Frage von annmabau, 15

Ist es sinnvoll sich für acht Wochen für eine Vollzeitstelle einlernen zu lassen?

nur des Geldes wegen, in dem absoluten Wissen, dass man zum Jahreswechsel eine deutlich besser bezahlte Stelle annimmt?

Könnte man Ärger bekommen, wenn man verschweigt, dass es nur ein kurzes Gastspiel ist?

Der Job ist absolut suboptimal (Gehalt, Arbeitszeiten) - ich hätte auch die Möglichkeit auf 450€ Basis auf dem Weihnachtsmarkt zu jobben. Wäre halt deutlich weniger Geld.

Antwort
von brido, 15

Wenn es mit der anderen nichts wird bist Du dann froh. Kannst nach dem Probemonat entscheiden. 

Kommentar von annmabau ,

Den anderen Vertrag habe ich zu 100%. Es geht um einen Job bis zum Jahresende.

Antwort
von igel111988, 9

Denk an die armen mitarbeiter die sich voll mühe geben und zeit investieren in die einlernphase und dann haust du ab. Bitter :(

Kommentar von annmabau ,

Wenn das ein ernsthafter Job wäre, würden da nicht ständig Leute abhauen. Ich glaube, vor dem einlernen ist bei denen nach dem einlernen.

Antwort
von FooBar1, 8

Ja. Sammle wissen und schreib es in deinen Lebenslauf.

Kommentar von annmabau ,

Nie im Leben. Das wäre ja furchtbar peinlich - im Ernst. So manchen "job" zum Geld verdienen unterschlag ich lieber (LOL)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten