Ist es sinnvoll sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen (W/16)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nur wenn du deine Überlebenschancen erhöhen möchtest.

"Jährlich erkranken in Deutschland etwa über 4.700 Frauen neu an einem Zervixkarzinom, etwa 1500 sterben daran. Die 5-Jahres-Überlebenswahrscheinlichkeit der Patientinnen beträgt etwa 69 %." Quelle Wikipedia

Falls das für dich kein Thema ist brauchst du eine solche Impfung nicht, aber dann brauchst du auch keine andere Impfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo VERMOUTxBOURBON,

wohl eher weniger. Wenn du die Pille weg lassen tust, hilft das wohl mehr als die Impfung. Denn nach meinen Infos sind in der Impfung nur 4 Vieren Stämme drin und es gibt etwa 100. Die Pille erhöht die Krebsgefahr auf mehrfache weise und gilt selbst als Krebserregend.

Dazu kommen noch die von ein paar erwähnten Nebenwirkungen. Die Impfung ist so weit ich weiß sehr teuer, etwa 500€ Zahlen die Kassen dafür und noch weiß man nicht wie wirksam sie ist. Lasse dich vorher auf jeden fall gut beraten.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/nebenwirkung-antibabypille-ia.html

Gruß Plüsch Tiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt bei einer Impfung: Sie schadet nur sehr selten. Besser einmal zu viel als einmal zu selten.

Wichtig: Die von dir angesprochene Impfung verhindert nicht Gebärmutterhalskrebs allgemein, sondern nur einen Virus, der den Krebs auslösen kann. Sie wirkt gegen einen oder zwei bestimmte Stränge des HP-Virus, welcher beim Sex übertragen wird und u. a. Gebärmutterhalskrebs verursachen kann. 

Das bedeutet, die Impfung ist sinnvoll, wenn du irgendwann mal Sex haben könntest mit jemandem, der mit dem Virus infiziert ist. Es hängt von dir selbst ab, wie gross dieses Risiko sein wird. Du darfst natürlich auch von deinem zukünftigen Sexualpartner verlangen, dass er sich erst untersuchen lässt. 

Am besten lässt du dich von einem (Frauen-)Arzt nochmals genau beraten. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nur dann sinnvoll, wenn Du noch keinen GV hattest, denn sonst könntest Du bereits mit dem Virus infiziert sein und die Impfung wirkt nicht mehr. Ob die Impfung wirklich einen durchschlagenden Erfolg bei der Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs hat, wird sich erst in einigen Jahrzehnten zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VERMOUTxBOURBON
23.03.2016, 11:58

Kann man sich auch infizieren wenn man sex mit einem kondom hatte?

0

warum sollten andere Menschen deine Eigene Entscheidung abnehmen ? dies kannst nur du alleine Entscheiden ! ansonsten Frage Mama 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Video klärt Dich auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heyy,

ich selber habe mich nicht impfen lassen !

Davor habe ich mich bei meiner Frauenärztin beraten lassen und diese war dafür, musste jedoch zugeben das durch die Nebenwirkungen, welche auftreten könne, auch viele Frauenärzte dagegen sind.

Ich denke man sollte sich richtig informieren lassen und wenn man dann immer noch davon überzeugt ist, dass die Impfung sinnvoller ist, als die Komplikationen, die im nachhinein auftreten können (natürlich muss es nicht dazu kommen), dann ist eine Impfung auch okay.

Jedoch sollte man sich vorher aufklären lassen und dann schauen ob für einen selber die Entscheidung die richtige ist, da es ja schon seinen Nutzen mit sich zieht. (auch wenn es nicht zu 100% Gebärmutterhalskrebs verhindert, sondern lediglich das Risiko senkt)

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, und jetzt googelst Du mal und bildest Dir eine eigene Meinung.

Ist echt nicht so schwer. Das Googeln.

Die Entscheidung schon eher,d enn selbst die Ärzte sind sich da nicht wirklich einig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es sinnvoll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung