Ist es sinnvoll, bei einem Turbomotor einen Fächerkrümmer anzubauen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für normale Motoren macht der Aufwand keinen Sinn, da sie über einen größeren Drehzahlbereich Drehmoment bringen sollen.

Bei Rennmotoren macht es Sinn, weil die auf Höchstleistung bei Höchstdrehzahl ausgelegt sind. Bei extrem hohen Drehzahlen und der Suche nach jedem einzelnen PS spielt dann auch das Schwingungsverhalten im Abgastrakt eine Rolle. Um die Schwingungen optimal zu nutzen, müssen die Abgaskanäle hinter dem Motor getrennt sein und eine bestimmte Länge haben, womit man beim Fächerkrümmer wäre. Das sieht dann z.B. so aus:

http://bilder.bild.de/fotos/formel-1-motoren-damals-und-heute---vom-sound-unterscheiden-sie-sich-wie-tag-und-nacht--35120780/Bild/2.bild.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl eher nicht. Bei den normalen Serienmotoren sind die Turbolader am Sammelkrümmer angeflanscht. Das heisst, der Weg vom Zylinder zum Lader wird kurz gehalten. Jeder Turbomotor baut einen gewissen Abgasgegendruck auf, damit der Lader überhaupt betrieben werden kann. Die Motoren selbst sind auf diesen Gegendruck ausgelegt.

Der Sinn des Fächerkrümmers hingegen ist, die Reduktion des Gegendruckes, um zum Einen die Energie, die für den Ausstoß notwendig ist, so gering wie möglich zu halten und zum Anderen die Restgasmenge im Zylinder so gering wie möglich zu halten. Diese beiden Anforderungen widersprechen sich, was den Fächerkrümmer beim Turbo eigentlich zum Nonsens werden lässt. 

Grundsätzlich kann daher gesagt werden, dass der Fächerkrümmer seine wahren Stärken nur beim Saugmotor ausspielen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere sinnvoll. Im Profimotorsport wo es darauf ankommt das letzte Prozent rauszuholen und Geld keine Rolle spielt, ja. Zuhause für das Tuning des eigenen Japaners aber eher nicht. Marginal bringt´s schon das ein oder andere PS, aber die Kosten eines Fächerkrümmers inklu Einbau lohnen sich m. M. n. nicht.

Vor allem muss man auch schauen, ob man überhaupt Platz dafür hätte. Daran wird es wahrscheinlich mangeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es eher mit ner optimierten Downpipe versuchen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HuhnLP
07.05.2016, 23:10

Gut zu wissen. Aber würden Sie es auch mit einem Fächerkrümmer versuchen?

0
Kommentar von AnyBody345
07.05.2016, 23:15

Meiner Meinung nach gibt es beim Turbomotor keinen Fächerkrümmer. Du hast den Sammelkrümmer an dem direkt der Turbolader angepflanzt ist. Und vom Turbolader geht die Downpipe zum Kat. Ein Fächerkrümmer bietet bei einem Saugmotor jedem Zylinder einzeln eine Abgasabführung zum Kat.

1
Kommentar von AnyBody345
07.05.2016, 23:23

Was ist das für ein Schwachsinn? Ich sammle doch nicht die Abgase von den beispielsweise 4 Auslasskanälen und bringe sie auf einen Punkt mit dem Sammelkrümmer in den Turbolader um danach wieder vom Turbinenausgang des Turbolader 4 Rohre auseinander zu führen und sie dann wieder zusammen in die Downpipe gehen zu lassen o.O

0
Kommentar von AnyBody345
07.05.2016, 23:34

Ich kann mir das auch nicht vorstellen, da man Abgaswege so kurz wie möglich halten möchte . Aufgrund der voluminösen Bauweise eines Fächerkrümmer würde sich der Weg im Verhältnis extrem verlängern.

0

Wenn dan mehr Abgase vom Turbo weggeleitet werden können ja.Das kommt natürlich auf den Fecherkrümmer und im Vergleich auf den Serienkrümmer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnyBody345
07.05.2016, 23:19

Es gibt keinen Fächerkrümmer beim Turbomotor. Es gibt Sammelkrümmer an dem der Turbolader angepflanzt ist und dann das Hosenrohr (Downpipe) zum Kat

0
Kommentar von AnyBody345
07.05.2016, 23:27

muss ich mir echt mal ansehen , kannte ich noch nicht. erschließt sich mir auch nicht ganz, weil man die Abgaswege ja recht kurz halten möchte und durch die voluminöse Bauweise eines Fächerkrümmer würde sich der Abgasweg extrem verlängern

0