Ist es Steuerrechtlich sinnvoll Schulden zu haben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zinsen für Schulden (und nur diese ...) sind nur abzugsfähig, wenn sie in unmittelbaren Zusammenhang mit Einkünften stehen

z.B. Kredit für die vermietete Eigentumswohnung

Kredit für die Ausbildungskosten (für die 2. Ausbildung, wohlgemerkt ....)

Kredit für ein Fahrzeug / Maschine / Büroausstattung, welche dem Gewerbe / Freiberuf zugeordnet sind

alle anderen Zinsen sind steuerlich irrelevant ....

(bytheway: bei einer angenommenen Rate von 100 € monatlich beträgt der Zins vermutlich ca. 15 €. von diesen 15 € ergeben sich max (!!) 6,75 €(=45% Höchststeuersatz ...) an steuerlicher Ersparnis .....   somit: 100 € Rate - 6,75 € steuerliche Ersparnis = 93,25 € aus eigener Tasche bezahlen .....

im Vergleich: der jenige, der die Schulden NICHT hat zahlt monatlich 6,75 € mehr steuern, hat aber 93,25 € mehr in der Tasche ...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sash1337
17.03.2016, 09:21

Dankeschön, das war mal kurz und knapp, klar und deutlich auch für jemanden wie mich der keine Ahnung von Finanzen hat. Sehr gutes Beispiel dazu noch. Danke

0

Schulden machen ist nur sinnvoll, wenn das Geld für Investitionen genutzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?