war das ich mich weg gedreht habe und nix damit zu tun hatte. Zu diesem Zeitpunkt war ich 15, mir wurde Hausverbot erteilt und mehr habe ich davon nichts mehr gehört. Es sind schon einige Monate vergangen und ich bin 16 geworden,der Verwandter hat das -busgeld schon überwiesen etc. nun hat er ein Schreiben bekommen das ich zur Polizei muss. Daher Frage ich mich ob es Strafbar ist und ob es möglich ist das sie dieses in mein Führungszeugnis eintragen, den ich hatte gar nichts damit zu tun.Ich habe mega Angst davor da ich einen Beruf erlerne, indem ich keinen Eintrag im Führungszeugnis haben darf.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jokerfac3, 33

Nachdem auf dem Video deutlich zu sehen war dass du nichts genommen hast wirst du dafür auch nicht bestraft. Du hast versucht ihn zu überreden es bleiben zu lassen, er hat es trotzdem getan. Du hast dein bestes gegeben und nichts getan, also wirst du auch nicht bestraft, vorausgesetzt man glaubt dir. Was du gesagt hast kann man aus den Video vermutlich nicht hören.

Kommentar von bauertrampell ,

Das Problem ist das ich mich von ihm weg gedreht habe und auch weg gegangen bin weil ich nichts damit zu tun haben wollte, doch sie behaupten ich wäre weggegangen um auszuspähen ob einer kommt. Das ist aber gar nicht wahr. Wenn ich etwas ausspäht wollte hätte ich ihn vor den kameras und allem gedeckt, was ich aber gar nicht tat. 

Antwort
von schlappeflicker, 36

du bist ja nicht dafür verantwortlich das er das getan hat. ich würde sagen, das du dir keine sorgen machen musst

Antwort
von pn551, 18

Wieso bekommt der Verwandte das Schreiben, in dem steht, daß Du zur Polizei mußt? Da Du zur Zeit der Straftat 15 warst, müßten Deine Eltern das Schreiben bekommen. War der Verwandte evtl. Dein Vater?

Kommentar von bauertrampell ,

Nein er war nicht mein Vater. Aber ein Familienmitglied. Er teilte mir heute mit das er ein Schreiben bekam und ich dorthin muss.

Kommentar von pn551 ,

Hast Du das Schreiben selber gesehen? Denn wenn Du eine Ladung bekommst, dann geht das Schreiben an Dich persönlich und nicht an eine andere Person. Laß Dir das Schreiben zeigen, ich denke, daß er Dir nur Angst machen will. Es gibt nämlich auch rachsüchtige Cousins oder Brüder. Ich nehme an, daß dieser Verwandter nicht in Eurem Haushalt lebt?

Kommentar von bauertrampell ,

Ich kenne ihn nur zu gut und sowas würde er nie tun. Er hat hat bei der Polizei sofort gesagt das ich nichts damit zu tun hatte, denn er weis das er sch**** gebaut hat und er sich nich gut damit fühlt das ich damit reingezogen werde. Aber ich hab ihm gebeten diesen besagen Brief vorbeizubringen.

Kommentar von pn551 ,

Wenn es diesen Brief tatsächlich gibt, dann handelt es sich nicht um eine Vorladung an Dich, sondern der Verwandte wird gebeten, Dich als evtl. Zeugen mitzubringen. Das ist ein ganz anderer Sachverhalt. Wenn Du persönlich keine Vorladung bekommst, dann brauchst Du auch nicht dort hinzugehen. Es sei, Du möchtest das. 

Antwort
von Budden87, 17

Außerdem ist man nicht verpflichtet gegen Verwandte auszusagen, dass heißt, du machst dich nicht strafbar, wenn du ihn nicht verpfeifst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community