Frage von anonymus3456789, 29

Ist es statistisch gesehen gefährlicher Nachts oder Früh mit dem Motorrad zu fahren?

Antwort
von derhandkuss, 29

Was die Statistik sagt, weiß ich nun nicht. Aus eigener Erfahrung innerhalb von 30 Jahren als motorisierter Zweiradfahrer (Roller mit Zulassung als Motorrad) habe ich bereits viele Risiken bei Dunkelheit im wahrsten Sinne des Wortes erfahren müssen. Das fängt an von einem Reh, was ich früh morgens mit dem Zweirad tot gefahren habe. Genauso eine Zentimeter dicke Schlammschicht auf der Fahrbahn (hinterlassen von einem Trecker) bei 14% Gefälle am Abend bis hin zu einer Abbremsung in einer Kurve mit absolut rutschigem, nassen Laub, welches ich in der Dämmerung zu spät gesehen habe.

Antwort
von Lachlan, 16

Statistik nützt da wenig, aber praktische Überlegungen. Und wie derhandkuss schon ausgeführt hat, sieht man nachts weniger. Und gerade für einen Motorradfahrer ist es wichtig seine Umgebung gut zu erkennen und sehen, was da vor einem ist. Es sind so viele kleine Hinternisse auf der Straße, die man im Dunklen oder der Dämmerung nicht sieht und die gefährlich für einen Motorradfahrer sein können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten