Frage von annaskacel99, 59

Ist es sinnvoll, Gast-Meerschweinchen für 3 Wochen zu vergesellschaften?

Hallo! Wir bekommen am Freitag 3 Meerschweinchen zur Urlaubsbetreuung. Es sind zwei Weibchen und ein kastriertes Männchen. Die drei leben ihr Leben leider Gottes in einem 08/15 Gitterkäfig und das rund um die Uhr.

Nun ist es so, das wir 4 Meerschweinchen haben, drei Weibchen und auch ein kastriertes Männchen. Unsere leben allerdings (im Sommer) in einem etwa 8 Quadratmeter großem Aussengehege mit 14 Quadratmeter angrenzender Wiese zum laufen und knabbern ;)

Ist es sinnvoll, dass ich versuche den Gastschweinchen bei uns "Urlaub" zu verschaffen, indem ich sie für die 3 Wochen mit unseren zusammen setze damit sie mehr Platz haben? Ich sehe eher kein Problem bei den zwei Buben, da unserer sehr friedlich ist. Ich weiß auch, wie man Schweinchen vergesellschaftet, das ist nicht das Problem.

Ich denke nur das die Gastschweinchen dann den vielen Platz "vermissen"? Sie leben wirklich leider rund um die Uhr in einem Standartkäfig... Eventuell könnte ich nach den 3 Wochen die Besitzer (gute Freunde von uns) dazu überzeugen, ihr altes Hasengehege (gibt keine Hasen mehr, leider gestorben) wieder fit zu machen, damit dort im Sommer die Schweinchen unterkommen können.

Ich hoffe hier auf sinnvolle Antworten und eure Meinung dazu. Danke und lg, Anna

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 12

Hallo annaskacel99,

ich sehe das genauso wie HikoKuraiko und würde die beiden Gruppen auf gar keinen Fall vergesellschaften.

Auch wenn Dein Böckchen sonst ein friedliebender Typ ist, wird es zu einem Konkurrenzkampf um die Weibchen kommen, der sehr heftig sein kann. Für alle beteiligten Tiere ist das mit außerordentlichem Stress verbunden. Die Unruhe, die ggf. damit erzeugt wird, kann auch andauern, nachdem die Urlaubsschweine wieder weg sind.

Dazu kommt, dass Du nicht ausschließen kannst, dass die fremden Tiere Parasiten oder andere Krankheiten haben. Ich würde hier sogar auf besondere Hygiene achten.

Evtl. ist es möglich, dass Du den Urlaubsschweinen ein separates, gutes Gehege mit Auslauf einrichten kannst? Das wäre super.

Ich finde es sehr gut von Dir, dass Du die Bekannten von artgerechter Haltung überzeugen willst, und drücke Dir hierfür die Daumen.

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort
von skogen, 54

Du solltest sie auf jeden Fall überzeugen, ordentlich Platz zu schaffen (hoffentlich mind. 1m² + Auslauf pro Tier) oder sie abzugeben!

Wenn du weißt wie man vergesellschaftet und du dir sicher bist, dass sie sich verstehen werden + du dir sicher bist die Besitzer überzeugen zu können, dann solltest du dies tun - da sehe ich kein Problem. Natürlich wird es etwas stressig, auch die erste Zeit - aber bei guter Haltung gewöhnen such Tiere meist schnell aneinander und an sich gegenseitig. 3 Wochen sind immerhin 3 Wochen! Zeig Ihnen wie wohl sie sich bei solch einer Haltung fühlen und wie schön glückliche Meeris doch aussehen. (-:

Andernfalls wäre das alles zuviel Stress. Der jetzige Umzug, dann die Vergesellschaftung, dann gleich wieder umziehen in schlechte Verhältnisse..

Wenn ich diese Leute persönlich gut kennen würde, würde ich die Tiere auch nur unter dieser Bedingung wieder abgeben.

Kommentar von annaskacel99 ,

Behalten können wir sie leider nicht, da die Tochter sehr an den Schweinchen hängt, und meine Mutter keine weiteren mehr möchte, aber ich bin bereits am "bearbeiten" meiner Bekannten, damit die armen Dinger mehr Platz bekommen... Danke!

Kommentar von skogen ,

Annaskacel, das freut mich! (-: Endlich jemand der sein Tier gut hält und sich für andere einsetzt!

Antwort
von HikoKuraiko, 34

Ich würds auf keinen Fall machen. Zum einen sind Gruppen mit 2 Kastraten + Mädels nicht immer einfach (im schlimmsten fall beißen sich die Jungs extrem blutig), dann wäre es eben eine Vergesselschaftung die Stress bedeutet und die auch mal ein paar Wochen dauern kann (mit pech), dann weißt du nichts über den Gesundheitszustand der Tiere und könntest dir damit Krankheiten in deine Gruppe holen usw usw. 

Wenn sie nur 3 Wochen bei dir sind dann lasse sie bitte in einem eigenen Gehege nur für sich und versuche nach den 3 Wochen mit den Besitzern zu reden das sie Ihnen mehr Platz bieten. 

Kommentar von skogen ,

Kastraten gehen meist besser zusammen, als unkastrierte Böcke. Und auf großer Fläche wird es kaum Probleme geben, außer evtl mal ein bißchen Gerangel. Ich hab auch 3 "Gruppen" in einem Gehege. 3 Kastraten mit mehreren Weibern. Auf ordentlicher Fläche wird das kaum Probleme geben. Allerdings wäre ein kleines kurzweiliges Gehege für die 3 alleine, sogar besser, stressfreier! ^^

Kommentar von Zito99 ,

So pauschal würde ich das nicht formulieren! Ich habe auch Mehrkastratenhaltung, aber je nach Sozialisation der Böcke können noch so viel Platz und noch so viele Mädels nicht daran ändern, dass die Kastraten Nebenbuhler massiv attackieren!

Zwei Gruppen für lediglich drei Wochen zusammen zu lassen würde ich aber egal in welcher Konstellation nicht machen! Das kann auch unter den Mädels dann hinterher zu Stress führen, wenn es "plötzlich" wieder weniger Tiere hat. Und eben ja nach Kastraten endet das schon am ersten Tag in einem Blutbad!

Kommentar von Goldsuppenhuhn ,

@HikoKuraiko: Danke! Ich stimme Dir in jedem Punkt voll und ganz zu.

Antwort
von Ichhelfedir2001, 53

Ich würde das nicht machen. Logisch ist es nicht gut, die Meerschweinchen in so einem Käfig zu haben, aber wenn sie sich an den grossen platz bei dir zuhause dran gewöhnen(das tun sie in 3 Wochen sicher) ist es umso schlimmer für die Meerschweinchen wieder in das 0815 Käfig zu tun. 

Also ich würde da eher abraten.

Kommentar von annaskacel99 ,

Okay danke! Ich denke halt, das ich die Besitzer überzeugen kann, das Gehege wieder fit zu machen, wenn sie sehen wie wohl sich die kleinen draußen fühlen...

Kommentar von Ichhelfedir2001 ,

Bitte. Ja, vielleicht entscheiden sie sich auch für so einen grossen Raum für die Meerschweinchen, falls sie eine grosse wiese haben.

Kommentar von annaskacel99 ,

Okay, danke auf jeden Fall:)

Antwort
von conzalesspeedy, 42

Vllt. sind sie nach den 3Wochen auch froh wenn sie bei dir bleiben können.

Würde ich aber erst nach der Zeit vorschlagen.

Und ja;   Lass sie auf jeden Fall in das Freigehege,dann können sie sich mal austoben.

Kommentar von annaskacel99 ,

Das wir sie behalten können ist sehr unwahrscheinlich, da die Tochter sehr an den Schweinchen hängt und meine Mom keine weiteren mehr möchte. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community