Frage von Solix99, 19

Ist es sinnvoll Aufgaben in einer/einen Todo-Liste/Aufgabenplaner einen festen Termin zu geben?

Ich möchte mal eure Meinung dazu hören, ob das tatsächlich sinnvoll ist, denn:

  • mit einem Termin stelle ich nur fest, wann ich für Aufgaben Zeit habe (wir haben genug Zeit und müssen uns theoretisch keinen Zeitpunkt dafür suchen)

  • sollte dann tatsächlich die Zeit des Termins gekommen sein, muss man sich mit Willenskraft dazu bringen diese Aufgabe zu tun (allerdings ist es nicht der Sinn uns zu motivieren, was an sich schon eine Aufgabe ist, die uns von der eigentlichen Aufgabe ablenkt)

  • ändern sich Prioritäten/Ziele, so ist eine neue Planung besser als die vorherige (ständig neue Listen verschwenden Zeit, die wir für Aufgaben nutzen könnten)

Nun ist meine Frage, ob im Angesicht dieser Tatsachen es sinnvoll ist Aufgaben zeitlich festzulegen. Wenn man dies so vornimmt, hat man für gewöhnlich die oben genannten Nachteile, der einzige Vorteil ist, dass falls man sich dahinter gesetzt hat die Aufgabe erfüllt ist.

Ich bitte darum darüber zu diskutieren. Vielen Dank :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 6

Hallo Solix99,

ein Aufgabenplaner ohne Termine ist völlig sinnlos.

Wir arbeiten z.B. in der Programmierung mit Scrum (Projektplanung). Hier sind die Aufgaben, die zuständigen Personen und vor allem die Fertigstellungsziele (Projekt-Termine) erfasst / kalkuliert.

Es ist richtig, dass immer Notfälle, daily business etc. dazukommen. Aus diesem Grund wird in einer Sprintplanung (laufende Projekte) auch ein "off Scrum" eingeplant. Dieser ist ein Erfahrungswert, der den Zeitaufwand für ausergewöhnliche Prioritäten und daily business auffängt.

Jedes Projekt wird hier mit Prgrammierzeiten (Stunden) kalkuliert und am Ende wird die tatsächliche Zeit überprüft und Abweichungen analysiert. Nur so kommt man irgendwann auf eine vernünftige und realistische Einschätzung des Zeitaufwandes von Projekten und den durchschnittlichen Aufwand für ausplanmäßige Aufgaben und daily business. Gerade letzteres wird ebenfalls mit der Aufgabe erfasst und der Zeitbedarf dafür analysiert.

Ohne diese Planung - zumindest bei uns - werden Projekte sonst nie fertig und eine Optimierung der ständig verschobenen Prioritäten würde nicht stattfinden.

Beste Grüße

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von Nightlover70, 10

Ich kann nach einem solchen Schema nicht arbeiten, da bei mir dauernd neue Dinge hinzukommen und die Prioritäten verschoben werden.

Hab das schon versucht führt für nichts jedoch zu nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten